News-Archiv 2017

SEITE 1 / 2

Ein hartes Stück Arbeit

02.04.2017

 

1. Herren

Bezirksliga Hannover 1 - 23. Spieltag

 

TV Stuhr vs. TuS Sulingen U23 - 2:0 (1:0)

 

Sonntag, 02.04.2017 - 15.00 Uhr

Pillauer Strasse, 28816 Stuhr

 

Tore:

 

1:0 - Fynn Rusche (13. - FE)
2:0 - Timo Wetjen (62.)

 

Nach den zwei Auswärtsniederlagen in der vergangenen Woche in Eilvese und Mühlenfeld traf der TV Stuhr heute mit der U23 des TuS Sulingen auf ein weiteres physisch starkes Team, das der Mannschaft von Trainer Christian Meyer und Stephan Stindt auch wie erwartet alles abverlangte. Die technisch und spielerisch überaus versierten Gäste waren phasenweise spielbestimmend und hatten über die gesamte Spielzeit gesehen mehr Ballbesitz, als der TVS. Die schnellen Seitenwechsel und diagonalen Bälle des TuS sorgten über die gesamte Spielzeit für latente Gefahr vor dem Stuhrer Kasten, allein beim Torabschluss offenbarten die Gäste ihre Schwächen. Anders ist wohl auch nicht zu erklären, warum die Sulinger in der Tabelle nicht viel weiter oben platziert sind. Der TV Stuhr steht in dieser Saison defensiv allerdings äußerst stabil und setzte dem Sulinger Tempo viel Leidenschaft und Kampf entgegen. Mit Erfolg. Die eigenen Angriffe sorgten auch vor dem Sulinger Tor immer wieder für Gefahr und nach einem an Torben Drawert verursachten Foulelfmeter besorgte Fynn Rusche die Führung für den TVS (13.). Die Gäste zeigten sich allerdings unbeeindruckt und spielten weiter forsch nach vorne. Dadurch ergaben sich aber auch für die Platzherren weitere Chancen. So bediente Drawert wenige Minuten nach der Führung von der rechten Seite Timo Wetjen, der aus ca. sechs Metern nur die Latte traf. Mit einem hohen Maß an Konzentration und harter Arbeit verteidigte der TVS dann die knappe Führung bis zur Halbzeitpause.

 

Nach der Pause das gewohnte Bild. Trotz optischer Vorteile und guten Möglichkeiten für die Gäste, die man aber nicht nutzte, kam der TV Stuhr selbst auch immer wieder zu guten Gelegenheiten. Und erneut zeigte sich der Tabellenzweite im Abschluss abgebrühter und effektiver. Nach einem Konter tauchte Daniel Horeis in der 62. Spielminute von halblinks vor dem Sulinger Tor auf. Sein Schuss aus 17 Metern wurde zunächst noch geblockt, der Abpraller kam wieder über Horeis zu Wetjen, der ca. sechs Meter vor dem Tor noch einen Sulinger aussteigen ließ und sicher zum 2:0 einschob. Die Gäste steckten aber immer noch nicht auf und spielten weiter munter mit. Und wie schon in der ersten Hälfte konterten sich die Stuhrer dadurch einige Minuten nach dem Treffer zu einem weiteren Hochkaräter. Timo Wetjens Hammer aus halbrechter Position ca. elf Meter vor dem Tor parierte der Sulinger Keeper aber gerade noch zur Ecke. Aber auch die U23 des TuS Sulingen kam in der Folge noch zu weiteren Möglichkeiten. Die größte davon vereitelte Torwart Kevin Keßler, der einen Sulinger Gewaltschuss von der Strafraumgrenze parierte. So blieb es schließlich beim 2:0 Heimerfolg für den TV Stuhr, den sich die Mannschaft durch eine disziplinierte und konzentrierte Teamleistung auch verdient hat.

 

Für den TVS spielten:

 

Keßler, Troue, Horeis, Rogalla, Peters, Schwirz, Rusche, Wetjen, Oehlerking, Herrmann, Drawert, F. Bischoff, Scheen, Böttcher

Vierter Sieg in Folge

02.04.2017

 

2. Herren

1. Kreisklasse DH - 23. Spieltag

 

TV Stuhr II vs. SV Barver - 4:0 (1:0)

 

Sonntag, 02.04.2017 - 12.30 Uhr

Pillauer Strasse, 28816 Stuhr

 

Tore:

 

1:0 - Jenno Bülders (40.)
2:0 - Mirko Müller (67.)
3:0 - Steffen Reckeweg (71.)
4:0 - Mirko Müller (75.)

 

Nach unansehnlichen 90 Minuten gewann die Stuhrer Zweitvertretung heute gegen den SV Barver mit 4:0. Beide Mannschaften zeigten von Beginn an, warum sie im bisherigen Saisonverlauf nicht über die  unteren Regionen der Tabelle hinaus gekommen sind. Dabei liessen die Gäste den Platzherren zunächst alle Freiheiten und Zeit zum Spielaufbau. Doch anstatt diese Umstände zu nutzen, passten sich die Gastgeber spielerisch dem Tabellenvorletzten an und brachten den SV Barver trotz optischer Vorteile so gut, wie gar nicht in Verlegenheit. Dem Tor der Gäste kamen die Stuhrer zunächst nur einmal etwas näher, als Mirko Müllers unplatzierter Kopfball nach Flanke von Janek Tyc das Ziel deutlich verfehlte (30.). Umso überraschender gelang dem TVS II dann kurz vor der Pause doch noch der Führungstreffer. In einen von Jan Frank aus dem linken Halbfeld gefährlich vor´s Tor geschlagenen Freistoß spritzte Innenverteidiger Jenno Bülders und köpfte ein, bevor Barvers Keeper an den Ball kommen konnte (40.). Dem Stuhrer Freistoß ging ein grobes Foul an Alexandros Delis voraus, das für den Barver Übeltäter die rote Karte nach sich zog und für Delis die verletzungsbedingte Auswechslung. Der Stuhrer Offensiv-mann wird Trainer Hinrichs und seiner Mannschaft jetzt voraussichtlich einige Zeit fehlen. Für ihn kam Rasmus Petersen in die Partie. In der zweiten Hälfte änderte sich am Spielfluss wenig. Die Gastgeber schafften es nur ansatzweise in Überzahl spielerisch gelungene Akzente zu setzen. Dennoch sollten drei weitere Treffer gelingen. Nach einer der wenigen guten Angriffsaktionen flankte Janek Tyc von rechts flach und hart vor´s Tor, wo Mirko Müller per Direktabnahme zunächst am Gästekeeper scheiterte, aber im Nachschuss erfolgreich war (67.). Ebenfalls per Nachschuss erzielte Steffen Reckeweg nur wenige Minuten später aus kurzer Distanz das 3:0 (71.). Und nach Pass in die Tiefe des für den verletzten Jan Frank eingewechselten Moritz Hüneke über die linke Abwehrseite des SV Barver erzielte Müller seinen zweiten Treffer und schob sicher am Barver Schlussmann zum 4:0 Endstand vorbei (75.).

 

Für den TVS II spielten:

 

Sommer, Kondritz, Frank, Bülders, Koschlig, Delis, Müller, Tyc, Rehberg, Schote, Reckeweg, Hüneke, Petersen

Gerechtes Unentschieden

01.04.2017

 

U19

Bezirksliga Hannover 1 - 16. Spieltag

 

JSG Stuhr/Seckenhausen U19 I

vs. JSG Hassbergen U19 - 2:2 (2:2)

 

Samstag, 01.04.2017 - 12.30 Uhr

Pillauer Strasse, 28816 Stuhr

 

Tore:

 

1:0 - Tobias Keunecke (3. - FE)
1:1 - JSG Hassbergen (9.)
1:2 - JSG Hassbergen (20.)
2:2 - Ron König (43. - FE)

 

 

In einer umkämpften und größtenteils zerfahrenen Begegnung trennten sich die JSG Stuhr/Seckenhausen und die JSG Hassbergen leistungsgerecht mit 2:2 (2:2). Die Platzherren gingen dabei früh durch einen an Nicklas Wissemann verursachten Foulelfmeter in Führung. Tobias Keunecke verwandelte sicher (3.). Wer glaubte, dass dieser Treffer der Heimmannschaft Sicherheit geben würde, sah sich schnell getäuscht. Die Gäste zeigten sich unbeeindruckt und drehten die Partie in der 9. Spielminute durch einen direkt verwandelten Freistoß und in der 20. Spielminute nach einem Angriff durch die Mitte verdientermaßen in eine 2:1 Führung. Beide Male sah die Stuhrer Defensive nicht gut aus. Trotz Vorteilen für die Gäste gelang der JSG Stuhr noch in der ersten Halbzeit wiederum per Elfmeter nach einem Handspiel eines Gästespielers der erneute Ausgleich. Ron König verwandelte dieses Mal ebenso sicher, wie zuvor Keunecke (43.). In den zweiten 45 Minuten kämpften sich die Roten immer besser in die Partie und die Vorteile lagen nun auf Seiten der Hausherren. Beiden Mannschaften sollte aber nichts Entscheidendes mehr gelingen und so trennte man sich schließlich mit 2:2, was den Gästen aktuell mehr helfen dürfte, als den Stuhrern.

 

Für die JSG spielten:

 

Diaconu, Khil, Wissemann, Sawall, Feindt, Wiesner, Vatansever, Prüß, Keunecke, Blümler, Ullmann, Meckel, Opitz, Bischoff

Souveräner Heimsieg

01.04.2017

 

U15

Bezirksliga Hannover 1 - 13. Spieltag

 

JSG Stuhr/Seckenhausen U15 I

vs. VfL Bückeburg U15 II - 6:1 (3:0)

 

Samstag, 01.04.2017 - 11.00 Uhr

Pillauer Strasse, 28816 Stuhr

 

Tore:

 

1:0 - Marcel Kleeberg (4.)
2:0 - Karim Bockau (8.)
3:0 - Tim Staufenbiel (17.)
4:0 - Janko Heitmann (42.)
5:0 - Tim Staufenbiel (43.)
6:0 - Karim Bockau (55.)
6:1 - VfL Bückeburg II (58.)

 

Die U15 von Trainer Hergen Corßen-Katenkamp und Jan-Erik Freuchen präsentiert sich weiterhin stark und gewann das vierte Spiel in Folge gegen zunächst fast chancenlose Bückeburger souverän und in der Höhe verdient mit 6:1. Interimstorwart Fynn Lötzerich musste im ersten Durchgang nur einmal sein Können zeigen, als sich die Stuhrer Defensive kurz vor dem Halbzeitpfiff für einen Moment zu passiv zeigte. Da stand es aber bereits 3:0 für die Platzherren, für die Marcel Kleeberg bereits in der 4. Spielminute, Karim Bockau per Kopf in der 8. und Tim Staufenbiel in der 17. Minute frühzeitig alles in die richtige Bahn lenkten. Der dritte Treffer fiel dabei in Stuhrer Überzahl, denn ab der 15. Minute waren die Gäste wegen einer Zeitstrafe nach Beleidigung vorübergehend dezimiert. Jonah Hellmers mit einem direkten Freistoß an die Latte, Marco Fischer zweimal aus kurzer Distanz und Marcel Kleeberg verpassten es aus aussichtsreichen Positionen, das Ergebnis bereits im ersten Durchgang noch höher zu schrauben. Obwohl es in der Halbzeitpause bei den Gästen ziemlich laut wurde, änderte sich an den Kräfteverhältnissen zunächst nichts. Janko Heitmann (42.) und Tim Staufenbiel (43.) sorgten dann nur wenige Minuten nach Wiederbeginn mit einem Doppelschlag für die endgültige Entscheidung in dieser bis dahin einseitigen Begegnung. Mit der Sicherheit der klaren Führung bot sich für die Gastgeber jetzt die Gelegenheit des Wechselns und mit Kleeberg und Staufenbiel verließen zwei Torschützen das Feld (47.). Dennoch blieb die JSG zunächst weiter gefährlich und Karim Bockau erzielte in der 55. Minute mit dem 6:0 bereits seinen 11. Saisontreffer. Erst jetzt ließ die Heimmannschaft nach und die Gäste kamen stärker auf. Nach dem 6:1 zwölf Minuten vor Schluss (58.) hatte die Bückeburger Reserve drei weitere gute Möglichkeiten, einen weiteren Treffer zu erzielen, darunter ein Pfostenschuss. Die JSG Stuhr verteidigte den Fünf-Tore-Vorsprung aber erfolgreich bis zum Abpfiff und bleibt auch im vierten Spiel der Rückrunde siegreich. Wenige Augenblicke vor dem Abpfiff erhielt der mittlerweile wieder eingewechselte Doppeltorschütze Tim Staufenbiel wegen harten Einsteigens ebenfalls eine Zeitstrafe, die auf den Ausgang des Spiels aber keine Auswirkung mehr hatte.

 

Für die JSG spielten:

 

Lötzerich, Freuchen, Daneke, Godt, Kleeberg, Hellmers, Staufenbiel, Heitmann, Bockau, Thiemann, Frischkorn, Fischer, Dierks, Föhl, Netthöfel

28.03.2017

 

1. Herren

Bezirksliga Hannover 1 - 14. Spieltag (Nachholspiel)

 

TSV Mühlenfeld vs. TV Stuhr - 1:0 (0:0)

 

Dienstag, 28.03.2017 - 20.00 Uhr

Am Stadion, 31535 Neustadt am Rübenberge

 

Tor:

 

1:0 - TSV Mühlenfeld (70.)

 

Für den TVS spielten:

 

D. Bischoff, Troue, F. Bischoff, Rogalla, Peters, Schwirz, Rusche, Wetjen, Böttcher, Oehlerking, Azzarello, Drawert,  L. Bischoff, Scheen 

Verletzte sich beim Spiel in Mühlenfeld - Riccardo Azzarello
Verletzte sich beim Spiel in Mühlenfeld - Riccardo Azzarello

Herber Rückschlag für den TV Stuhr! Beim 0:1 gestern in Mühlenfeld verlor man nicht nur die Punkte, sondern viel wichtiger, auch Torjäger Riccardo Azzarello durch eine Schulterverletzung. Der aktuelle Stuhrer Torschützenkönig prallte kurz vor dem Abpfiff mit dem Torwart des TSV Mühlenfeld zusammen und musste ins Krankenhaus. Mit einer kurzfristigen Rückkehr in den Kader ist nicht zu rechnen, wie lange Riccardo ausfällt, ist noch nicht abzusehen. Damit ereilte ihn das gleiche Schicksal, wie Teamkollege Daniel Horeis, der sich im Mai 2015 ebenfalls in Mühlenfeld schwerwiegend an der Schulter verletzte, damals auch im Krankenhaus ärztlich versorgt werden musste und längere Zeit ausfiel. Wir wünschen Ricci an dieser Stelle alles Gute und eine schnelle Genesung!

Ungefährdeter Heimsieg

25.03.2017

 

U15

Bezirksliga Hannover 1 - 12. Spieltag

 

JSG Stuhr/Seckenhausen U15 I

vs. JSG Mörsen U15 - 4:0 (2:0)

 

Samstag, 25.03.2017 - 11.00 Uhr

Pillauer Strasse, 28816 Stuhr

 

Tore:

 

1:0 - Jonah Hellmers (5./FE)

2:0 - Jonah Hellmers (35.)

3:0 - Karim Bockau (57.)

4:0 - Chiko Frischkorn (62.)

 

Eine solide Leistung reichte der U15 von Trainergespann Hergen Corßen-Katenkamp und Jan-Erik Freuchen heute aus, einen ungefährdeten 4:0 Heimsieg gegen die JSG Mörsen zu feiern und weitere drei Punkte einzufahren. Bereits in der 5. Spielminute verwandelte Jonah Hellmers einen an Tim Staufenbiel verursachten und zurecht gegebenen Foulelfmeter sicher. In der Folge spielte sich das Geschehen überwiegend zwischen beiden Abwehrreihen ab und man hielt gegenseitig Ball und Gegner mehr oder weniger erfolgreich vom eigenen Tor fern. Die besten Gelegenheiten für die JSG Stuhr verpassten Staufenbiel mit einem unplatzierten Schuss aus zentraler Position von der Strafraummarkierung und Bockau, dessen Treffer im Nachschuss nach einem gehaltenen Hellmers-Freistoß aufgrund seiner Abseitsstellung aberkannt wurde. Auf der anderen Seite dagegen gab´s nicht eine einzige gefährliche Situation für Aushilfskraft Raphael Hensel von den 2004ern im Tor der JSG Stuhr/Seckenhausen zu entschärfen. In der 35. Minute sorgte Hellmers dann mit seinem zweiten Treffer bereits für die Entscheidung. Auf der rechten Angriffsseite setzte sich Staufenbiel stark durch und bediente Bockau mit einem scharf gespielten Querpass. Bockau traf aus kurzer Distanz aber nur den Pfosten. Der Abpraller kam wieder über Staufenbiel und Föhl zu Hellmers, der aus knapp 15 Metern per Direktabnahme zum 2:0 traf. Mit dieser Führung ging es dann auch in die Halbzeitpause.

 

Mit dem 2:0 im Rücken waren die Verhältnisse nach dem Wechsel dann schon geklärt. Die Gastgeber erspielten sich nun einige weitere gute Gelegenheiten ohne wirklich zu glänzen, während die Gäste auch im zweiten Durchgang nicht mehr gefährlich vor das Stuhrer Tor kamen. Zweimal Kleeberg und je einmal Staufenbiel und Frischkorn, der bei seinem nicht anerkannten Treffer zuvor einen Gegenspieler geschubst haben soll, obwohl wirklich niemand in seiner Nähe war, vergaben aussichtsreich. Das 3:0 in der 57. Minute fiel dann in einer ähnlichen Szene, wie schon im ersten Durchgang vor dem 2:0. Nach Querpass von Staufenbiel traf Bockau dieses Mal aber und erzielte so bereits seinen 9. Saisontreffer. Das vierte Tor schien dann wie eine Kopie des dritten Treffers, nur von der anderen Seite. Dieses Mal servierte aber Torjäger Bockau für Frischkorn, der aus kurzer Distanz cool blieb und locker zum 4:0 Endstand einschob.

 

Damit übernahm die U15 vorübergehend die Tabellenspitze der C-Junioren Bezirksliga Hannover 1, allerdings hat der eigentliche Ligaprimus JSG Wunstorf drei Spiele weniger, als die JSG Stuhr/Seckenhausen und kann mit nur einem Sieg in einem der Nachholspiele die Tabellenführung wieder zurückerobern. 

 

Für die JSG spielten:

 

Hensel, Freuchen, Daneke, Kleeberg, Hellmers, Staufenbiel, Rakow, Föhl, Bockau, Thiemann, Frischkorn, M. Godt, Ehlers, Böttger, Heitmann

Spieler der Woche

21.03.2017 - Timo Wetjen
21.03.2017 - Timo Wetjen

Zwei Tore beim 4:2 im Spitzenspiel der Bezirksliga Hannover 1 gegen den SV Heiligenfelde. Was bleibt da anderes übrig, als ihn zum Spieler der Woche zu küren...?! 

Unwiderstehlich und über jeden Zweifel erhaben

18.03.2017

 

1. Herren

Bezirksliga Hannover 1 - 21. Spieltag

 

TV Stuhr vs. SV Heiligenfelde - 4:2 (0:1)

 

Samstag, 18.03.2017 - 16.00 Uhr

Pillauer Strasse, 28816 Stuhr

 

Tore:

 

0:1 - SV Heiligenfelde (11.)

1:1 - Janik Troue (46.)

2:1 - Timo Wetjen (65.)

2:2 - SV Heiligenfelde (70.)

3:2 - Timo Wetjen (77.)

4:2 - Patrik Scheen (90.)

 

Mit 4:2 gewann der TV Stuhr heute das Topspiel der Bezirksliga Hannover 1 gegen den SV Heiligenfelde. Anders, als beim 2:2 im Hinspiel, das heute bei so manchem Beteiligten sicher immer noch im Gedächtnis war, konnte der TVS seine vielen Möglichkeiten dieses Mal nutzen und das Spiel verdientermaßen zu seinen Gunsten entscheiden. Zunächst musste man allerdings einem frühen Rückstand hinterher laufen. Einen sicheren Rückpass von Troue spielte Torwart Keßler auf Schwirz, der sich mit dem Rücken zum Gegner sicher wähnte und vom Pressing der Heiligenfelder Offensive überraschen ließ. Die dann zu sorglose Ballannahme nutzte der SVH und ohne Mühe schob Albrecht den Ball nun allein vor dem Stuhrer Kasten seelenruhig links unten in die Maschen (11.). Dieses Tor brachte den ohnehin schon starken Gästen zunächst noch mehr Selbstvertrauen und so kam der SV Heiligenfelde in der Folge zu zwei weiteren guten Gelegenheiten. Mit Glück und Geschick entstand aber kein weiterer Schaden für die Platzherren. Erst ab ca. einer halben Stunde kam der TV Stuhr besser in die Partie und bestimmte zusehends das Spielgeschehen. Doch mehr, als Drawert´s Kopfball an den langen Pfosten sprang für die Roten zunächst nicht heraus. Insgesamt merkte man beiden Mannschaften an, dass man diese Partie unbedingt gewinnen wollte. Die Zweikampfführung war verbissen, aber fair, das Tempo wurde immer weiter forciert und beide suchten ihr Heil in der Offensive. Mit dem knappen Rückstand für die Gastgeber ging es aber in die Halbzeitpause.

 

Mit dem "Startschuss" zur zweiten Hälfte wurde die Partie dann vollends zur Spitzenbegegnung. Der TV Stuhr war nun nicht mehr zu halten und kam bereits eine Minute nach Wiederbeginn zum Ausgleich. Einen direkten Freistoß von Daniel Horeis aus ca. 25 Metern konnte Heiligenfeldes Keeper Wachtendorf nicht festhalten und im Nachsetzen war es Innenverteidiger Janik Troue, der den Ball im Tor der Gäste unterbrachte (46.). Die Stuhrer waren jetzt deutlich Herr im eigenen Haus und den Gästen fiel nicht mehr viel ein, der Stuhrer Offensivpower eigene durchdachte Angriffsaktionen entgegenzusetzen. Der Führungstreffer für den TVS war nur noch eine Frage der Zeit und in der 65. Minute war es dann auch soweit. Drawert setzte antrittsschnell zum Flankenlauf auf der rechten Seite an und bediente mustergültig Timo Wetjen, der aus ca. 10 Metern per Direktabnahme traf. Nur wenige Augenblicke nach dem Führungstreffer hatte Wetjen sogar die Chance zu erhöhen, sein Kopfball traf zum Glück für den SVH aber nur die Latte. Und wieder nur wenige Augenblicke später hatte der Tabellenzweite mit Schüssen im Gästestrafraum weitere Gelegenheiten zum Torerfolg, doch irgendwie fuhren die Heiligenfelder den Stuhrern in höchster Not immer wieder in die Parade und verhinderten erfolgreich die Vorentscheidung. Wie aus heiterem Himmel fiel zu diesem Zeitpunkt dann der überraschende Ausgleich für die Gäste. Ein Freistoß aus dem linken Halbfeld erreichte Brandhoff, der per Kopf nach hinten auf den mittlerweile eingewechselten Piontek ablegte. Pionteks diagonaler Flachschuß prallte vom Pfosten direkt auf Kummer ab, der keine Mühe hatte, den Ball aus fünf Metern zum 2:2 im Tor unterzubringen (70.). Doch der TVS ließ sich nicht mehr beeindrucken und antwortete gewaltig. Azzarello, der ein Bombenspiel machte, aber heute ohne Torerfolg blieb, tauchte gleich zweimal vor dem Gästetor auf. Einmal spitzelte er den Ball jedoch knapp am rechten Torpfosten vorbei und beim zweiten Mal scheiterte er an Wachtendorf. Auch Wetjen verzeichnete eine weitere Kopfballchance, die er über´s Tor setzte. Außerdem lenkte Wachtendorf einen Stuhrer Distanzschuss gerade noch so um den Pfosten. In der 77. Minute konnte der TVS dann aber wieder jubeln. Nach einer Ecke kam der Ball wieder zum völlig frei stehenden Wetjen, der aus sechs Metern zum 3:2 traf. Der SVH warf nun alles nach vorne und beordete sogar Innenverteidiger Isensee in den Angriff. Die Stuhrer Defensive hielt diesen Angriffsbemühungen aber stand und der kurz zuvor eingewechselte "Stammjoker" Patrik Scheen machte wie am vergangenen Wochenende in Bassum in der 90. Minute den Deckel für seine Mannschaft drauf. Azzarello lief nach Zuspiel von Scheen auf´s Heiligenfelder Tor und bediente den mitgelaufenen Initiator dieses Angriffs mit einem Querpass. Der Rest war für Scheen reine Formsache. Wenig später war die Begegnung zu Ende.

 

Damit bleibt der TV Stuhr auch im zwölften Saisonspiel in Folge unbesiegt und gewinnt nach drei Niederlagen und einem Unentschieden in den vergangenen zweieinhalb Jahren endlich wieder mal gegen das Spitzenteam aus Heiligenfelde. Mit Zielstrebigkeit, Willensstärke, einem Wahnsinnstempo und Überzeugung drehte die Mannschaft von Trainer Christian Meyer und Stephan Stindt heute in beeindruckender Weise einen Rückstand und ließ sich auch durch den überraschenden zweiten Gegentreffer nicht mehr von ihrem Weg abbringen.

 

Für den TVS spielten:

 

Keßler, Troue, Horeis, Schwirz, Rusche, Wetjen, Böttcher, Ohelerking, Herrmann, Azzarello, Drawert, Scheen, L. Bischoff, F. Bischoff

U15 in der Bezirksliga weiter erfolgreich

18.03.2017

 

U15

Bezirksliga Hannover 1  - 11. Spieltag

 

JSG Stuhr/Seckenhausen vs.

JSG Samtgem. Niedernwöhren/Enzen - 2:1 (1:0)

 

Samstag, 18.03.2017 - 11.00 Uhr

Pillauer Strasse, 28816 Stuhr

 

Tore:

 

1:0 - Karim Bockau (21.)

1:1 - JSG Samtgem. Niedernwöhren/Enzen (70.)

2:1 - Tim Staufenbiel (70.)

 

Glücklich, aber hochverdient gewann die U15 der JSG Stuhr/Seckenhausen heute ihre Heimspielbegegnung gegen Verfolger JSG Samtgemeinde Niedernwöhren/Enzen mit 2:1. Gegen technisch und kämpferisch starke Gäste, wusste die Mannschaft von Trainer Hergen Corßen-Katenkamp und Jan-Erik Freuchen ebenfalls mit hohem Einsatz, technisch anspruchsvollem Kombinationsfußball und überragender Defensivarbeit zu gefallen. Zwar hielten die Schaumburger Gäste insgesamt gut mit, kamen aber im gesamten Spiel zu keiner richtigen Torchance. Nach vielen ausgelassenen Möglichkeiten und einem zu Unrecht aberkannten Treffer (Der Gästetorwart wurde nicht von einem Stuhrer, sondern von einem eigenen Spieler, der Heitmann "erfolgreich" anschoss, behindert) mussten die Platzherren ca. eine halbe Minute vor dem Ende per Distanzschuss von der Strafraumgrenze den überraschenden und ärgerlichen Ausgleich hinnehmen (70.). Doch im direkten Gegenzug rissen die Gastgeber die drei Punkte wieder an sich. Nach dem Anstoß schlug Hellmers den Ball aus der eigenen Hälfte hoch vor das Tor der JSG Niedernwöhren/Enzen, der Ball trumpfte einmal auf und Tim Staufenbiel köpfte über den Gästetorwart, der der Schnelligkeit und Sprunggewalt Staufenbiels in dieser Szene nichts entgegen zu setzen hatte, den umjubelten Siegtreffer (70.). Karim Bockau hatte die JSG Stuhr nach einer Kombination über Hellmers und Kleeberg per Linksschuss bereits in der ersten Halbzeit verdient mit 1:0 in Führung gebracht (21.).

 

Für die JSG spielten:

 

Lötzerich, Freuchen, Daneke, Godt, Kleeberg, Hellmers, Staufenbiel, Heitmann, Bockau, Thiemann, Frischkorn, Föhl

Mit gnadenloser Effektivität zum Auswärtsdreier

12.03.2017

 

1. Herren

Bezirksliga Hannover 1 - 20. Spieltag

 

TSV Bassum vs. TV Stuhr - 1:2 (0:0)

 

Sonntag, 12.03.2017 - 15.00 Uhr

Am Schützenplatz 2, 27211 Bassum

 

Tore:

 

0:1 - Adrian Herrmann (74.)

1:1 - TSV Bassum (76.)

1:2 - Patrik Scheen (90.+1)

 

Durch ein Tor in allerletzter Minute gewann der Tabellenzweite aus Stuhr heute beim Tabellenvorletzten TSV Bassum. Auf einem sehr schwer bespielbaren holprigen Platz war von Beginn an vor allem Kampf angesagt. Den nahmen beide Mannschaften auch wie selbstverständlich an. Die Defensivabteilungen hüben wie drüben waren fast ausschließlich damit beschäftigt, den Ball schnellstmöglich in die gegnerische Hälfte zu schlagen, um Ballverluste und Möglichkeiten des Gegners durch technische Fehler auf dem schwierigen Boden um jeden Preis zu vermeiden. Wirklich zwingende, herausgespielte Offensivaktionen waren, wenn überhaupt, nur im Ansatz vorhanden. Beide Mannschaften machten defensiv einen fast tadellosen Job. Im ersten Durchgang hatten nur die Gastgeber eine nennenswerte Torannäherung per Distanzschuss, den der Stuhrer Torwart aber abwehren konnte. Im zweiten Abschnitt zunächst das gleiche Bild, bis auf eine erneute Gelegenheit für den TSV Bassum. Wieder hielt Keeper Kevin Keßler den unplatzierten Schuss aus kurzer Distanz und verhinderte den Rückstand für den TV Stuhr. Die beiden bis hierhin einzigen Chancen dürfen aber nicht darüber hinweg täuschen, dass der TV Stuhr das um spielerische Linie bemühtere Team war und über die neunzig Minuten gesehen die anspruchsvollere Spielidee in die Partie investierte. Zunächst fanden aber alle Bemühungen zum Torabschluss spätestens in Höhe der Bassumer Strafraumgrenze ein Ende. Als man sich draußen schon fast auf ein zähes Unentschieden eingestellt hatte, passierte dann aber doch noch was. In der 74. Minute arbeiteten sich die Gäste irgendwie in den Strafraum und Adrian Herrmann erzielte nach Zusammenspiel mit Timo Wetjen aus kurzer Distanz die Führung für den TV Stuhr. Nur zwei Minuten später entschied der Schiedsrichter kurz vor dem Strafraum des TV Stuhr nach einem umstrittenen Foulspiel auf direkten Freistoß für die Platzherren. Diese Gelegenheit wusste Bassums Torjäger Tobias Cordes zu nutzen und glich für sein Team aus (76.). Der TV Stuhr ließ sich aber nicht beirren und wollte spürbar den Siegtreffer. Und dieser sollte durch den eingewechselten Patrik Scheen dann auch gelingen. Nach einem Einwurf auf der linken Seite erreichte der Ball über mehrere Stationen Scheen, der aus ca. sechs Metern sicher vollendete. Sekunden nach Wiederanpfiff beendete der Schiedsrichter die Partie. Damit bleibt der TV Stuhr weiter in der Erfolgsspur und auch im elften Spiel nacheinander ohne Niederlage.

 

Für den TVS spielten:

 

Keßler, Troue, Voigt, L. Bischoff, Rogalla, Schwirz, Rusche, Oehlerking, Herrmann, Azzarello, Drawert, Wetjen, Bülders, Scheen

U8 ist Hallenkreismeister

09.03.2017

 

Mit drei Siegen und einem Remis landete unsere F2 am Sonntag bei der U8-Hallenendrunde in Bassum am Ende auf Platz 1 und wurde kreisdiepholzer Hallenmeister! Auch in Abwesenheit der beiden Trainer Ralf Neumann und Frank Ruholl, die organisatorisch beim Stuhrer Hallenmasters eingebunden waren, zeigten sich Sebastian, Maximilian, Finn-Luis, Jonas, Kalle, Lenja und Thies von den Interimstrainern Sven Behrens und Lennart Dunkel bestens eingestellt und setzten sich und ihrer bis dahin schon erfolgreichen Hallenrunde sinnbildlich die Krone auf. Auch der Rest der Mannschaft, die in Stuhr beim Hallenmasters die Fahne für ihren Verein hochhielt, freute sich mit den Teamkollegen und darf sich selbstverständlich ebenfalls Hallenmeister nennen. Die TVStuhrFussball.de-Redaktion gratuliert herzlich zum großen Coup!

Turnierwochenende ein voller Erfolg

09.03.2017

 

An beiden Tagen ein proppenvolles Haus, Riesenstimmung, eine ausverkaufte Tombola und natürlich tolle Gästeteams, Wahnsinnsspiele, viele Tore und engagierte Trainer. Das ist die fast schon erwartete Bilanz der beteiligten Organisatoren und Helfer des 2. TV Stuhrer Hallenmasters. Veranstalter Ralf Neumann weiß dabei von vielen großen und kleinen Geschichten rund um dieses intensive Turnierwochenende zu erzählen, und von Platzierungen und Ehrungen der besten Spieler, der besten Torschützen, der besten Torhüter und der Spieler, die vielleicht nicht die talentiertesten, aber trotzdem soweit über sich hinaus gewachsen sind, daß man gar nicht anders konnte, als es zu bemerken und auszuzeichnen. So wurde an diesem Wochenende nicht nur im Weserstadion ein Zeichen für Inklusion gesetzt. Aber auch für ein Trainergespann gab es eine Trophäe. Die Varreler U9-Trainer Mike Braun und Ingo Müller wurden für die ausgezeichnete und unvoreingenommene Zusammenarbeit mit allen Trainerkollegen der benachbarten Vereine, sowie ihr zu jeder Zeit gelebtes Fairplay mit einem fast lebensgroßen Wanderpokal geehrt. Der TV Stuhr und Ralf Neumann als Veranstalter bedanken sich bei den Gästeteams, den Schiedsrichtern, den vielen Helfern, den unglaublich vielen Zuschauern und den Sponsoren

 

Piratini-Markt, EDEKA Kai Böse, Bäcker Krützkamp, Pokale-Goddinger, sowie der Förderkreis des TV Stuhr e.V.,

 

ohne deren Unterstützung dieses so umfangreiche Spektakel in diesen Ausmaßen nicht durchführbar gewesen wäre.

Unnötige Punkteteilung

05.03.2017

 

1. Herren

Bezirksliga Hannover 1 - 19. Spieltag

 

TV Stuhr vs. TuS Sudweyhe - 1:1 (1:1)

 

Sonntag, 05.03.2017 - 15.00 Uhr

Pillauer Strasse, 28816 Stuhr

 

Tore:

 

0:1 - TuS Sudweyhe (12.)

1:1 - Riccardo Azzarello (44.)

 

Trotz einer Vielzahl an guten Möglichkeiten kam der TV Stuhr heute gegen den TuS Sudweyhe nicht über ein 1:1 Unentschieden hinaus. Waren Strafraumszenen im ersten Durchgang noch Mangelware, hatten die Gastgeber im zweiten Durchgang mehrfach gute Gelegenheiten, drei weitere Punkte einzufahren. Daniel Horeis völlig frei mit einem Kopfball, sowie Riccardo Azzarello und Timo Wetjen jeweils allein auf das Gästetor zulaufend, besaßen dabei die größten Chancen, den aufgrund der guten zweiten Halbzeit eigentlich verdienten Siegtreffer zu erzielen. Dass dieser Treffer nicht gelingen sollte, lag vor allem auch am heute starken Gästetorwart, der seinen Kasten bis auf den 1:1 Kopfballtreffer durch Riccardo Azzarello aus der 44. Spielminute sauber halten konnte.

 

Für den TVS spielten:

 

Keßler, Bülders, Troue, Voigt, Horeis, L. Bischoff, Schwirz, Wetjen, Oehlerking, Azzarello, Drawert, F. Bischoff, Rogalla, Scheen

Testspielsieg gegen den TSV Uesen

19.02.2017

 

1. Herren

Testspiel

 

TV Stuhr vs. TSV Uesen (Kreisliga Verden) - 5:1 (2:0)

  

Sonntag, 19.02.2017 - 14.00 Uhr

Pillauer Strasse, 28816 Stuhr

 

Tore:

 

1:0 - Timo  Wetjen (4.)

2:0 - Daniel Horeis (25.)

3:0 - Patrik Scheen (55.)

4:0 - Adrian Herrmann (58.)

4:1 - TSV Uesen (65.)

5:1 - Patrik Scheen (90.)

 

Deutlich verbessert präsentierte sich der TV Stuhr heute im letzten Testspiel, bevor am kommenden Sonntag mit der Nachholbegegnung bei der SG Diepholz die zweite Saisonhälfte in der Bezirksliga Hannover 1 beginnt. Im Vergleich zum Spiel am Freitag stand die Defensive des TV Stuhr wesentlich kompakter, doch obwohl Timo Wetjen schon in der 4. Spielminute das 1:0 erzielen konnte, tat sich die Mannschaft zunächst beim Spiel nach vorne mangels Kreativität und Zielstrebigkeit noch etwas schwer. So musste in der 25. Minute wieder einmal ein direkt verwandelter Freistoß von Daniel Horeis herhalten, um einen weiteren Treffer zu erzielen. Wetjen und Horeis hießen übrigens auch die Torschützen vom Freitag und genauso, wie gegen den SC Weyhe fiel auch heute der zweite Treffer per Freistoß.  Mit den Auswechslungen in der zweiten Halbzeit wurde dann das Offensivspiel der Platzherren spürbar schwungvoller und man erspielte sich immer mehr gute Möglichkeiten. Patrik Scheen (55.) und Adrian Herrmann (58.) erhöhten schließlich auf 4:0. Der technisch gefällige und kämpferisch starke Kreisligist aus Uesen konnte in der 65. Minute durch einen sehenswerten Treffer auf 4:1 verkürzen. Quasi mit dem Schlußpfiff stellte Scheen nach uneigennützigem Querpaß von Tonak aber den alten Vier-Tore-Abstand wieder her (90.).

 

Für den TVS spielten:

 

Keßler, Troue, Horeis, Tonak, Rogalla, Peters, Rusche, Wetjen, Oehlerking, Herrmann, Voigt, Bülders, Scheen, L. Bischoff, Pankratz, Keunecke (U19)

Samstag geht's los

28.02.2017
28.02.2017

Auf dieses Wochenende haben Ralf Neumann und seine Helfer wochenlang hin gearbeitet. Nachdem die Turnierveranstaltungen innerhalb von wenigen Tagen ausgebucht waren und die Anzahl der Mannschaften aufgrund der großen Nachfrage sogar noch aufgestockt wurde, freuen sich Veranstalter und die vielen Helfer nun auf die vielen Gästeteams und deren Anhänger. Möge alles reibungslos über die Bühne gehen und so klappen, wie man es geplant hat. Wir wünschen allen an der Organisation und dem Gelingen dieses Events Beteiligten, sowie unseren Gästen eine schöne Zeit beim 2. Hallenmasters des TV Stuhr!

Beim TV Stuhr II müllert´s wieder

18.02.2017

 

2. Herren

Testspiel

 

TV Stuhr II vs. TSV Achim II (2. Kreisklasse Verden) - 6:2 (3:1)

 

Tore:

 

1:0 - Mirko Müller (8.)

2:0 - Niklas Oberbach (33.)

3:0 - Janek Tyc (35.)

3:1 - TSV Achim II (42.)

4:1 - Alexandros Delis (65.)

5:1 - Rasmus Petersen (72.)

6:1 - Mirko Müller (87.)

6:2 - TSV Achim II (88.)

 

Samstag, 18.02.2017 - 14.00 Uhr

Pillauer Strasse, 28816 Stuhr

 

Mit einer richtig guten Teamleistung gewann die Stuhrer Zweitvertretung auch ihr zweites Testspiel der laufenden Vorbereitung gegen den TSV Achim II aus der 2. Kreisklasse Verden mit 6:2 (3:1). Nach einer gefühlten Ewigkeit und schweren Verletzungen feierten Mirko Müller und Nils Koschlig dabei ihr gleichwohl langersehntes, wie starkes Comeback. Stürmer Mirko Müller steuerte sogar zwei Treffer zum Erfolg der Mannschaft von Trainer René Hinrichs bei. Die Gäste aus Achim begannen stark und drückten in den ersten Minuten mächtig auf´s Tempo. Der Führungstreffer der Platzherren in der 8. Spielminute durch Müller veränderte allerdings die Situation grundlegend und in der Folge bestimmte der TVS mehr und mehr das Spielgeschehen. Oberbach nach Zuspiel des starken Müller (33.) und Tyc nach starkem Solo mit überlegtem Abschluss (35.) sorgten noch vor dem Halbzeitpfiff für klare Verhältnisse. Schön allerdings auch der erste Treffer der Achimer Gäste per Distanzschuss kurz vor dem Pausenpfiff (42.).


Auch nach Wiederbeginn und drei Auswechslungen hatten die Gastgeber weiterhin die besseren Möglichkeiten, doch erst eine rote Karte für die Gäste (56.) begünstigte letztlich die folgenden Treffer des TV Stuhr II entscheidend. Delis (65.), Petersen per Kopf nach sehenswerter Flanke von Weigt (72.) und erneut Müller (87.) nutzten die sich nun bietenden Räume zur 6:1 Führung. Das zweite Tor des TSV Achim II in der 88. Spielminute war dann nicht mehr, als Ergebniskosmetik.

 

Für den TVS II spielten:

 

Sommer, Hüneke, Arnhold (TVS III), Oberbach (TVS III), Koschlig, Weigt, Reckeweg, Müller, Tyc, Rehberg, Riedemann, Delis, Kuhlmann, Petersen

Glanzloser Testspielerfolg

17.02.2017

 

1. Herren

Testspiel

 

TV Stuhr vs. SC Weyhe (Bezirksliga Bremen) - 2:0 (2:0)

 

Tore:

 

1:0 - Timo Wetjen (26.)

2:0 - Daniel Horeis (36.)

      

Freitag, 17.02.2017 - 19.30 Uhr

Pillauer Strasse, 28816 Stuhr

 

Die kurzfristig angesetzte Testspielbegegnung gewann der TV Stuhr gegen einen nicht chancenlosen SC Weyhe mit 2:0. Vor allem im zweiten Durchgang hatten auch die Gäste einige gute Gelegenheiten, Treffer zu erzielen. Mit Glück und Geschick blieb der TV Stuhr jedoch ohne Gegentreffer und siegte am Ende nach Toren von Timo Wetjen und Daniel Horeis per direkt verwandeltem Freistoß glanzlos mit 2:0. Beide Treffer fielen bereits in der ersten Halbzeit.

 

Für den TVS spielten:

 

D. Bischoff, Troue, Horeis, Scheen, L. Bischoff, Rogalla, Wetjen, Böttcher, Oehlerking, Herrmann, Keunecke (U19), Keßler, Bülders, Voigt, Tonak, Peters, Schwirz, Rusche

1. Herren

Testspiel

 

Habenhauser FV (Bremen-Liga) vs. TV Stuhr - 2:3 (0:3)

      

Tore:

 

0:1 - Riccardo Azzarello (12.)

0:2 - Riccardo Azzarello (24.)

0:3 - Fynn Rusche (28.)

1:3 - Habenhauser FV (64.)

2:3 - Habenhauser FV (76.)

 

Sonntag, 12.02.2017 - 14.30 Uhr

Sportanlage Habenhausen, Bunnsackerweg 28, 28279 Bremen

 

Für den TVS spielten:

 

D. Bischoff, Bülders, Kondritz, Troue, Peters, Schwírz, Rusche, Wetjen, Voigt, Azzarello, Drawert, Pankratz, Tonak, Böttcher, Kück, F. Bischoff, Oehlerking

U8 zieht in Hallenendrunde ein (Jahrgang 2009)

06.02.2017
06.02.2017

Mit einem mehr als überzeugenden Turniersieg in der Zwischenrunden-Gruppe 2 zog die U8 (Jahrgang 2009) gestern verdientermaßen ins NFV-Hallenfinale ein. Drei Siege und ein Unentschieden bedeuteten in der Endabrechnung 10 Punkte und Platz 1. Bei einem Torverhältnis von 10:3 Toren gab´s für Trainer Ralf Neumann natürlich nichts zu beanstanden. Im Gegenteil! Thies, Sebastian, Lenja, Kalle, Maximilian, Finn-Luis, Malte, Ben und Moritz schalteten nach dem Unentschieden im ersten Spiel ein paar Gänge höher und waren ihren Gegnern in der Folge zum Teil drückend überlegen. Thies erzielte mit fünf Treffern dabei mal eben die Hälfte aller Stuhrer Tore, darunter ein echter Seitfallzieher Marke Tor des Monats. Auch Keeper Sebastian hinterließ wie seine Teamkollegin und -kollegen einen bärenstarken Eindruck. "Mit starken Paraden, sowie schnellen und genauen Abwürfen sorgte er für ein schnelles Umschaltspiel und gefährliche Konter", so der zufriedene Trainer.

 

Die Ergebnisse im Einzelnen:

 

TV Stuhr vs. JSG OHZ-Gödestorf - 1:1
TSV Weyhe-Lahausen vs. TV Stuhr - 0:3
TV Stuhr vs. JSG Schwaförden - 4:2
TSV Heiligenrode II vs. TV Stuhr - 0:2

Historische Testspielniederlage

1. Herren

Testspiel

 

TV Stuhr vs. FC Union 60 Bremen (Landesliga HB) - 0:9 (0:6)

 

Sonntag, 05.02.2017 - 15.00 Uhr

Pillauer Strasse, 28816 Stuhr

 

Gegen einen in jeder Hinsicht überlegenen FC Union 60 aus der Landesliga Bremen unterlag der TV Stuhr heute gleich mit 0:9. Die Platzherren hatten unmittelbar nach Anpfiff ihre beste Aktion und trafen nach wenigen Sekunden mit dem ersten Angriff nur die Latte. Danach allerdings war es mit der Stuhrer Herrlichkeit komplett vorbei. Anders die Gäste, bei denen in der Folge fast alles und jeder Schuss passte. Der heutige Auftritt des ambitionierten Stuhrer Bezirksligisten ist sicherlich nur schwer zu erklären, solchen Niederlagen wird aber nicht selten so etwas wie eine heilsame Wirkung nachgesagt. Daher kam dieses Negativerlebnis in Hinblick auf die anstehende Rückrunde vielleicht zur rechten Zeit. Den heute starken Gästen aus Bremen, die bei der Mannschaft von Trainer Christian Meyer und Stephan Stindt einen sehr nachhaltigen Eindruck hinterlassen haben dürften, wünschen wir in ihrer Liga eine erfolgreiche zweite Saisonhälfte.

 

Für den TVS spielten:

 

D. Bischoff, Bülders, F. Bischoff, Scheen, Rogalla, Peters, Rusche, Böttcher, Pankratz, Voigt, Azzarello, Kondritz, Horeis, Tonak, L. Bischoff, Schwirz, Wetjen, Oehlerking, Kück

Heimerfolg im ersten Spiel des Jahres

2. Herren

Testspiel

 

TV Stuhr II vs. SV Wahnebergen (1. KK Verden) - 4:0 (4:0)

 

Tore:

 

1:0 - Alexandros Delis (14.)

2:0 - Steffen Reckeweg (17.)

3:0 - Alexandros Delis (27.)

4:0 - Alexandros Delis (29.) 

 

Samstag, 04.02.2017 - 14.00 Uhr

Pillauer Strasse, 28816 Stuhr

 

In einer bemerkenswert fairen Testspielbegegnung siegte die Stuhrer Zweitvertretung heute gegen den SV Wahnebergen aus der 1. Kreisklasse Verden mit 4:0. Den Grundstein für diesen Heimerfolg legte die Mannschaft von Trainer René Hinrichs bereits in den ersten 30 Minuten, als man mit Tempo und Zielstrebigkeit zu vier schön herausgespielten Toren kam. Unterstützung bekam das Hinrichs-Team heute aus der Dritten und der U19.

 

Für den TVS II spielten:

 

Sommer, Hüneke, Wittenfeld, Schröder, Delis, Reckeweg, Kempf, Tyc, Schote, Sabbar (TVS III), Arnhold (TVS III), Oberbach (TVS III), Wiesner (U19), Opitz (U19), Meckel (U19), Keunecke (U19)

U7 mit Turniersieg (Jahrgang 2010)

29.01.2017

 

Mit vier Siegen aus vier Spielen gewann die U7 des TV Stuhr heute ihr 3. Hallenturnier der Gruppe 2 in Barrien. Zusammen mit "Leihgabe" Jarvis aus der U6 (Jahrgang 2011), der auch noch zwei Treffer zum Turniersieg beisteuerte, gewannen Paul, Fabian, Kyan, Joris und Maximilian am Ende nicht nur alle Spiele, sondern erzielten mit insgesamt 8 Treffern auch die meisten Tore des Turniers. Trainer Christian Deters war mit der Leistung seiner Jungs natürlich vollauf zufrieden und zeigte sich von der Mannschaftsleistung sehr beeindruckt. "Alle waren von der ersten Minute an hellwach und entwickelten schnell die für so einen Erfolg wichtige Spielfreude", so der Trainer. Hervorheben wollte er aber keinen. Weder Fabian, der als heimlicher Spielmacher mit Torinstinkt glänzte, noch Abwehrbollwerk Kian, an dem sich jeder Gegenspieler die Zähne ausbiss, oder Paul, der heute überall auf dem Feld zu finden war und auch nicht Joris und Maximilian, die ihre Gegenspieler einfach nicht mitspielen lassen wollten und keinen Ball aufgegeben haben. Auch im letzten und umkämpftesten Spiel gegen unsere Nachbarn vom TSV Heiligenrode überzeugte Deters´ Team nach drei anstrengenden 12 Minuten-Spielen noch einmal mit Tempofußball und siegte gegen einen starken Gegner auf Augenhöhe mit 2:0. Die TVStuhrFussball.de-Redaktion gratuliert herzlich zum 1. Platz!

 

 

Die Ergebnisse im Einzelnen:

 

TV Stuhr vs. TuS Syke - 3:0
TSV Bramstedt vs. TV Stuhr - 1:2
TV Stuhr vs. TSV Barrien - 1:0
TSV Heiligenrode II vs. TV Stuhr - 0:2

Aktuelle Platzverhältnisse

28.01.2017

2. Hallenmasters komplett besetzt

14.01.2017
14.01.2017

Wer schon bei unserem Hallenmasters im letzten Jahr dabei war, weiß, dass diese Turnierveranstaltung ein echtes Highlight unter all den vielen Indoor-Events des Winters ist. Die Halle wird wieder proppenvoll und das umfangreiche Catering im wahrsten Sinne des Wortes in aller Munde sein. Zusätzlich gibt es dieses Mal noch eine Tombola und einen Verkaufsstand für Fussball-Souvenirs. Nur 3 Tage nach dem Meldestart am 05.01.17 waren die ersten beiden Turniere voll besetzt und dabei haben wir das Turnier der 2007/2008er sogar noch von ursprünglich 6 auf jetzt 8 Mannschaften aufgestockt. Seit gestern Abend sind alle Turniere voll besetzt! Es gibt sogar Wartelisten. Damit ist das 2. TV Stuhrer Hallenmasters mit insgesamt 38 teilnehmenden Mannschaften innerhalb von nur 8 Tagen "ausgebucht" - Wahnsinn!

 

 

Hier alle Teilnehmer:

 

 

U8 (2009er)

 

VfL Edewecht / FC Hude / VfL Stenum / JSG Bierden/Uphusen / TSV Hasenbüren / TSV Heiligenrode / TuS Varrel / TV Stuhr

 

Warteliste: JSG Achim/Uesen / JSG Fischotter (Fischerhude-Quelkhorn/Otterstedt)

 

 

U9/U10 (2007/2008er)

 

VfL Wathlingen / TuS Petersfehn I + II / SF Sahlenburg / TSV Hasenbüren / TSV Heiligenrode / TuS Varrel / TV Stuhr

 

Warteliste: TuS Syke / Borsteler FC / VfL Stenum / TV Jahn Delmenhorst / TuS Sudweyhe / TSV Brunsbrock

 

 

U11 (2006er)

 

TSG Burg-Gretesch / TuSG Ritterhude / Schwarz-Weiss Oldenburg / JSG Osterholz-Gödestorf / FC Huchting / TV Stuhr

 

Warteliste: SG DHI (Dünsen/Harpstedt/Ippener)

 

 

U6 (2011er)

 

ESC Geestemünde / SV Ofenerdiek / TV Oyten / FC Huchting / TS Woltmershausen / TSV Heiligenrode / TV Stuhr I + II

 

Warteliste: -

 

 

U7 (2010er)

 

SG Letter 05 / ESC Geestemünde / SV Ofenerdiek / Borsteler FC / TV Jahn Delmenhorst / TuS Hasbergen / FC Huchting / TV Stuhr

 

Warteliste: JSG Löwen (Riede/Thedinghausen/Emtinghausen)

SEITE 1 / 2

Diese Homepage:

DFBnet - SpielPLUS

SPIELPLAN/

PLATZBELEGUNG

02.08.-08.08.2021 (KW 31)

Zum Hygienekonzept...

Diese Homepage:

Besuche

Besucherzaehler

Seitenaufrufe

Besucherzaehler

seit August 2013