News-Archiv 2017

SEITE 1 / 2

Auch die Zweite startet in die Saisonvorbereitung

25.06.2017
25.06.2017

Einen Tag nach dem Testspielauftakt der Stuhrer Bezirksligamannschaft trifft der neue Kader der 2. Herren im ersten von fünf geplanten Testspielen der Vorbereitung am kommenden Sonntag auf die U23 des VfL Wildeshausen. Trainingsbeginn für die Hinrichs-Truppe ist übrigens wie für die 1. Herren am Donnerstag.

1. Herren beendet Sommerpause

24.06.2017
24.06.2017

Nur knapp fünf Wochen nach dem letzten Punktspiel der vergangenen Spielzeit nehmen die Männer von Trainer Christian Meyer und Stephan Stindt in dieser Woche ihre "Arbeit" wieder auf. Nach Trainingsbeginn am kommenden Donnerstag steht für die Stuhrer Bezirksligamannschaft heute in einer Woche bereits das erste Vorbereitungsspiel der neuen Saison gegen den BTS Neustadt aus der Bremen-Liga auf dem Programm. Danach folgen weitere interessante Tests, darunter traditionell auch die Spiele beim renommierten Württemberg-Cup in Ristedt, der in diesem Jahr vom 11. bis zum 21. Juli stattfindet.

U15 Sichtungstraining

16.06.2017
16.06.2017

Nachdem gestern das erste von zwei Sichtungstrainings stattgefunden hat, gibt es nun am kommenden Dienstag die zweite Chance für alle, die unsere C-Junioren Mannschaften verstärken wollen, um sich den Coaches anzubieten.

 

Torben Budelmann, der unsere U15 Landesliga-Mannschaft in der kommenden Saison als Trainer anführen wird, absolviert derzeit den Lehrgang für die Trainer A-Lizenz, den er hoffentlich schon Anfang Juli erfolgreich beschließen wird. Für den von seiner Qualifikation her dann "ranghöchsten" Trainer der JSG Stuhr/Seckenhausen ist es natürlich ein tolle Sache, sich für die neue U15 I der JSG verantwortlich zeichnen zu dürfen und dann auch gleich in der Landesliga Hannover beweisen zu können.

 

Das Training findet wieder auf der Sportanlage des TV Stuhr, Pillauer Straße 36, 28816 Stuhr statt

Jendrik´s Return

08.06.2017
08.06.2017

Wie uns Erste Herren Trainer Christian Meyer heute verriet, zählt Innenverteidiger und Ex-Kapitän Jendrik Wetjen mit Beginn der Vorbereitung auf die neue Saison wieder zur spielenden Belegschaft des TV Stuhr. Damit erklärt der 28jährige seinen vorläufigen sportlichen Vorruhestand für beendet und wird die "Geschäfte" an seiner alten Wirkungsstätte nun endlich wieder aufnehmen. Wer Jendrik kennt weiß, dass er in seiner alten "Abteilung" wie vor seiner Pause bestimmt eine Führungsposition anstreben wird. Vom TV Stuhr und allen Anhängern ein herzliches welcome back!

Trotz 0:2 in Gödestorf gut aus der Affäre gezogen

28.05.2017

 

2. Herren

1. Kreisklasse Diepholz - 30. Spieltag

 

TSV Osterholz-Gödestorf vs. TV Stuhr II - 2:0 (1:0)

 

Sonntag, 28.05.2017 - 15.00 Uhr

Osterholzer Strasse, 28857 Syke

 

Tore:

 

1:0 - TSV Osterholz-Gödestorf (2.)

2:0 - TSV Osterholz-Gödestorf (81.)

 

Beim Vizemeister in Osterholz-Gödestorf gab es heute für die 2. Herren eine fast schon erwartete Niederlage, die durchaus verdient, aber trotzdem auch vermeidbar gewesen war. So kamen die Gastgeber schon in der 2. Spielminute per Kopfball im Anschluss an den ersten Eckball sehr einfach zum 1:0. Danach spielten aber auch die Stuhrer ganz gut mit und man kam zu einigen Gelegenheiten, die jedoch überhastet oder mit zu wenig Überzeugung vergeben wurden. Im zweiten Durchgang wurde der Tabellenzweite dann immer überlegener und erspielte sich einige Chancen. Mit Glück und Geschick konnte der TVS aber zunächst weitere Gegentreffer vermeiden. Selbst kam man nur noch sporadisch zu entlastenden Vorstößen. Als die Kräfte in den letzten zehn Minuten dann offensichtlich stark nachließen, erzielten die Osterholzer doch noch den zweiten Treffer und sorgten damit für die endgültige Entscheidung. Insgesamt hat sich der TVS II aber ordentlich verkauft und wird sich in der Sommerpause wieder sammeln, um in der nächsten Saison mit verstärktem Kader und neuem Schwung in der 1. Kreisklasse Diepholz wieder an den Start zu gehen.

 

Für den TVS II spielten:

 

Sommer, Frank, Koschlig, Wittenfeld, Delis, Müller, Rehberg, Keunecke, Schote, Petersen, Reckeweg, Riedemann

5:1 Klatsche zum Saisonausklang

27.05.2017

 

1. Herren

Bezirksliga Hannover 1 - 30. Spieltag

 

SC Uchte vs. TV Stuhr

 

Samstag, 27.05.2017 - 16.00 Uhr

Am Sportplatz 1, 31600 Uchte

 

Tore:

 

1:0 - SC Uchte (3./FE)

2:0 - SC Uchte (10.)

3:0 - SC Uchte (40.)

4:0 - SC Uchte (42./FE)

5:0 - SC Uchte (44.)

5:1 - René Rogalla (66.)

 

Nach einer ersten Halbzeit, in der dem TV Stuhr nichts gelingen wollte, war die Partie quasi zugunsten des SC Uchte entschieden. Mit zwei berechtigten Elfmetern (3./42.) und drei weiteren sehenswerten Treffern aus dem Spiel heraus (10./40./44.) konnten die Gastgeber das Spiel im zweiten Durchgang locker zu Ende spielen und das Ergebnis letztlich ohne große Mühe verwalten. Zwar waren die Gäste nach Wiederbeginn bemüht und hatten mehr Ballbesitz, doch es reichte schließlich nur noch zum Ehrentreffer durch René Rogalla (66.).

 

Besonders ärgerlich, weil es in diesem Spiel nur noch um die Statistik ging, ist die Verletzung von Torjäger Patrik Scheen unmittelbar vor dem Ende der Partie. Scheen prallte unglücklich mit dem Keeper des SC Uchte zusammen und musste anschließend per Rettungswagen ins Sulinger Krankenhaus gebracht werden, wo ihm seine Mitspieler auf der Rücktour von Uchte gleich noch einen Besuch abstatteten. Wir wünschen an dieser Stelle alles Gute!

 

Für den TVS spielten:

 

D. Bischoff, Scheen, Troue, F.  Bischoff, Voigt, Rusche, Peters, Rogalla, Kondritz, Schwirz, Wetjen, Horeis, L. Bischoff, Oehlerking

U15 Bezirksligameister

Die Meistermannschaft
Die Meistermannschaft

Hintere Reihe von links nach rechts:

 

Trainer Hergen Corßen-Katenkamp, Janko Heitmann, Marcel Kleeberg, Magnus Dierks, Constantin Godt, Paul Freuchen, Leon Netthöfel, Fynn Lötzerich, Tim Staufenbiel, Jari Daneke, Kjell Wolpmann, Trainer Jan-Erik Freuchen

 

Vordere Reihe von links nach rechts:

 

Jonah Hellmers, Tom Bode, Erik Thiemann, Arved Föhl, Raphael Hensel, Marco Fischer, Jan Rakow, Karim Jaber, Karim Bockau

Überraschungsmeister der U15 Bezirksliga

27.05.2017

 

U15 / C-Junioren

Bezirksliga Hannover 1 - 18. Spieltag

 

JSG Stuhr/Seckenhausen U15 vs.

TSV Eystrup U15 - 1:0 (0:0)

 

Samstag, 27.05.2017 - 11.00 Uhr

Pillauer Strasse 36, 28816 Stuhr

 

Tor:

 

1:0 - Fynn Lötzerich (45.)

 

Wer hätte das vor dieser Saison gedacht? Die U15 der JSG ist tatsächlich Bezirksligameister geworden. Am Ende war es heute gegen den TSV Eystrup ein Geduldsspiel, da der Ball einfach nicht ins Tor wollte. Entweder rettete ein Eystruper auf der Linie, oder Pfosten und Latte standen dem Torerfolg der Gastgeber im Weg. Dennoch hat die U15 nie nachgelassen und immer an diesen letzten wichtigen Sieg geglaubt. Fynn Lötzerich hat seine Mannschaft und alle Stuhrer Anhänger dann in der 45. Spielminute erlöst und traf per Direktabnahme nach einer Ecke. Auch danach ließen die Männer von Trainer Hergen Corßen-Katenkamp und Jan-Erik Freuchen nicht nach und kamen zu Chancen. Die Beste endete erneut am Pfosten. Die Gäste dagegen kamen im gesamten Spiel zu keiner nennenswerten Torannäherung.

 

Insgesamt verlor die Stuhrer U15 nur ein Spiel in dieser Saison, spielte vier Mal Unentschieden und konnte elf Mal gewinnen. Damit hat sie sich den Titel am Ende auch ohne wenn und aber verdient. Herzlichen Glückwunsch an diese geile Truppe!

 

Für die JSG spielten:

 

Hensel, Fischer, Freuchen, Lötzerich, Daneke, Godt, Kleeberg, Hellmers, Heitmann, Bockau, Thiemann, Staufenbiel

Dimitri Steen kehrt zum TV Stuhr zurück

24.05.2017
24.05.2017

Mit Beginn der kommenden Saison verstärkt Dimitri Steen den Bezirksliga-Kader von Trainergespann Christian Meyer und Stephan Stindt und kehrt nach nur einer Saison beim TSV Grolland zum TV Stuhr zurück. Dimi spielte vor seinem Wechsel fünf Jahre unter Trainer René Hinrichs beim TV Stuhr bzw. in der JSG Stuhr/Seckenhausen, ehe er sich im Sommer 2016 dazu entschloss, Bremen-Liga Luft zu schnuppern. In Bremens höchster Spielklasse gelangen dem Torjäger insgesamt sechs Treffer. Den Stuhrer Trainern ist anzumerken, daß sie sich über den Coup Steen wieder für den TVS gewonnen zu haben, sehr freuen. Diese Freude teilen Sie allerdings mit allen Stuhrern, die Dimi kennen und dem TVS nahestehen. Vom TV Stuhr ein herzliches willkommen!

Der Deckel ist drauf - U14 ist Kreismeister

23.05.2017
23.05.2017

Durch einen verdienten 2:0 Heimsieg im entscheidenden 6. Spiel der Meisterrunde gegen den TuS Sudweyhe sicherte sich die U14 der JSG Stuhr/Seckenhausen heute die Kreismeisterschaft! Nachdem man bereits souverän mit 8 Punkten Vorsprung vor dem TuS Sudweyhe Staffelsieger der 11er Kreisliga wurde, hat man nun auch nach der Meisterrunde die Nase vorn. Damit ist der JSG Stuhr/Seckenhausen in dieser Altersklasse die Titelverteidigung geglückt, denn auch in der vergangenen Saison wurde die damalige U14 der JSG Kreismeister und stieg in den Bezirk auf! Sollte der aktuellen U15 am Samstag der große Wurf gelingen und man gleich im ersten Jahr nach dem Aufstieg Bezirksliga-Meister werden, hätte die JSG Stuhr/Seckenhausen in der kommenden Saison sowohl einen Platz in der C-Junioren Landesliga, als auch einen in der Bezirksliga! Wie geil ist das denn bitte?

Starke Vorstellung gegen den TSV Mühlenfeld

21.05.2017

 

1. Herren

Bezirksliga Hannover 1 - 29. Spieltag

 

TV Stuhr vs. TSV Mühlenfeld - 5:0 (2:0)

 

Sonntag, 21.05.2017 - 15.00 Uhr

Pillauer Strasse 36, 28816 Stuhr

 

Tore:

 

1:0 - Timo Wetjen (34.)

2:0 - René Rogalla (38.)

3:0 - Timo Wetjen (46.)

4:0 - Torben Drawert (59.)

5:0 - Torben Drawert (61.)

 

Mit einem auch in der Höhe verdienten 5:0 (2:0) verabschiedete der TV Stuhr heute gegen den TSV Mühlenfeld sein Heimpublikum und sorgte so für einen unterhaltsamen Fußballnachmittag auf dem Nebenplatz der Sportanlage an der Pillauer Strasse. Der Hauptplatz war durch eine Leichtathletikveranstaltung besetzt. Der frisch gebackene Stuhrer Vizemeister profitierte dabei von seinen schnellen Offensivkräften, die den Gästen von Beginn an das Leben schwer machten und kaum in den Griff zu bekommen waren. Drawert auf der einen und Rogalla auf der anderen Seite wurden von ihren Zuarbeitern im Mittelfeld ein ums andere Mal stark in Szene gesetzt und wirbelten die Gäste gehörig durcheinander. Dazu setzte Torjäger Timo Wetjen der oftmals überforderten Mühlenfelder Defensive fast pausenlos zu und stand seinen Sturmkollegen in nichts nach. Nach einigen guten Möglichkeiten dauerte es allerdings bis zur 34. Minute, bis die Platzherren zu ihrem ersten Treffer kamen. Rogalla wurde auf der linken Angriffsseite auf die Reise geschickt und bediente Wetjen maßgenau, der schließlich per Direktabnahme traf. Nur vier Minuten später rollte ein Angriff über die rechte Seite und Drawert bediente mit einer scharfen Flanke Rogalla, der den Ball im zweiten Versuch im Gästetor unterbringen konnte (38.). Weitere gute Chancen für den TV Stuhr blieben dann bis zur Halbzeitpause ungenutzt.

 

Nur wenige Augenblicke nach Wiederbeginn sorgte Timo Wetjen dann schon für die Entscheidung. Mit einem schönen Dribbling setzte sich Wetjen gegen gleich mehrere Gegenspieler durch, umkurvte auch noch den Gästekeeper und schob den Ball locker zum 3:0 ins Tor (46.). Der TSV Mühlenfeld hielt sich im weiteren Verlauf wacker, wurde selbst aber nur einmal durch einen direkten Freistoß gefährlich, den Torwart Daniel Bischoff glänzend parierte. Torben Drawert machte mit seinem Doppelschlag in der 59. und 61. Spielminute dann alles klar. Zunächst lief Drawert seinem Bewacher davon und überwand Mühlenfelds Keeper aus ca. 14 Metern, dann traf er im Anschluss an einen Eckball per Kopf. Insgesamt zeigte sich der TV Stuhr heute sehr kompakt. Das Mittelfeld um Kapitän Fabian Bischoff, Adrian Herrmann und Jan-Hendrik Schwirz offenbarte so gut wie keine Lücke und in der Abwehr erwischten Janis Oehlerking, Jenno Bülders, Jan Kondritz und Tobias Peters einen Sahnetag und gewannen gefühlt jeden Zweikampf. Am kommenden Samstag trifft der TV Stuhr nun im letzten Saisonspiel auswärts auf den SC Uchte und beschließt diese herausragende Saison, der aber wohl die Krönung durch die erhoffte Landesligarelegation verwehrt bleibt, da der HSC Hannover heute sportlich aus der Oberliga Niedersachsen in die Landesliga Hannover abgestiegen ist.

 

Für den TVS spielten:

 

D. Bischoff, Bülders, Kondritz, F. Bischoff, Rogalla, Peters, Schwirz, Wetjen, Oehlerking, Herrmann, Drawert, Voigt, Tonak, Scheen

Verabschiedung

21.05.2017
21.05.2017

Wie in vielen Mannschaften gibt es am Ende der Saison auch in der Stuhrer Bezirksligamannschaft einige Veränderungen durch Vereinswechsel. Vor dem heutigen Spiel verabschiedete der 2. Vorsitzende der Fußballabteilung des TV Stuhr Jochen Tyc erste Herren Spieler Philipp Tonak. Nach zwei Jahren beim TVS, in denen sich Philipp auch immer wieder der zweiten Mannschaft als Aushilfe angeboten hat und in der letzten Saison durch seine Tore maßgeblich am Klassenerhalt der Stuhrer Zweitvertretung beteiligt war, zieht es ihn nun zurück in den Bremer Fußballverband.

Nerven behalten und vorzeitig Klasse erhalten

21.05.2017

 

2. Herren

1. Kreisklasse Diepholz - 29. Spieltag

 

TV Stuhr II vs. SV Heiligenfelde II - 3:2 (2:1)

 

Sonntag, 21.05.2017 - 12.30 Uhr

Pillauer Strasse 36, 28816 Stuhr

 

Tore:

 

1:0 - Tom Weigt (13.)

1:1 - SV Heiligenfelde II (16.)

2:1 - Tom Weigt (39.)

3:1 - Alexandros Delis (62.)

3:2 - SV Heiligenfelde II (90.)

 

Nach der klaren Niederlage am vergangenen Wochenende beim Tabellenführer in Lemförde, musste heute unbedingt ein Sieg her, um am Ende nicht doch noch aus der 1. Kreisklasse abzusteigen. Da sich die Situation im Tabellenkeller in den letzten Wochen schon ziemlich zugespitzt hat und Platz 9 und Platz 13 vor diesem Spieltag nur 3 Punkte trennten, war der Druck für die Mannschaft von Trainer René Hinrichs schon sehr groß. Doch der TVS wusste mit dieser Anspannung zunächst gut umzugehen und übernahm gegen den SV Heiligenfelde II schnell die Initiative. Lohn für das frühe Engagement bei sommerlichen Temperaturen war die Führung durch Tom Weigt in der 13. Minute. Nach einem perfekten Zuspiel von Müller durch die Schnittstelle der Gästeabwehr marschierte Weigt allein auf´s Tor, umkurvte Heiligenfeldes Torwart und schob den Ball locker ins leere Tor. Danach allerdings waren die Gäste an der Reihe und erzielten nur drei Minuten später den Ausgleich. Einen Schuss von halbrechts konnte Keeper Sommer noch parieren, den zweiten Ball aus spitzem Winkel brachten die Gäste aber sehenswert im Tor des TV Stuhr unter (16.). Nach dem Ausgleich blieb der SVH am Drücker und die Gäste hatten gleich mehrere Gelegenheiten zur Führung, konnten diese aber nicht für sich nutzen. Die Stuhrer brauchten eine Weile, um sich auf die eigenen Stärken zu besinnen und wieder an Überzeugung zu gewinnen. Das sollte aber mit zunehmender Spieldauer gelingen und der TVS kämpfte sich wieder besser in die Partie. In der 39. Minute setzte Reckeweg auf der rechten Seite Tyc mit einem Steilpass in Szene. Tyc´s anschließender Flankenversuch wurde von einem Heiligenfelder noch geblockt, den zweiten Ball brachte Tyc aber zu Weigt, der mit einem perfekten Volleyschuss aus ca. 12 Metern zur erneuten Führung für die Platzherren traf. Wenige Minuten später scheiterte Keunecke noch mit einem direkten Freistoß am glänzend parierenden Torhüter der Gäste, sodass es mit dem 2:1 in die Halbzeitpause ging.

 

Nach Wiederbeginn erwischten die Gäste den besseren Start und setzten den TVS gehörig unter Druck. Doch Stuhrs Defensive blieb im Großen und Ganzen Herr der Lage und wenn sich die Heiligenfelder dann doch mal bis vor´s Tor der Gastgeber durcharbeiten konnten, war Keeper Sommer zur Stelle und hielt die Führung für seine Mannschaft fest. Der TV Stuhr versuchte nun durch Konter zu weiteren Chancen und dem möglicherweise vorentscheidenden dritten Treffer zu kommen. Und in der 62. sollte dieser Treffer auch gelingen. Wieder war Tyc auf der rechten Seite der Vorbereiter und der eingewechselte Alexandros Delis brachte den Querpass aus kurzer Entfernung im Gästetor unter. Die Gäste gaben sich aber nicht geschlagen und forderten den Platzherren bis zum Ende alles ab. Mehr, als der 3:2 Anschlusstreffer unmittelbar vor dem Ende, ebenfalls durch einen direkt verwandelten Freistoß, sprang aber nicht heraus (90). Die Nachspielzeit überstand der TV Stuhr ohne weiteren Gegentreffer und gewann nach einer konzentrierten Leistung am Ende knapp, aber verdient. Durch die heutige Niederlage des SC Twistringen II in Lahausen sicherte sich das Hinrichs-Team damit vorzeitig den Klassenerhalt.

 

Für den TVS II spielten:

 

Sommer, Koschlig, Wittenfeld, L. Bischoff, Weigt, Müller, Tyc, Rehberg, Keunecke, Schote, Reckeweg, Delis, Petersen, Hüneke

Klassenerhalt trotz Niederlage

20.5.2017

 

U19 / A-Junioren

Bezirksliga Hannover 1 - 21. Spieltag

 

JSG Stuhr/Seckenhausen U19 vs.

JSG Bruchhausen-Vilsen U19 - 1:4 (0:2)

 

Samstag, 20.05.2017 - 12.00 Uhr

Pillauer Strasse 36, 28816 Stuhr

 

Tore:

 

0:1 - JSG Bruchhausen-Vilsen (19.)

0:2 - JSG Bruchhausen-Vilsen (34.)

1:2 - Yale-Lucca Glöckner (59.)

1:3 - JSG Bruchhausen-Vilsen (78.)

1:4 - JSG Bruchhausen-Vilsen (81.)

 

Obwohl die U19 der JSG Stuhr/Seckenhausen das letzte Heimspiel der Saison heute mit 1:4 (0:2) gegen die JSG Bruchhausen-Vilsen verloren hat, bleibt man der Bezirksliga auch in der kommenden Saison erhalten. Da die SG Hagenburg/Bokeloh gegen den JFV 2011 Nenndorf nicht über ein torloses Unentschieden hinaus kam, verbleibt vor dem letzten Spieltag ein 5-Punkte-Polster auf den ersten Abstiegsplatz, das vorzeitig zum Klassenerhalt reicht.

 

Gegen den Tabellenzweiten setzte es heute eine verdiente Niederlage. Die Gastgeber hatten im ersten Durchgang durch Glöckner und Opitz zwar zwei gute Möglichkeiten zur Führung, konnten diese aber nicht nutzen. Die Gäste zeigten sich da wesentlich abgezockter und nutzten einen direkt verwandelten Freistoß (19.), sowie eine fatale Fehlerkette in der Stuhrer Abwehr zur 2:0 Pausenführung (34.).

 

Nach Wiederbeginn waren die Stuhrer dann deutlich bissiger und zunächst auch erfolgreich. Yale-Lucca Glöckner setzte sich stark gegen seinen Bewacher durch und verkürzte für seine Mannschaft auf 1:2 (59.). Zu diesem Zeitpunkt war es ein offener Schlagabtausch mit dem besseren Ende für die JSG Bruchhausen-Vilsen, bei der man allerdings auch immer den Eindruck hatte, eine Schippe drauflegen zu können, wenn es notwendig war. Die Tore zum 1:3 (78.) und 1:4 (81.) sorgten schließlich für die Entscheidung.

 

Für die JSG spielten:

 

Diaconu, Bischoff, Ziegner, Khil, Ullmann, Mahlstedt, Opitz, König, Prüß, Keunecke, Glöckner, Tietze

Unverhoffte Chance auf die Meisterschaft

20.05.2017
20.05.2017

An ihrem spielfreien Tag wurde die U15 heute durch die 0:1 Niederlage von Ligafavorit JSG Wunstorf/Dedensen/Kolenfeld beim TSV Eystrup überrascht und bleibt vor dem letzten Spieltag somit Tabellenführer der Bezirksliga Hannover 1. Letztes Wochenende endete das direkte Duell mit der JSG Wunstorf für die Stuhrer etwas glücklich torlos Unentschieden und kaum einer rechnete noch mit einem Patzer des starken Ligakonkurrenten. Jetzt haben es die Stuhrer selbst in der Hand, das zu schaffen, was bisher keiner Bezirksligamannschaft aus Stuhr gelungen ist. Meister und damit Aufstieg in die Landesliga Hannover! Gegner ist aber kein Geringerer als der heutige Bezwinger der JSG Wunstorf TSV Eystrup. Das Hinspiel gewann die JSG Stuhr in Eystrup mit 1:0 und hier hätte keiner etwas dagegen, wenn die U15 kommenden Samstag nach dem Schlusspfiff mit dem gleichen Ergebnis wieder die Nase vorn hat. Davor sind jedoch spannende und "heiße" 70 Minuten zu absolvieren. Also Daumen drücken für die U15 oder besser, vorbeikommen und unterstützen, damit die große Überraschung gelingt!

U15 siegt das siebte Mal in Folge

06.05.2017

 

U15 / C-Junioren

Bezirksliga Hannover 1 - 15. Spieltag

 

JSG Stuhr/Seckenhausen U15 I vs.

TSV Bassum U15 - 6:1 (3:0)

 

Samstag, 06.05.2017 - 11.00 Uhr

Pillauer Strasse 36, 28816 Stuhr

 

Tore:

 

1:0 - Karim Bockau (11.)
2:0 - Erik Thiemann (14.)
3:0 - Jonah Hellmers (21.)

3:1 - TSV Bassum (53.)
4:1 - Marcel Kleeberg (58.)
5:1 - Karim Bockau (62.)
6:1 - Leon Netthöfel (63.)

 

Mit einem auch in der Höhe verdienten 6:1 gewann die U15 der JSG Stuhr/Seckenhausen heute gegen den TSV Bassum. Wie schon in Rinteln am vergangenen Wochenende zeigte sich die JSG dabei überaus effektiv und erzielte gleich mit den beiden ersten Möglichkeiten zwei Tore. Es dauerte allerdings rund 10 Minuten, bis die Gastgeber nach zerfahrenem Anfang langsam in die Spur kamen. In der 11. Minute traf Karim Bockau nach Vorarbeit von Marcel Kleeberg dann aber schon zum 1:0 und nur drei Minuten später erzielte Erik Thiemann seinen ersten Saisontreffer und brachte seine Mannschaft mit 2:0 in Front (14.). Die Gäste waren zwar bemüht und kompakt in den Zweikämpfen, die JSG hielt aber konsequent dagegen und ließ den TSV Bassum im ersten Durchgang nicht ein einziges Mal zu einem gefährlichen Abschluss kommen. Auf der anderen Seite konnte Jonah Hellmers in der 21. Minute mit einem satten 20-Meter-Schuss den Sack schon zu machen und überwand Bassums Schlussmann zum 3:0. Viel mehr passierte in der ersten Halbzeit auch nicht wirklich, die JSG traf dreimal und hatte die Partie ansonsten im Griff.

 

Zu Beginn der zweiten 35 Minuten kam der TSV Bassum dann etwas auf und zu zwei Gelegenheiten. Die erste Möglichkeit ging noch am Tor vorbei und bei der zweiten Chance fischte Torwart Raphael Hensel den Ball mit einer Riesenparade aus dem Winkel. Im Anschluss an die folgende Ecke war Hensel allerdings machtlos und die Bassumer kamen zum 1:3. Fünf Minuten später waren die Verhältnisse dann aber wieder geklärt und Marcel Kleeberg stellte den alten Abstand wieder her. Nach einem diagonalen Pass von Bockau war Kleeberg schneller, als sein Bewacher und überwand von der Strafraumgrenze Bassums Keeper (58.). Danach war der Widerstand der Gäste auch vollends gebrochen und die JSG kam nun fast im Minutentakt zu Riesenmöglichkeiten. Bockau (62.) zum 5:1 und Netthöfel (63.) zum 6:1 Endstand nutzten aber nur noch zwei von vielen Hochkarätern. Wenige Minuten vor dem Ende verschoss Jonah Hellmers zudem noch einen an Bockau verursachten Foulelfmeter. Kurz danach erfolgte der Abpfiff.

 

Mit dem heutigen Erfolg übernahm die U15 der JSG Stuhr/Seckenhausen wieder die Tabellenführung in der Bezirksliga Hannover 1, denn der bisherige Ligaprimus JSG Wunstorf ließ beim 0:0 im Heimspiel gegen die JSG Mörsen überraschend zwei Punkte liegen. Damit kommt es am kommenden Samstag in Wunstorf zu einer Art Endspiel um die Meisterschaft. Sollte die Stuhrer U15 gegen Wunstorf gewinnen, hätte man bei dann nur noch einem ausstehenden Spiel vielleicht den entscheidenden Schritt getan.

 

Für die JSG spielten:

 

Hensel, Fischer, Freuchen, Daneke, Godt, Kleeberg, Hellmers, Jaber, Bockau, Thiemann, Frischkorn, Föhl, Netthöfel, Rakow, Verdi

Ron König zum TV Stuhr

04.05.2017
04.05.2017

Zur kommenden Saison wechselt Ron König von der TSG Seckenhausen-Fahrenhorst zum TV Stuhr. Der 18jährige spielt derzeit sowohl in der Herren-Bezirksligamannschaft der TSG, als auch gelegentlich in der U19-Bezirksligamannschaft der JSG Stuhr/Seckenhausen, für die er in dieser Saison immer noch auflaufen darf. Ab Juli wird Ron dann nur noch für den TVS im Herrenbereich auflaufen. Vom TV Stuhr ein herzliches willkommen!

Kleiner Befreiungsschlag im Abstiegskampf

30.04.2017

 

2. Herren

1. Kreisklasse Diepholz - 26. Spieltag

 

TV Stuhr II vs. TSV Ristedt - 2:0 (0:0)

 

Sonntag, 30.04.2017 - 15.00 Uhr

Pillauer Strasse, 28816 Stuhr

 

Tore:

 

1:0 - TSV Ristedt (63. - ET)

2:0 - Tobias Keunecke (84. - direkter Freistoß)

 

Im Duell der Tabellennachbarn setzte sich der TV Stuhr II heute verdient mit 2:0 gegen den TSV Ristedt durch und nahm erfolgreich Revanche für die 1:3 Niederlage aus dem Hinspiel. Dabei war der TVS im Vergleich zu den letzten beiden Spielen gegen die SBS Kickers kaum wiederzuerkennen. Die Mannschaft von Trainer René Hinrichs übernahm nach ca. 15 Minuten fast komplett das Kommando auf dem Platz und kam in der Folge gleich zu mehreren guten Gelegenheiten, die man aber allesamt nicht nutzen konnte. Den Anfang machte Weigt in der 20. Spielminute, als ihn Delis nach tollem Solo freispielte, Stuhrs Mittelfeld-Linksaußen aber 9 Meter frei vor dem Tor am Ristedter Torwart scheiterte. Nur drei Minuten später bot sich Keunecke in aussichtsreicher Position von halblinks aus ca. 18 Metern eine Schußgelegenheit, sein Flachschuß verfehlte das Gästetor aber um Zentimeter und ging rechts vorbei (23.). In der 28. Minute war es erneut Keunecke, der aus fast identischer Position dieses Mal sehr knapp links am Tor vorbei schoß. Und auch bei Keuneckes drittem Versuch aus ca. 25 Metern fünf Minuten später landete der Ball nicht im Tor, sondern nur eine Handbreit über dem Querbalken (33.). Wieder keine drei Minuten später gab´s die nächste dicke Möglichkeit für die Hausherren. Weigts scharfe Flanke, ausnahmsweise mal von der rechten Seite, verlängerte Delis per Kopf zu Petersen, der bei seinem Abschluss aus sieben Metern im Gästetorwart seinen Meister fand (36.). Die anschließende Ecke brachte gleich wieder Gefahr für den TSV Ristedt, doch auch Schotes Direktabnahme ging Zentimeter über´s Tor (37.). In der 40. Minute kamen dann auch die Gäste zu ihrer ersten gefährlichen Szene. Einen Freistoß fast von der Mittellinie setzte man begünstigt durch den Rückenwind nur knapp über´s Tor. Die nächsten Chancen erspielten sich aber wieder die Gastgeber. In der 42. Minute parierte der Schlußmann der Gäste einen Distanzschuß von Kapitän Schote aus ca. 18 Metern stark und auch Delis scheiterte in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit aus 6 Metern an Ristedt´s Nummer Eins (45.+1). So ging es mit dem für die Gäste schmeichelhaften 0:0 in die Pause. Bis auf die Verwertung der Chancen konnte Stuhrs Trainer Hinrichs mit dem Auftritt seiner Mannschaft bis hierhin sehr zufrieden sein.

 

Auch in der zweiten Halbzeit gaben die Stuhrer weiter den Ton an und machten da weiter, wo sie im ersten Durchgang aufhörten. Und bereits fünf Minuten nach Wiederbeginn erspielte man sich auch schon die nächste gute Gelegenheit. Erneut flankte Weigt von rechts und Petersen verlängerte per Kopf zu Keunecke, dessen Schuss aus 6 Metern wohl nur am Tor vorbei ging, weil die Ballannahme zuvor leicht missglückte. Circa vier Minuten später bot sich den Platzherren gleich die nächste Möglichkeit. Dieses Mal landete der Ball zwar auch im Tor, doch verweigerte der Schiedsrichter Petersen´s Treffer wegen Abseits wohl zurecht die Anerkennung (54.). In der 60. Minute kam dann der TSV Ristedt zu seiner besten Möglichkeit in dieser Begegnung. Dieses Mal wurde es für die Stuhrer Reserve auch richtig brenzlig. Bei einem Pass in die Tiefe zögerte Keeper Sommer beim Herauslaufen und so tauchten gleich zwei Ristedter ca. 6 Meter frei vor dem Stuhrer Tor auf. Zum Glück für den TVS trafen die Gäste im Abschluss aber nur den Außenpfosten. Den nächsten Versuch hatten dann wieder die Gastgeber und dieses Mal sollte auch endlich die Führung gelingen. Jan Frank setzte auf der linken Seite Weigt in Szene, der fast bis zur Grundlinie durchlief und scharf vor´s Tor zu Petersen querpasste. Am Ende half aber auch noch ein Ristedter mit und bugsierte den Ball entscheidend über die eigene Torlinie (63.). Nach diesem Treffer hielten sich die Stuhrer etwas zurück und der TSV Ristedt konnte in den folgenden Minuten Ball und Gegner erfolgreich vom eigenen Tor fern halten. Ohne dabei jedoch selbst zu Möglichkeiten zu kommen. Gefährlich wurde es für die Gäste erst wieder, als Delis bei einem Konter wohl noch vor der Strafraumgrenze gefoult wurde und der Schiedsrichter auf Freistoß entschied. Keunecke trat an und verwandelte direkt flach links unten zum verdienten 2:0 für den TV Stuhr (84.). Danach hatten beide Mannschaften noch jeweils eine Torchance. Die Ristedter köpften nach einem Freistoß von der linken Seite über´s Tor (87.), und auch Reckewegs Schuss zwei Minuten später ging hoch am Tor vorbei. Am Ende gewann die Stuhrer Zweitvertretung nach zuvor drei Niederlagen in Folge wieder drei wichtige Punkte im Abstiegskampf und geht mit sieben Punkten Vorsprung auf Platz 13, den ersten Abstiegsrang, in die letzten vier Saisonspiele.

 

Für den TVS II spielten:

 

Sommer, Kondritz, Frank, Oberbach, Delis, Weigt, Rehberg, Keunecke, Schote, Petersen, Reckeweg, Tyc, Steen, Müller

U15 hält Sieg nach umkämpfter 2. Halbzeit fest

29.04.2017

 

U15 / C-Junioren

Bezirksliga Hannover 1 - 14. Spieltag

 

SC Rinteln U15 vs.

JSG Stuhr/Seckenhausen U15 I - 1:2 (0:2)

 

Samstag, 29.04.2017 - 14.00 Uhr

Am Steinanger 13 a, 31737 Rinteln

 

Tore:

 

0:1 - Marcel Kleeberg (3.)

0:2 - Janko Heitmann (7.)

1:2 - SC Rinteln (47.)

 

Am Ende glücklich, aber aufgrund einer guten ersten Halbzeit auch verdient, gewinnt die U15 der JSG Stuhr/Seckenhausen auch das fünfte Pflichtspiel in diesem Jahr in Folge. Durch die Tabellensituation in der Bezirksliga Hannover 1 klar favorisiert, lief bei der Mannschaft von Trainer Hergen Corßen-Katenkamp und Jan-Erik Freuchen im ersten Durchgang auch alles nach Plan. Bereits in der 3. Spielminute schickte Karim Bockau Torjäger Marcel Kleeberg mit einem langem flachen Ball durch die Rinteler Abwehr auf die Reise. Kleeberg war schneller, als die komplette Abwehr der Gastgeber und blieb beim Abschluss eiskalt. Aus ca. 17 Metern schob er den Ball seelenruhig am herausstürzenden Torwart des SC zur frühen Gästeführung vorbei. Vier Minuten später gelang Janko Heitmann bereits das 2:0 für die JSG. Nach gutem Zusammenspiel flankte Erik Thiemann von der linken Angriffsseite flach an die Fünfmeterlinie, wo Heitmann schneller war, als sein Bewacher und den Ball aus kurzer Distanz ebenso sicher im Tor unterbrachte, wie zuvor Kleeberg beim 1:0 (7.). Auch in der Folge boten sich den Stuhrern gute Möglichkeiten, vor allem nach Standards, nutzen konnte man sie allerdings nicht. Im Abschluss zu ungenau oder von den Platzherren erfolgreich gestört, verpasste es die JSG, vorzeitig für die Entscheidung zu sorgen. Dazu kamen einige Fehlentscheidungen des Schiedsrichters, die den SC Rinteln letztlich mit "nur" zwei Gegentreffern im Spiel hielten. So wartete man auf Stuhrer Seite gleich mehrere Male vergeblich auf einen Elfmeterpfiff, doch weder nach klaren Fouls an Heitmann, der allein vor dem Tor von gleich zwei Gegenspielern, die dabei nicht mal an den Ball kamen, regelwidrig umgerempelt wurde, noch an Dierks und Frischkorn, entschied der Unparteiische auf Strafstoß. Außerdem kam es zu einer Szene, die durchaus Einfluss auf das weitere Spielgeschehen nehmen sollte. Nach einer der geschilderten elfmeterwürdigen Szenen im Rinteler Strafraum, reklamierte ein Abwehrspieler des SC Rinteln vehement beim Schiedsrichter und redete massiv auf den Referee ein. Als der sich durch einen Pfiff Distanz und seinerseits Gehör verschaffen wollte, stand der Rinteler Spieler zu nah am Schiedsrichter und wurde durch den lauten Pfiff in Ohrnähe scheinbar verletzt. Dennoch nahm der Rinteler Akteur zunächst weiter am Spiel teil.

 

Durch diesen Vorfall und die nun angespannte Atmosphäre offensichtlich stark verunsichert, stand der Schiedsrichter in den zweiten 35 Minuten dann immer mehr im Brennpunkt. Die Gastgeber, die im ersten Durchgang nur einmal in der Nähe des Stuhrer Tors auftauchten, kämpften sich dazu immer besser in die Partie und kamen in der Folge zu Chancen. Der JSG gelang es immer seltener, für Entlastung zu sorgen und nach den verletzungsbedingten Auswechslungen der Torschützen Kleeberg und Heitmann musste man sich immer mehr Sorgen machen, dass die drei Punkte bei den Gästen blieben. Denn etwa zwanzig Minuten vor dem Ende war der SC Rinteln unter tatkräftiger Mithilfe von Erik Thiemann auch tatsächlich zum Anschlusstreffer gekommen, den man nach dem Spielverlauf im ersten Durchgang eigentlich noch für unmöglich halten musste. Thiemanns Rückpass auf Interimstorwart Fynn Lötzerich, sonst etatmäßiger Innenverteidiger, geriet viel zu kurz. So konnte ein Rinteler Angreifer allein auf´s Tor zu laufen und leicht zum 1:2 einschieben (47.). Die Gastgeber witterten natürlich ihre Chance und versuchten bis zum Ende mit langen Bällen über die Stuhrer Abwehr zum Erfolg zu kommen. Begünstigt wurde der Rinteler Aufschwung auch durch viele kleine Entscheidungen, die der Schiedsrichter gefühlt zu Ungunsten der JSG traf. Zum Beispiel Abstände, die bei Stuhrer Standards von den Gastgebern nicht eingehalten wurden, und Fouls, die auf der einen Seite nicht und auf der anderen Seite mit Freistößen geahndet wurden. Mit großer Leidenschaft und viel Kampf, der auch zu drei gelben Karten auf Seiten der Gäste führte, verteidigte die JSG mit Glück und Geschick letztlich den knappen Vorsprung und siegte beim Tabellenvorletzten mit 2:1.

 

Für die JSG spielten:

 

Lötzerich, Freuchen, Daneke, Dierks, Godt, Kleeberg, Hellmers, Heitmann, Bockau, Thiemann, Frischkorn, Jaber, Föhl, Rakow

Starke Teamleistung bringt 6:0 Heimsieg

23.04.2017

 

1. Herren

Bezirksliga Hannover 1 - 25. Spieltag

 

TV Stuhr vs. SG Diepholz - 6:0 (4:0)

 

Sonntag, 23.04.2017 - 15.00 Uhr

Pillauer Strasse, 28816 Stuhr

 

Tore:

 

1:0 - Timo Wetjen (12.)
2:0 - Torben Drawert (14.)

3:0 - Jan-Hendrik Schwirz (28.)

4:0 - Fabian Bischoff (32. - FE)

5:0 - Timo Wetjen (62.)

6:0 - Timo Wetjen (81.)

 

Gegen hervorragend eingestellte und bärenstarke Stuhrer kam die SG Diepholz heute mit 0:6 unter die Räder. Die Gäste hatten den selbstbewussten und spielfreudigen Gastgebern vor allem in den ersten 45 Minuten kaum etwas entgegenzusetzen und so verloren die Kreisstädter auch in der Höhe völlig verdient. Bei den Platzherren stimmte heute in Sachen Einsatz, Tempo und Zielstrebigkeit einfach alles und auch beim Toreschiessen zeigte sich die Mannschaft von Trainer Christian Meyer und Stephan Stindt sehr variantenreich. Ob im Anschluß nach Standards, nach Kontern oder beim Herausspielen von Torchancen. Heute gelang dem Tabellenzweiten fast alles. Vor allem mit Stürmer Timo Wetjen hatten die Gäste so ihre Probleme und am Ende traf der Stuhrer Torjäger für seine Mannschaft gleich dreimal ins Schwarze.

 

Dabei hätte Wetjen schon nach zwei Minuten seinen ersten Treffer erzielen können. Doch weder Adrian Herrmann, der von Drawert mustergültig bedient wurde und frei vor dem Diepholzer Kasten auftauchte, noch Wetjen, der bei dieser Doppelchance an den "zweiten Ball" kam und aus knapp elf Metern über das Tor schoss, brachten den Ball zunächst im Gästetor unter. In der 12. Minute traf Wetjen dann aber das erste Mal. Im Anschluss an einen Bischoff-Freistoß von der rechten Seite war er schneller, als sein Bewacher und traf per Direktabnahme aus fünf Metern. Nur zwei Minuten später konterte der TVS wie aus dem Lehrbuch und Drawert traf vom Fünfmetereck nach Traumvorlage von Rogalla, der auf der linken Seite von Oehlerking´s langem Ball aus der Abwehr perfekt in Szene gesetzt wurde (14.). In der 28. Spielminute behielt Jan-Hendrik Schwirz die Ruhe und zirkelte den Ball aus knapp 11 Metern ins lange Eck. Zuvor fälschte Diepholz´ Pallentien einen Freistoß von Fynn Rusche an die Latte ab und am Ende kam der Ball dann genau zu Schwirz, der so den 3. Treffer in dieser Partie markieren konnte. Doch damit nicht genug. Durch einen berechtigten an Wetjen verursachten Foulelfmeter erzielte Kapitän Fabian Bischoff im ersten Durchgang auch noch das 4:0 (32.).

 

Im zweiten Durchgang wurde auf Stuhrer Seite insgesamt dreimal gewechselt. Der Offensivdrang der Hausherren war aber weiterhin ungebrochen. Und sowohl Patrik Scheen, der ab der 46. Minute für Drawert in die Partie kam, als auch Bjarne Voigt, ab der 60. Minute für Adrian Herrmann im Spiel, sollten der Partie noch ihren Stempel aufdrücken und gemeinsam das 6:0 durch Timo Wetjen vorbereiten (81.). Voigt war im Pressing erfolgreich und eroberte den Ball für Scheen, der von der rechten Seite Wetjen bediente. Stuhrs dreifacher Torschütze sprang in den Ball und netzte aus fünf Metern ein. Zuvor bereitete der agile und pfeilschnelle René Rogalla von der linken Seite schon Wetjen´s 5:0 vor. Rogalla stürmte in typischer Manier bis Höhe Strafraumgrenze und passte quer auf Wetjen, der mit einem satten Schuss aus knapp 10 Metern eiskalt vollstreckte.

 

Mit diesem tollen Erfolg festigt der TV Stuhr den zweiten Tabellenplatz und trifft am nächsten Sonntag auswärts auf die SG Hoya, die heute durchaus überraschend mit 3:1 beim TSV Mühlenfeld gewinnen konnte.

 

Für den TVS spielten:

 

Keßler, Bülders, F. Bischoff, L. Bischoff, Rogalla, Schwirz, Rusche, Wetjen, Oehlerking, Herrmann, Drawert, Scheen, Voigt, Pankratz

Verdiente Heimniederlage

23.04.2017

 

2. Herren

1. Kreisklasse Diepholz - 25. Spieltag

 

TV Stuhr II vs. SBS Kickers - 2:6 (1:2)

 

Sonntag, 23.04.2017 - 12.30 Uhr

Pillauer Strasse, 28816 Stuhr

 

Tore:

 

0:1 - SBS Kickers (11.)
0:2 - SBS Kickers (12.)

1:2 - Tobias Keunecke (35.)

2:2 - Alexandros Delis (55.)

2:3 - SBS Kickers (56.)

2:4 - SBS Kickers (63.)

2:5 - SBS Kickers (83.)

2:6 - SBS Kickers (86.)

 

Mit einem klaren und verdienten 2:6 verlor der TV Stuhr II heute auch das zweite Spiel binnen 11 Tagen gegen die SBS Kickers. Dabei wurde das Stuhrer 1:5 aus dem Nachholspiel sogar noch übertroffen. Die Stuhrer Defensive hatte die schnellen Kickers-Stürmer auch heute kaum wirklich unter Kontrolle und so sah man sich bereits nach 12 Minuten mit 0:2 im Hintertreffen. Danach aber hielten sich die Gäste mit weiteren gezielten Vorstößen erstmal mehr oder weniger zurück und konzentrierten sich darauf, Ball und Gegner vom eigenen Tor fern zu halten. Obwohl man den Eindruck haben musste, dass für die SBS Kickers mit mehr Zielstrebigkeit auch noch mehr möglich gewesen wäre, ließ man die Zügel etwas schleifen. So kamen die Platzherren in der 35. Minute durch U19-Leihgabe Tobias Keunecke etwas überraschend zum Anschluss. Mit Beginn der zweiten Halbzeit wechselte man auf Stuhrer Seite gleich zweimal aus, in der Hoffnung, die Offensive deutlich zu beleben. Und mit dem Ausgleichstreffer von Alexandros Delis in der 55. Minute schien diese Rechnung auch aufzugehen. Doch quasi im Gegenzug kassierte die Stuhrer Reserve das 2:3 (56.) und bekam damit wohl den spielentscheidenden Dämpfer. Den Platzherren sollte nun kaum noch etwas gelingen. Zu ideenlos, unsauber und ungenau konnte man in dieser Partie keine Impulse mehr setzen und kam schließlich nicht mehr zurück. Im Gegenteil, nach Kontern musste man sogar noch drei weitere Treffer hinnehmen.

 

Für den TVS II spielten:

 

Sommer, Kondritz, Hüneke, Koschlig, Wittenfeld, Delis, Müller, Opitz, Rehberg, Keunecke, Schote, Ullmann, Weigt, Tyc

SEITE 1 / 2

Diese Homepage:

DFBnet - SpielPLUS

PLATZBELEGUNG/

SPIELPLAN

KW 48 (26.11.-02.12.2018)

Diese Homepage:

Besuche

Besucherzaehler

Seitenaufrufe

Besucherzaehler

seit August 2013