News-Archiv 2015

SEITE 1 / 2

Fußballer des Jahres 2015

23.06.2015 - Die Vorstandsvorsitzenden Rudi Chairsell (li.) und Jochen Tyc (re.) zeichneten die Fußballer des Jahres 2015 Bennet Hansen und Moritz Janke im Rahmen der Abteilungsversammlung am 22.06.2015 aus.
23.06.2015 - Die Vorstandsvorsitzenden Rudi Chairsell (li.) und Jochen Tyc (re.) zeichneten die Fußballer des Jahres 2015 Bennet Hansen und Moritz Janke im Rahmen der Abteilungsversammlung am 22.06.2015 aus.

Bennet Hansen aus der aktuellen U16 und Moritz Janke aus der 2. Herrenmannschaft sind unsere Fußballer des Jahres 2015! Vor mehr als einem Monat forderten wir alle Trainer bzw. Mannschaftsverantwortliche der Fußballabteilung auf, jeweils einen Jugend- und einen Herrenspieler für diese Auszeichnung vorzuschlagen. Und aus der Menge der vorgeschlagenen Spieler wurden letztendlich Bennet und Moritz für ihren besonderen Einsatz und das Geleistete von unserer "Jury" ausgewählt. Der Vorstand des TV Stuhr würdigt damit das überdurchschnittliche Engagement der beiden für den TV Stuhr und ihre Mannschaften.

Bennet Hansen - U16 I
Bennet Hansen - U16 I

Bennet Hansens zweites Zuhause ist die Sportanlage an der Pillauer Strasse. Wenn er nicht gerade selbst mit der U16 I trainiert, kümmert er sich mit seinem Teamkollegen Emre als Co-Trainer und Unterstützer um unsere 2007er. Und das nicht erst seit dieser Saison, sondern schon seit etwa drei Jahren. Bennet war auch schon als Schiedsrichter bei den Spielen jüngerer Jahrgänge unterwegs. Und wenn er selbst nicht spielt oder trainiert, ist er natürlich trotzdem auf der Anlage, um sich die Spiele anderer Stuhrer Mannschaften anzusehen. Und da ist es egal, welche. Hauptsache der TV Stuhr ist beteiligt. Sehr gern und selbstverständlich verfolgt Bennet die Spiele unserer 1. Herrenmannschaft. Wenn die gerade auswärts spielt, findet er garantiert jemanden, der ihn mitnimmt, denn auch Auswärtsspiele der 1. Herren verfolgt er live vor Ort, wenn es ihm möglich ist. Es gibt nur wenige Jugendspieler, die sich so mit unserem Verein identifizieren und so an ihm interessiert sind, wie Bennet, unser "Jugendfußballer des Jahres 2015"!

Moritz Janke - TVS II
Moritz Janke - TVS II

Torschützenkönig der 2. Kreisklasse Nord. "Gastarbeiter" in der 1. und 3. Herrenmannschaft. Von den Mitspielern als überaus hilfsbereit geschätzt - auch außerhalb des Fußballs. Reicht Urlaubsanträge ein, um bei den Spielen seiner Mannschaft dabei sein zu können. Mehr als 18 Jahre beim TV Stuhr. Das alles und noch mehr ist Moritz Janke von Aufsteiger TV Stuhr II. Vielen war sofort klar: Keiner hat sich die Auszeichnung "Herrenfußballer des Jahres" nach dieser Saison mehr verdient als "Mo" aus der 2. Herrenmannschaft.

Der Vorstand des TV Stuhr, Eure Vereinskollegen und TVStuhrFussball.de gratulieren Euch zu dieser Auszeichnung, die exemplarisch für die vielen engagierten und verdienten Angehörige unserer Fußballabteilung steht! Wir hoffen, dass Ihr uns und unserem Verein noch lange erhalten bleibt.

Bezirksliga Hannover 1 - Saison 2015/16

1. Herren

23.06.2015 - Klick auf's Bild!
23.06.2015 - Klick auf's Bild!

Sieg & Niederlage bei den Kreispokalendspielen

U12 macht es der U16 nach und verliert trotz besserer Spielanlage knapp mit 0:1 - U11 gewinnt verdient nach zwei wunderschönen Treffern mit 2:0

21.06.2015


Mit der U12 stieg heute um 11.00 Uhr die zweite Mannschaft des TV Stuhr ins Finalgeschehen um den Kreispokal ein. Trotz besserer Spielanlage und einer ganzen Reihe von besten Möglichkeiten, verlief das Spiel gegen den TuS Sudweyhe so, wie sich viele Partien abspielen, in denen die nach Chancen deutlich überlegene Mannschaft ihre Gelegenheiten zum Torerfolg nicht nutzt. Durch eine Unaufmerksamkeit kassierte man nach einer Ecke den entscheidenden Treffer zur 0:1 Niederlage. Zwar hatte der TVS auch nach dem Gegentor noch Möglichkeiten, zumindest den Ausgleichstreffer zu markieren, aber das Glück des Tüchtigen war heute leider nicht auf Seiten des U12-Kreismeisters vom TV Stuhr.

21.06.2015


Besser machte es wenig später die Stuhrer U11. Gegen die JSG Ströhen mussten sich die 2004er ganz schön ins Zeug legen und sich ihren Finalsieg hart erarbeiten. Das gelang nach zwei Bilderbuchtoren -  eines in jeder Halbzeit - von Niklas Lott (1:0) und Timo Dunker (2:0) aber verdientermaßen und so holte dieser Jahrgang des TV Stuhr zum ersten Mal den Pokal nach Stuhr. Wir gratulieren unseren Pokalhelden zu diesem Sieg!

Ganz bittere Niederlage im Pokalfinale

U16 I verliert im Elfmeterschießen

20.06.2015


Als erstes von drei Stuhrer Teams trat heute die U16 I der JSG Stuhr/Seckenhausen zum Pokalfinale in Heiligenrode an. Gegner im Endspiel vor geschätzten 150 bis 200 Zuschauern war die U17 vom SV Marhorst. Von dem Altersunterschied beider Kontrahenten war von Beginn an nichts zu spüren. Ganz im Gegenteil, die U16 war die deutlich spielstärkere Mannschaft. Ballsicher und abgeklärt ließ man den Ball in den eigenen Reihen laufen und erspielte sich einige gute Möglichkeiten. Und so erzielte Niklas-Jonah Lührs nach toller Vorarbeit und überlegtem Querpass von Philipp Kruse folgerichtig schon in der 16. Spielminute die verdiente 1:0 Führung für die JSG. Erst in den letzten 10 Minuten wurde der SV Marhorst, der über die gesamte Spieldauer ausnahmslos mit langen Bällen und Abschlägen versuchte, zum Erfolg zu kommen, etwas stärker und kam kurz vor der Halbzeitpause zur ersten Gelegenheit, die man aber ausließ.

 

Auch in der zweiten Halbzeit war es zunächst die JSG, die mit überlegtem Spiel zu gefallen wusste und sich drei sehr gute Möglichkeiten erspielte. Zunächst traf man nach einem Freistoß aus ziemlich großer Distanz nur die Latte, dann verpasste man in einer Situation, die dem Führungstreffer ähnelte, einen weiteren Treffer und später schoss der Vorarbeiter des 1:0 Philipp Kruse nur an den Pfosten, nachdem er seinen Gegenspieler umkurvte und für diesen nicht mehr zu stoppen war. Diese vergebenen Chancen sollten sich dann vier Minuten vor dem Ende rächen. Bis zu diesem Zeitpunkt in der zweiten Halbzeit hatte die JSG eigentlich alles im Griff und der SV Marhorst aus dem Spiel heraus nicht eine wirklich gute Möglichkeit. In einer einzigen unübersichtlichen Situation im Stuhrer Strafraum warf sich ein Stuhrer Spieler in einen Schussversuch der Marhorster. Am Boden liegend soll er den Ball an den Arm bekommen haben und der Schiedsrichter pfiff zum Unmut der JSG und seiner zahlreichen Anhänger Elfmeter. Eine nicht nur unglückliche, sondern auch zweifelhafte Entscheidung des Unparteiischen. Zwar hielt Keeper Maxi Ludwig den Strafstoß, konnte den Ball aber leider nicht festhalten und so traf der SV Marhorst im Nachschuss aus kurzer Entfernung zum insgesamt sehr schmeichelhaften Ausgleich. Wenige Minuten später pfiff der Schiedsrichter das Spiel ab und es folgte das Elfmeter-schießen. Hier nahm das Unheil dann seinen Lauf. Da die ersten beiden Stuhrer Schützen ihre Elfmeter verschossen, die Marhorster aber viermal nacheinander trafen, verlor die JSG Stuhr/Seckenhausen dieses Finale, in dem sie den eindeutig attraktiveren Fußball gespielt hat, unglücklich mit 5:2 (1:1) nach Elfmeterschießen.

 

Aber Kopf hoch Jungs! Es ist nicht das erste Mal, dass die eigentlich stärkere Mannschaft nach so einem Finale als Verlierer vom Platz geht!

Sekunden fehlen der Ü32 zur perfekten Saison

Niederlage erst im Elfmeterschießen

19.06.2015
19.06.2015

Triumph und Enttäuschung liegen beim Fußball oft unfassbar dicht beieinander. Letztes Wochenende noch triumphierte unsere Ü32 nach einer unglaublichen Aufholjagd im Pokalfinale, heute beim Endspiel um die Kreismeisterschaft hatte dann der Gegner das glücklichere Ende für sich. Und so mussten sich die Stuhrer Pokalhelden dem FC Sulingen am Ende denkbar knapp mit 6:4 (2:2) nach Elfmeterschießen geschlagen geben.


Im ersten Durchgang hatten die Gastgeber mehr vom Spiel und gingen verdient mit 1:0 in Führung. Nach dem Wechsel allerdings war der TV Stuhr die tonangebende Mannschaft und erhöhte zunehmend den Druck. Nur wenige Augenblicke nach seiner Einwechslung erzielte Udo Donzelmann dann den wichtigen Ausgleich. Doch der der TVS war noch nicht zufrieden und hielt das Tempo weiter hoch. Folgerichtig erzielte Kai-Uwe Hüls das umjubelte 2:1 für den Pokalsieger. Doch jetzt mobilisierte auch der FC Sulingen die letzten Kräfte und warf nochmal alles nach vorne. Den letzten Angriffen der Gastgeber aber zum Trotz hätten es die aufopferungsvoll kämpfenden Stuhrer fast geschafft, den Vorsprung über die Zeit zu bringen. Es fehlten nur Sekunden zum Sieg. Doch in der 4. Minute der Nachspielzeit erhielten die Nordsulinger einen letzten Freistoß, den man tatsächlich direkt zum 2:2 nutzen konnte. Unmittelbar danach erfolgte der Abpfiff und es ging in die Verlängerung. Hier passierte nicht wirklich viel, obwohl der TVS die aktivere Mannschaft war. So blieb es auch nach der "Overtime" beim 2:2 und das Elfmeterschießen brachte dann schließlich die Entscheidung zugunsten des FC Sulingen.


Wir gratulieren an dieser Stelle dem neuen Ü32- Kreismeister FC Sulingen zum Sieg und unserer Mannschaft zu einer überragenden Saison, ohne wenn und aber! An die vorzeitig errungene Meisterschaft der Kreisliga Nord und den unvergesslichen Pokalsieg wird man sich in Stuhr sicher noch lange erinnern...

Veränderungen im Kader der 1. Herren

18.06.2015
18.06.2015

Wenn unsere 1. Herrenmannschaft am Dienstag, 30.06.2015 mit dem ersten Training in die Vorbereitung auf die neue Saison startet, wird man das ein oder andere neue Gesicht im Kader von Trainer Christian Meyer und Stephan Stindt ausmachen können. Bisher beim Habenhauser FV aktiv, schließt sich nämlich unter anderem der 20-jährige Linksfuß Pascal Nordmann dem TV Stuhr an. Sein Wohnortwechsel und Umzug nach Stuhr führte ihn kurzerhand zum TVS. Ebenfalls aus dem Bremer Fußballverband kommt Neuzugang Nr. 2. Mit Philipp Tonak wechselt nach Keeper Kevin Keßler, der bereits in der letzten Saison neu ins Team kam, ein weiterer Spieler vom TuS Komet Arsten zum TV Stuhr. Der 23-jährige soll den Wettbewerb um die Plätze in der Abwehr weiter forcieren. Außerdem wollen sich zwei Stuhrer Eigengewächse in der Vorbereitung der "Herausforderung erste Mannschaft" stellen, und sich einen Platz im Kader erobern. Zum Trainingsstart werden Jan-Hendrik Lehmkuhl, aktuell in der A-Jugend der JSG Stuhr/Seckenhausen, und Henning Kuhlmann, der bisher auf der rechten Abwehrseite unserer 2. Herrenmannschaft wenig anbrennen ließ, erwartet.


Ab dem 02.07.2015 ist dann auch endlich wieder Torben Drawert zurück beim TV Stuhr und in seiner Mannschaft! In der vergangenen Saison oft schmerzlich vermisst, wird er nach einem Auslandsaufenthalt im Rahmen seines Studiums die ohnehin schon starke Stuhrer Offensive weiter beleben.

 

Es muß künftig aber auch auf einige Spieler verzichtet werden! Mit Andre Kucharski und Cem Barufe, der nach einer einzigen Saison in Stuhr begleitet von mehreren Verletzungen so gut wie gar nicht zum Zuge kommen konnte, können Trainer Meyer und Stindt in der neuen Spielzeit nicht mehr planen. Andre Kucharski zieht sich aus privaten Gründen aus dem leistungsorientierten Fußball zurück, bleibt dem Seniorenfußball in der Ü32 aber erhalten. Unklar ist derzeit allerdings, ob beim TV Stuhr oder anderswo. Wir wünschen beiden Spielern für die Zukunft natürlich alles Gute!

Ü32  lässt sich auch im Internet nicht aufhalten!

17.06.2015 - Zur Ü32 auf Facebook klick auf´s Bild!
17.06.2015 - Zur Ü32 auf Facebook klick auf´s Bild!

Seit Sonntag, dem Tag des Pokalerfolgs, will unsere Ü32 auch im Internet für Furore sorgen und präsentiert sich im Netz für alle Fans uns Freunde mit einem eigenen Facebook-Profil. Hier seid Ihr nur einen Klick davon entfernt und herzlich eingeladen zu "liken", was der blaue Button mit Daumen hoch hergibt...

Pokalsieger Ü32!

3:2 Finalsieg im Kreispokal gegen den Barnstorfer SV

14.06.2015
14.06.2015

Denkwürdiges Pokalfinale für unsere Altherren Ü32 gestern, am Samstag, 13.06.2015 in Bruchhausen-Vilsen! Nach einem 0:2 Rückstand schon fast abgeschrieben, drehte die Mannschaft von Trainer Daniel Kasperak die Partie und gewann am Ende doch noch mit 3:2 gegen den Barnstorfer SV. Sensationell, dramatisch, unvergesslich! Die Tore für den TVS erzielten Bernd Kirschner (36.), Kutlu Arslan (48.) und vier Minuten vor dem Ende Marcel Zoch (56.). Wir gratulieren unseren Ü32-Männern herzlich zu diesem Wahnsinns-Pokalsieg!

 

Am kommenden Freitag, 19.06.2015 könnte das große Feiern aber noch weitergehen! Im Finale um die Kreismeisterschaft gegen den FC Sulingen, ist für den TV Stuhr sogar das Double möglich! Trotz Heimvorteil der Nordsulinger hat der frischgebackene Pokalsieger natürlich alle Chancen, auch das letzte Spiel der Saison für sich zu entscheiden. Wir drücken Euch die Daumen!

U12 ist Staffelmeister der Kreisliga Nord und Kreismeister!

14.06.2015

 

Eine Woche nach dem Gewinn der Staffelmeisterschaft setzte die U12 I am Samstag, 13.06.2015 der Saison die Krone auf! Durch ein klares 4:1 gegen die JSG Rehden im Meisterschafts-Endspiel, das in Seckenhausen stattfand, holten sich unsere 2003er bereits zum vierten Mal die Kreismeisterschaft. Herzlichen Glückwünsch zum Titel! Vielleicht ist aber sogar noch mehr möglich, denn am nächsten Sonntag können sich unsere Jungs in Heiligenrode auch noch den Kreispokal holen. Gegner im Pokalfinale ist der TuS Sudweyhe.



07.06.2015


Durch einen ungefährdeten 3:0 Heimsieg gegen die JSG Süstedt behauptete die U12 I von Trainer Manfred Pawlik-Niehaus und Frank Fichtner nach dem letzten Spieltag gestern den 1-Punkt-Vorsprung auf Verfolger TuS Sudweyhe und ist damit ungeschlagen verdienter Staffelmeister der U12-Kreisliga Nord. Bereits am kommenden Samstag, 13.06.2015 um 13.00 Uhr trifft unsere Mannschaft in Seckenhausen im Entscheidungsspiel um die Kreismeisterschaft auf den Staffelmeister der Kreisliga Süd JSG Rehden. Die Rehdener konnten sich die Staffelmeisterschaft im Südkreis ebenfalls ungeschlagen sichern. Im Falle eines Stuhrer Sieges, wäre es bereits der 4. Kreismeistertitel für diese Mannschaft. Lediglich in der vergangenen Saison ging der Titel bei den 2003ern an den SV Mörsen-Scharrendorf.

Aufsteiger TV Stuhr II

12.06.2015
12.06.2015

Die günstige Konstellation machte es jetzt möglich. Dadurch, dass der TuS Sulingen als einzige kreisdiepholzer Mannschaft in der Landesliga Hannover mit dem Abstieg nichts zu tun hatte, sich der TSV Bassum in der Relegation den Bezirksligaplatz erhalten konnte und sich der TuS Syke noch zu Beginn der vergangenen Saison aus der 1. Kreisklasse zurückgezogen hat, steigen in die Kreisliga bzw. Kreisklassen jetzt mehr Mannschaften auf, als vor der Saison gedacht. Der dritte Platz in der 2. Kreisklasse Nord reicht somit auch dem TV Stuhr II aus, um einer dieser unverhofften Aufsteiger zu sein und in der kommenden Saison in der 1. Kreisklasse DH zu spielen. Ein mögliches Relegationsspiel gegen den 3. der 2. Kreisklasse Süd SV Mörsen-Scharrendorf II bleibt der Mannschaft von Trainer Wilfried Aderhold und Andreas Rusche damit erspart.

Torschützenkönig Moritz Janke
Torschützenkönig Moritz Janke

Der TV Stuhr II erzielte am Ende der Saison mit insgesamt 79 Toren die zweitmeisten in seiner Staffel. Fast ein Drittel davon, nämlich 23 erzielte Torjäger Nummer 1 Moritz Janke, der damit alleiniger Torschützenkönig der 2. Kreisklasse Nord wurde. Aber auch seine Teamkollegen zeigten sich durchaus treffsicher. Mirko Müller mit 16 Toren, Nils Hüneke mit 9 Toren, Tom Weigt mit 6 Toren, Thorben Janssen mit 5 Toren, Martin Westermann mit 3 Toren, sowie Jan Frank und Deniz Belin mit je 2 Toren gehören ebenfalls zu den Top-Torschützen. 

Neues Styling für die Homepage des TV Stuhr

09.06.2015 - Zur Homepage des Gesamtvereins klick auf´s Bild!
09.06.2015 - Zur Homepage des Gesamtvereins klick auf´s Bild!

Ganz zufällig sind wir heute beim "Abklappern" unserer Links auf der Webseite des Gesamtvereins gelandet und wurden regelrecht überrascht! Wohl schon seit Ende Mai präsentiert sich die TV Stuhr Homepage in neuem Design. Wer sich auf www.TVStuhr.de umsehen möchte, ist hier nur einen Klick von der neuen Vereinshomepage entfernt und herzlich eingeladen, sich dort umzusehen!

Finale,  oho

07.06.2015
07.06.2015

Am 20. und  21.06.2015 finden in Heiligenrode die Kreispokalendspiele der Saison 2014/15 für die Junioren statt. Der TV Stuhr bzw. die JSG Stuhr/Seckenhausen ist dieses Mal mit gleich drei Mannschaften (U11, U12 I und U16 I) in den Finalspielen vertreten. Im Vergleich zum letzten Jahr, als nur einer Stuhrer Mannschaft der Einzug ins Pokalfinale gelang, verlief der Pokalwettbewerb in dieser Saison also um einiges erfolgreicher. Alle drei Mannschaften freuen sich natürlich über jede Unterstützung der Stuhrer Anhängerschaft, die hoffentlich zahlreich den Weg in die Nachbarschaft zu den Endspielen nach Heiligenrode finden wird.

 

 

"Road to Heiligenrode":


U11 

 

TV Stuhr vs. FC Gessel-Leerssen - 12:0
TSV Bassum II vs. TV Stuhr - 0:10
TV Stuhr vs. TSV Weyhe-Lahausen - 5:0
JSG Mörsen-Scharrendorf vs. TV Stuhr - 1:3

 

Finale am Sonntag, 21.06.2015 - 13.30 Uhr:

 

TV Stuhr vs. JSG Ströhen


 

U12

 

JSG SBS Kickers vs. TV Stuhr I - 0:13
TV Stuhr II vs. TV Stuhr I - 1:8
TSV Bassum vs. TV Stuhr I - 2:6
TV Stuhr I vs. JSG Mörsen-Scharrendorf - 5:0

 

Finale am Sonntag, 21.06.2015 - 11.00 Uhr:


TuS Sudweyhe vs. TV Stuhr I

 

 

U16 I

 

1. Runde - Freilos
JSG Stuhr/Seckenhsn. U16 I vs. JSG Neuenkirch. U17 II - 5:0 (W)
JSG Stuhr/Seckenhsn. U16 I vs. JSG Falke Wehrbleck U16 - 9:0
JSG Lemförde U17 vs. JSG Stuhr/Seckenhsn. U16 I - 1:2

 

Finale am Samstag, 20.06.2015 - 13.30 Uhr:

 

SV Marhorst U17 vs. JSG Stuhr/Seckenhausen U16 I

39. Intern. D-Jugend-Pfingstturnier in Varrel

U13

25.05.2015
25.05.2015

Mit einem 14. Platz bei 39. Varreler Pfingstturnier endete ein aufregendes verlängertes Wochenende für die Stuhrer U13 I. Mit durchweg guten bis sehr guten Leistungen hat sich die Mannschaft so teuer wie möglich verkauft und ist hoffentlich um einige wichtige Erfahrungen reicher. Gegen die natürlich haushoch favorisierten Leistungsmannschaften von Aalborg BK (0:3) und Fortuna Düsseldorf (0:5), sowie später vom FC St. Pauli (0:6) haben sich alle voll verausgabt und versucht, die Niederlagen in einem erträglichen Maße zu halten. Und das ist der Mannschaft verdientermaßen auch gelungen. Mit fünf Spielen à 20 Minuten war der erste Turniertag bereits sehr kräftezehrend, der zweite Turniertag mit 2 Spielen à 2x15 Minuten dann noch einmal eine Charakterfrage. Dieses Pensum forderte fast selbstverständlich auch das ein oder andere "Opfer". Nach dem ersten Tag fielen die ersten zwei Spieler verletzt aus und heute am zweiten Tag leider auch noch der Dritte. Durch diese Ausfälle fehlte der Stuhrer Mannschaft im abschließenden Spiel gegen den TuS Heidkrug letztendlich die Durchschlagkraft und das unglückliche 0:1 verhinderte eine um einen Rang bessere Platzierung, was die Gesamtleistung der Mannschaft aber in keiner Weise trübte.

Für einige Stuhrer Spieler und deren Familien bot das Turnier noch eine weitere tolle Erfahrung, denn sie waren Gastfamilien für die Spieler des FC St. Pauli. Die Hamburger Jungs waren willkommene Gäste und wurden von allen herzlich aufgenommen. Diese Art der Unterbringung ist eine tolle Gelegenheit ambitionierte Spieler, die fast jeden Tag mit Fußballspielen und Vereinsfußball verbringen, kennenzulernen und mehr über die Jugendarbeit in Proficlubs zu erfahren. Die Ergebnisse beider Mannschaften führten die Stuhrer und die Paulianer im weiteren Turnierverlauf dann sogar noch zusammen. Am Ende fiel der Abschied von seinen Gastkindern dem ein oder anderen richtig schwer. Für die Einladung zu diesem Turnier bedankt sich die U13 beim Tus Varrel und gratuliert dem Veranstalter zur wirklich grandiosen Organisation und dem routinierten Ablauf des Turniers.

Mehr Foto´s vom Turnier gibt´s auf der Homepage der 2002er - Klick!
Mehr Foto´s vom Turnier gibt´s auf der Homepage der 2002er - Klick!


Die Spiele mit Stuhrer Beteiligung im Überblick:

 


Turniertag 1

 

Gruppe 2

 

Aalborg BK (DK) vs. TV Stuhr - 3:0
TV Stuhr vs. Fortuna Düsseldorf - 0:5
TSV Ganderkesee vs. TV Stuhr - 0:0

 

Das bedeutete aufgrund des um ein Tor schlechteren Torverhältnisses gegenüber dem TSV Ganderkesee den 4. Platz in der Gruppe 2


Achtelfinale gegen den ersten der Gruppe 3

FC St. Pauli vs. TV Stuhr - 6:0


Viertelfinale um die Plätze 9-12 bzw. 13-16

TV Stuhr vs. TuS Sudweyhe - 1:2

 


Turniertag 2

 

Halbfinale um die Plätze 13-16

TV Stuhr vs. TSV Ganderkesee - 4:0


Finalspiel um Platz 13/14

TuS Heidkrug vs. TV Stuhr - 1:0

Daniel Horeis nach Verletzung beim Auswärtssspiel in Mühlenfeld im Krankenhaus

17.05.2015
17.05.2015

1. Herren


Wenige Minuten vor dem Abpiff der Partie unserer 1. Herrenmannschaft beim TSV Mühlenfeld verletzte sich unser Spieler Daniel Horeis wohl schwerer und musste per Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden. Daniel fiel unglücklich auf die Schulter, genaueres wissen wir aber noch nicht. Die Partie musste vor Beginn der Nachspielzeit in der 90. Minute für ca. 15 Minuten unterbrochen werden. Am Ende blieb es nach den beiden Toren von Riccardo Azzerello und dem Anschlusstreffer der Gastgeber beim 2:1 für den TV Stuhr. Das Ergebnis ist aber erstmal nebensächlich. Wir wünschen Daniel an dieser Stelle natürlich alles Gute!

Hier geht´s zum Spielbericht mit Fotogalerie vom Sportbuzzer Hannover
Hier geht´s zum Spielbericht mit Fotogalerie vom Sportbuzzer Hannover

Förderkreis und Fußballabteilung bei der Vermarktung freier Bandenwerbeplätze weiter erfolgreich

Vermietung der verfügbaren Bandenflächen auf Stadion-Tribünenseite weit fortgeschritten

15.05.2015


Seit Saisonbeginn im August 2014 hat sich die Anzahl der Bandenwerber und die der vermieteten Werbeflächen in unserem "Stadion Platz 1" mehr als verdoppelt. Es sind aber noch genug freie Bandenflächen für weitere Interessenten verfügbar! Immer mehr regionale Handelsunternehmen und Anbieter von Dienstleistungen wollen unsere Fußballabteilung unterstützen und auf klassische Weise im direkten Umfeld der Veranstaltungen auf unserer Sportanlage mit einer Bandenwerbung präsent sein. So wurden zuletzt am 02.05.2015 zwei neue Werbebanden durch fleißige Helfer der Fußballabteilung angebracht und weitere Banden neuer Werbepartner sind bereits in Produktion. Wir sind zuversichtlich, dass in nächster Zeit auch noch weitere folgen werden. Der Förderkreis des TV Stuhr e. V. pflegt derzeit intensive Kontakte zu einigen neuen möglichen Sponsoren, um unserer Fußballabteilung auch weiterhin beständig Fördermittel für notwendige Investitionen und Ausgaben zur Verfügung stellen zu können.

 

Mehr über die Arbeit des Förderkreises und seine Ziele erfährt man hier:

Verdienter Heimsieg gegen die Rehdener U23

10.05.2015


1. Herren


Nach dem Sieg im vorletzten Heimspiel der Saison gegen die Reserve des BSV Rehden rückte der TV Stuhr heute in der aktuellen Tabelle der Bezirksliga Hannover 1 vor und belegt nun den 4. Tabellenplatz. Das ist der bisher beste Rang, den die Mannschaft von Trainer Christian Meyer und Stephan Stindt in der laufenden Saison inne hatte.

 

Gleich von Beginn an versuchte der TVS Zeichen zu setzen und kam bereits in den ersten 10 Minuten zu drei Möglichkeiten, in Führung zu gehen. Dass diese nicht gelingen sollte, lag vor allem am guten Rehdener Schlussmann, der zum Teil glänzend reagierte. Im Anschluss an diesen schwungvollen Auftakt der Gastgeber kam aber dann auch der BSV Rehden zu zwei guten Gelegenheiten, die man jedoch ebenfalls nicht nutzen konnten. Bis zum Pausenpfiff des gut leitenden Schiedsrichters passierte auf beiden Seiten bis auf gute Ansätze nichts Aufregendes mehr. Lediglich der TV Stuhr hatte

nach einem schön vorgetragenen Angriff noch eine gute Kopfballmöglichkeit, die Andre Kück aber vergab.

 

Wenige Minuten nach dem Wiederanpfiff kam der TV Stuhr dann erneut zu zwei hochkarätigen Möglichkeiten, die nach dem gleichen Schema zustande kamen. Jeweils nach einer Ecke und anschließender Verlängerung stand Innenverteidiger Jendrik Wetjen am langen Pfosten frei, verfehlte aber beide Male das Tor nur knapp. So kam, was oft passiert, wenn die Mannschaft mit dem Chancenplus kein Tor erzielt. Den Gästen gelang nach einer Unaufmerksamkeit in der Stuhrer Hintermannschaft die 1:0 Führung. Der platzierte und schöne Schuss des schnellen Mazlum Sünün prallte vom Innenpfosten unhaltbar für Keeper Daniel Bischoff ins Stuhrer Tor (54.). Doch nur zwei Minuten später egalisierte Stuhr´s Torjäger Riccardo Azzarello die Gästeführung (56.). Zwar blieben die schnellen Offensivspieler der Rehdener in der Folge immer gefährlich, doch die besseren Chancen zur Führung hatten weiterhin die Stuhrer, z. B. als Janik Troue völlig frei aus ca. acht Metern das Tor eigentlich machen muss, den Ball aber knapp am linken Pfosten vorbei schiebt. In der 76. Minute war es aber soweit. Wieder spielten die Gastgeber mit Tempo über die linke Seite und das flache Zuspiel in die Mitte versuchte Daniel Horeis per Direktabnahme zu verwerten, mit seinem Schuss traf er aber nur den Pfosten. Den Abpraller nutzte Horeis gedankenschnell, um den mittlerweile eingewechselten Sebastian Neztke rechts glänzend in Szene zu setzen. Netzke ließ sich diese Chance nicht nehmen und traf aus spitzem Winkel zum 2:1 für den TV Stuhr. Bis zur endgültigen Entscheidung durch Daniel Horeis in der 89. Minute, setzten die Gäste die Stuhrer Defensive aber noch mal kräftig unter Druck und wirbelten Stuhrs Abwehr einige Male ganz schön durcheinander. Mit Glück und Geschick verhinderte man aber einen weiteren Gegentreffer und so konnte am Ende sogar Keeper Daniel Bischoff einen "Assist" verbuchen. Sein weiter Abschlag über Freund und Feind hinweg landete punktgenau bei Daniel Horeis, der allein auf´s Rehdener Tor zulaufend eiskalt flach zum 3:1 vollstreckte.

 

Aufgrund der Mehrzahl an hochkarätigen Chancen geht der Heimsieg des TV Stuhr völlig in Ordnung. Allerdings musste der TVS dieses Mal hart für die drei Punkte schuften, sodass heute das Prädikat "Arbeitssieg" durchaus angebracht wäre.

2. Herren erneut mit Kantersieg

10.05.2015


5:0 Heimerfolg gegen den SV Heiligenfelde III


Offensichtlich hat die 2. Herrenmannschaft des TV Stuhr das Pokalaus am Mittwoch gegen den SV Bruchhausen-Vilsen sehr gut weggesteckt, denn auch die 3. Mannschaft des SV Heiligenfelde war für die Stuhrer Reserve heute keine echte Herausforderung. In einer sehr einseitigen Begegnung haderte Trainer Wilfried Aderhold allenfalls mit der Chancenverwertung und einigen Unkonzentriertheiten, die ein durchaus höheres Ergebnis gegen den Tabellenvorletzten verhinderten. Am Ende siegte der TVS überlegen mit 5:0 (3:0) nach Toren von Moritz Janke (17. + 36.), Nils Hüneke (33.), Tobias Peters (55.), sowie Jan Frank (84.) und bleibt damit auf dem 3. Platz in der 2. Kreisklasse Nord.

Kreispokal-Viertelfinale am Mittwoch, 06.05.2015

TV Stuhr II vs. SV Bruchhausen-Vilsen

06.05.2015
06.05.2015

Natürlich gibt es zu dieser besonderen Begegnung einen Liveticker! Wer es nicht schafft, das Spiel des Jahres für unsere 2. Mannschaft live vor Ort zu verfolgen, ist hier bestens informiert...

01.05.2015
01.05.2015

8 Mannschaften - Fünf Kreisligisten, zwei Teams aus der 1. Kreisklasse und unsere Jungs vom TV Stuhr II als klassenniedrigste Mannschaft - kämpfen am Mittwoch, 06.05.2015 ab 19.00 Uhr um den Einzug ins Halbfinale des Kreispokals. Mit dem SV Bruchhausen-Vilsen als aktuell 5. der Kreisliga Diepholz könnte das Los für unsere Mannschaft fast nicht schwieriger sein. Doch offensichtlich brauchen die Spieler von Trainer Wilfried Aderhold und Andreas Rusche genau solche Brocken, um zu zeigen, was sie drauf haben. Denn mit dem TSV Okel und dem SV Dickel wurden in den beiden vorausgegangenen Pokalrunden bereits zwei klar favorisierte Kreisligisten aus dem Weg geräumt. Eine Sensation liegt also immer in der Luft, wenn der TV Stuhr II in dieser Saison ins Pokalgeschehen eingreift. Warum nicht auch am Mittwoch bei einem weiteren "Spiel des Jahres" für den Stuhrer "Pokalschreck", der die zahlreiche Unterstützung seiner Anhänger mehr als verdient hat. Also, auf geht´s TV Stuhr zur nächsten Sensation im Kreispokal!

27.04.2015
27.04.2015

"Road to Bruchhausen-Vilsen 2015":

 

1. Runde:
SV Falke Wehrbleck (3. KK DH Süd) vs. TV Stuhr II - 0:4

 

2. Runde:
TV Stuhr II vs. TSV Okel (Kreisliga DH) - 6:2

 

Achtelfinale:
TV Stuhr II vs. SV Dickel (Kreisliga DH) - 3:1 n. E.


Viertelfinale:

TV Stuhr II vs. SV Bruchhausen-Vilsen (Kreisliga DH) - 1:3

Niederlage in einer Partie, die eigentlich keinen Sieger verdient hatte

26.04.2015


1. Herren

 

Es war ein Spielbeginn nach Maß. Der erste Angriff des TV Stuhr endete mit einem Eckball. Und im Anschluss an diese Ecke zappelte der Ball schon im Netz der SG Diepholz. Wer sonst, als Riccardo Azzarello hatte aus kurzer Entfernung keine Mühe, den Ball im Tor unterzubringen. Bis hierhin waren nur 2 Minuten gespielt. Die Gäste ließen sich in der Folge sehr weit zurückfallen und überließen dem TV Stuhr die Initiative. Alles schien fahrplanmäßig für die Gastgeber zu laufen. Allerdings wussten die Stuhrer mit dieser "Scheinüberlegenheit" nichts weiter anzufangen und so merkten die Diepholzer dann ca. ab der 20 Minute, dass sie selbst auch für Gefahr sorgen konnten. Mit Standards und Distanzschüssen kam man dem Stuhrer Kasten dann auch immer näher. In der 38. Spielminute war es schließlich soweit. Einen Freistoß aus dem linken Halbfeld köpfte Marc Pallentien unhaltbar für Stuhrs Torwart Kevin Keßler rechts oben ins Stuhrer Tor. Mit diesem 1:1 ging es auch in die Halbzeitpause.

 

Nach Wiederbeginn hatten zunächst wieder die Hausherren mehr vom Spiel und sorgten für die gefährlicheren Situationen. Andre Kück konnte ein zu kurz geratenes Abspiel der Diepholzer Abwehr abfangen und per Doppelpass mit Torjäger Riccardo Azzarello völlig frei vor dem Gästetor auftauchen. Doch statt ins Tor schoss Kück den Ball überhastet weit drüber. Doch auch in der zweiten Hälfte verflachte die Partie dann zusehends. Erst in der 80. Minute wurde es wieder aufregend vor dem Gästetor. Doch Andre Kucharski konnte die wohl größte Möglichkeit zur erneuten Führung völlig frei vor dem Tor aus ca. 8 Metern nicht nutzen und so kommt, was in solchen Spielen oft passiert. Einen langen hohen Ball aus dem Mittelfeld über die Abwehr der Gastgeber brachte Florian Scharnitzky im direkten Gegenzug unter Kontrolle und umspielte zunächst Stuhrs Keeper Keßler. Fast schien es, als sei Scharnitzky doch ziemlich weit vom Tor abgedrängt worden und die Chance vereitelt. Allerdings drehte sich der Diepholzer Torjäger einfach, umspielte die zurückgeeilten Stuhrer Abwehrspieler und erzielte schließlich das entscheidende 2:1 für die SG Diepholz. Hier machte die Stuhrer Defensive nicht wirklich Werbung für sich.

 

In den letzten Minuten versuchte der TV Stuhr nochmal alles, um noch zum Ausgleich zu kommen, alle Bemühungen waren aber zu ideenlos und letztlich umsonst. Somit gehen die drei Punkte am Ende der allenfalls mäßigen Partie an die Kreisstädter. Die vorderen Plätze in dieser Bezirksliga sind für den TVS nach dieser völlig unnötigen Niederlage endgültig außer Reichweite.

TV Stuhr II "unstoppable"

26.04.2015
26.04.2015

Vier Siege und ein Unentschieden, Unglaubliche 21:6 Tore. Das ist die Bilanz der fünf Punktspiele nach der Winterpause. Die 2. Herrenmannschaft von Trainer Wilfried Aderhold und Andreas Rusche scheint derzeit unaufhaltsam. Auch der TSV Asendorf, vor diesem Spieltag noch auf dem 6. Tabellenplatz, konnte dieser Stuhrer Mannschaft heute nichts entgegensetzen. Gleich mit einer 9:1 (6:1) Packung schickte der TVS II die Gäste wieder nach Hause. Vier Tore gingen dabei auf das Konto von Mirko Müller und drei Tore auf das von Moritz Janke. "Aushilfe"-Innenverteidiger Jannis Böttcher durfte sich mit einem Treffer ebenfalls in die Torschützenliste eintragen, dazu kam ein unglückliches Eigentor des Asendorfer Keepers. Durch den Sieg rückte die Mannschaft auf Platz 3 der Tabelle vor. Vielleicht geht in den nächsten Wochen ja sogar noch mehr...? Den Live-Ticker zum Nachlesen gibt´s übrigens hier unten.


26.04.2015
26.04.2015

Premiere bei TVStuhrFussball.de! Spät, aber gerade noch rechtzeitig hat uns die Nachricht erreicht, dass die 2. Herren heute beim Heimspiel gegen den TSV Asendorf ab 12.30 Uhr einen Live-Ticker anbietet! Also, klick auf´s Bild und viel Vergnügen!

Auswärtssieg beim Tabellenführer

19.04.2015
19.04.2015

2. Herren

 

Großer Sieg für den TV Stuhr II in der 2. Kreisklasse Nord! Im 17. Spiel für den TVS und dem 19. Spiel für den TSV Weyhe-Lahausen II gelang unserer Mannschaft heute, was in dieser Saison noch keinem der 11 Ligakonkurrenten geglückt war, nämlich ein Sieg gegen den aktuellen Spitzenreiter. Dabei fiel der Auswärtserfolg mit 4:1 auch noch sehr deutlich aus.

 

Nach einer sehr kampfbetonten Phase zu Beginn der Partie war es in der 15. Spielminute Kapitän Björn Schote, der im Anschluss an eine Ecke den Ball aus dem Gewühl heraus ins Tor der Gastgeber spitzelte. Danach ging es ähnlich weiter, wie zu Beginn der Partie. Der TV Stuhr glänzte mit enormer Laufbereitschaft, ließ nicht viel zu und stand sehr sicher. Aber auch auf der anderen Seite sprang zunächst nichts zwingendes mehr heraus. Bis zur 43. Minute, als dem 2:0 für die Gäste erneut ein Eckball vorausging. Dieses Mal reagierte Nils Hüneke am schnellsten und bugsierte den Ball über die Torlinie. Aber Hüneke kann auch selbst vorlegen. In der Nachspielzeit der 1. Halbzeit verlängerte er einen Freistoß aus halbrechter Position mit dem Kopf, der Ball landete bei Moritz Janke und schließlich zum Halbzeitstand von 3:0 im Tor des TSV Weyhe-Lahausen.

 

Zu Beginn der 2. Hälfte passierte zunächst nicht viel. Dennoch kamen die Gastgeber zu einer guten Freistoßmöglichkeit, die Keeper Björn Sommer aber vereitelte. In dieser Phase der Begegnung dann eher überraschend, versetzte der TVS den Hausherren dann einen weiteren Tiefschlag. Einen Freistoß aus dem linken Halbfeld auf den zweiten Pfosten legte Moritz Janke quer und Björn Schote brauchte für seinen zweiten Treffer nur noch den Fuß hinhalten. Mit dem 4:0 im Rücken ließ jetzt aber die Konzentration beim TVS etwas nach, was die Lahauser in der 69. Minute für sich nutzen konnten. Am Mittelkreis verloren die Stuhrer den Ball und nach dem folgenden Steilpass auch das Laufduell gegen den Lahauser Torschützen, der den Ball gekonnt an Keeper Sommer vorbei ins Tor beförderte. Der TSV Weyhe-Lahausen versuchte jetzt nochmal alles, das Ergebnis weiter zu korrigieren. Dadurch ergaben sich für die Stuhrer einige gute Kontersituationen. Am Ende blieb es aber beim 4:1 für den TV Stuhr, der sich mit den drei gewonnen Punkten der Tabellenspitze nähern konnte und sich langsam wieder zu Pokalform spielt.

2:0 Heimsieg gegen den Tabellenzweiten

12.04.2015


1. Herren gewinnt erneut gegen ein Spitzenteam der Liga

 

Mit einem weiteren Sieg gegen eine Mannschaft aus der Spitzengruppe der Bezirksliga Hannover 1 bestätigte der TV Stuhr, dass man eigentlich in der Lage ist, jeden Gegner in dieser Liga zu schlagen. Um den Erfolg gegen den Tabellenzweiten aus Steimbke musste man aber bis unmittelbar vor dem Abpfiff zittern. Der TV Stuhr hatte in den ersten 15, 20 Minuten den besseren Start und erspielte sich drei, vier sehr gute Möglichkeiten zur Führung. Die Gäste kämpften sich dann aber immer besser ins Spiel und kamen ihrerseits zu Gelegenheiten, auch wenn diese zunächst nur aus mehr oder weniger gefährlichen Distanzschüssen resultierten. Kurz vor dem Halbzeitpfiff gelang dem TV Stuhr dann noch einmal ein sehenswerter Angriff über die rechte Seite. Mit sicherem und direktem Kombinationsspiel frei gespielt, hatte Danny Pankratz aus ca. 16 Meter frei vor dem Gästetor die bis dahin größte Möglichkeit für den TVS zur Führung, doch seinen an sich platzierten Flachschuss parierte Steimbkes Keeper gekonnt zur Ecke. Und im Anschluss an diese Ecke fiel dann doch der umjubelte Führungstreffer für den TV Stuhr. Über Umwege fiel der Ball maßgenau auf Andre Kück´s rechten Fuß, der per Direktabnahme mit einem Sonntagsschuss Marke "Tor des Monats" aus ca. 17 Metern unhaltbar in den rechten Winkel traf. Mit dieser knappen Führung ging es dann in die Halbzeitpause.

 

Die Gäste aus Steimbke versuchten nach Wiederbeginn sofort das Spiel zu bestimmen und schnell für den Ausgleich zu sorgen. Der TV Stuhr hingegen war jetzt sehr damit beschäftigt, Ball und Gegner so weit wie möglich vom eigenen Tor fern zu halten und gelegentlich zu kontern. Gefährlich wurde es aber fast nur noch vor dem Tor der Gastgeber, da es dem TV Stuhr zunächst nicht gelang, genau und schnell in die Spitze zu kombinieren. Die Steimbker Defensive konnte mit gutem Stellungsspiel und vielen gewonnenen Zweikämpfen zunächst weitere Chancen des TVS bereits im Keim ersticken. Die beste Gelegenheit zum Ausgleich hatten die Gäste dann kurz vor dem Ende der regulären Spielzeit. Aus drei Metern völlig freistehend vor dem Stuhrer Kasten gelang es aber nicht, einen Kopfball im Tor unterzubringen. Das sollte sich schließlich rächen, denn in der Nachspielzeit traf Stuhrs Sebastian Netzke zur Entscheidung zugunsten der Gastgeber. Adrian Herrmann konnte bei einem Konter von der linken Angriffseite flanken, irgendwie kam der Ball  zu Azzarello, und der passte auf den rechts völlig freistehenden Netzke. Allein vor dem Gästetor behielt dieser die Ruhe und erzielte abgeklärt den 2:0 Endstand.

 

Bereits am kommenden Samstag muss der TV Stuhr jetzt zum stark abstiegsgefährdeten RSV Rehburg. Da der 7-Punkte-Abstand zu Platz 13, dem Relegationsplatz,  durch Bassum´s 2:0 gegen Drakenburg nicht größer geworden ist, ist ein Sieg für den TV Stuhr eigentlich Pflicht, wenn man für den Rest der Saison nicht doch noch auf das untere Tabellendrittel dieser engen Bezirksliga schielen müssen will.

1:1 Unentschieden im Derby bei der TSG II

12.04.2015
12.04.2015

2. Herren kommt dem Tabellennachbarn nicht näher


In einer eher ereignisarmen Begegnung trennten sich die TSG Seckenhausen-Fahrenhorst II und der TV Stuhr II schiedlich friedlich mit einem 1:1 Unentschieden. Zwar hatte man während der gesamten Partie das Gefühl, dass die Gäste aus Moordeich ein wenig mehr Spielanteile besaßen, viele klare Torchancen gab es auf beiden Seiten aber nicht. So fiel das 1:0 für die TSG dann mehr oder weniger aus heiterem Himmel. Ein strittiger Freistoß wurde an den Fünfmeterraum geflankt, wo ein Seckenhausener keine Mühe hatte, zur Führung einzuköpfen. Bis zum Halbzeitpfiff erspielte sich der TVS dann zwei gute Möglichkeiten zum Ausgleich, der zunächst aber nicht gelingen sollte.

 

10 Minuten nach Wiederbeginn war es dann aber soweit. Eine Flanke von Recep Özpolat verlängerte ein Seckenhausener Abwehrspieler vor dem einköpfbereiten Nils Hüneke gerade noch weiter, doch genau auf den am langen Pfosten lauernden Moritz Janke. Der hatte keine Mühe, den Ball unter Kontrolle zu bringen und aus ca. 11 Metern den Ausgleich zu markieren. In der Folge hatten die TV Stuhrer noch einige gute Ansätze, zu der Riesenchance kam es aber nicht mehr. So blieb es beim 1:1, das keinem der beiden Mannschaften wirklich weiterhilft, um den beiden erstplatzierten Teams aus Gessel und Lahausen entscheidend näher zu kommen.

Neue G-Jugendtore stehen ab sofort zur Verfügung

06.04.2015

Seit heute stehen uns für´s Training und den Turnierbetrieb unserer jüngsten Mannschaften vier neue G-Jugendtore (ca. 1,80 x 1,20 m) zur Verfügung. Das herrlich sonnige Osterwetter lieferte beste Bedingungen zum Auspacken der Tore und Anbringen der Netze...

TV Stuhr II legt nach - 4:2 Heimsieg gegen Süstedt

29.03.2015
29.03.2015

Vor allem in den ersten 20 Minuten kamen alle diejenigen, die dem Regen getrotzt und sich diese Partie als Zuschauer nicht entgehen lassen haben, sehr auf ihre Kosten. In einer sehr umkämpften ersten Halbzeit fielen alle Tore zwischen der 3. und 19. Spielminute. Dabei konnten die Gäste nach einer Ecke und anschließendem Kopfball früh in Führung gehen (3.). Der TV Stuhr ließ sich davon aber nicht beeindrucken und antwortete bereits fünf Minuten später mit dem Ausgleich durch Moritz Janke (8.). Nur weitere acht Minuten später folgte dann sogar schon die Führung für die Gastgeber. Jan Frank verwertete aus ca. 11 Metern einen Querpass von Moritz Janke nach einem schnellen Angriff über die rechte Seite (16.). Nur drei Minuten später waren es dieses Mal aber die Gäste aus Süstedt, die mit dem Ausgleich die passende Antwort parat hatten (19.). Neben einigen gelben Karten für den TSV Süstedt brachte bis zur Halbzeitpause dann nur noch Moritz Janke "Farbe" ins Spiel, als er kurz vor dem Pausenpfiff leider nur den Pfosten traf.

 

Das Spiel war in der zweiten Halbzeit nur wenige Minuten alt, da ging der TV Stuhr erneut in Führung. Per "Abstauber" brachte Thorben Janssen die Stuhrer erneut in Führung (52.). Danach passierte aber nicht mehr viel. Der TV Stuhr hatte die Partie jetzt weitestgehend im Griff, ohne die ganz große Torgefahr auszustrahlen. Vier Minuten vor dem Ende konnte der TVS dann aber per Elfmeter doch noch einen weiteren Treffer erzielen. Nach einem verunglückten Rückpass konnte sich Süstedts Keeper nur noch mit einem Foul vor einem weiteren Gegentor retten. Moritz Janke verwandelte den fälligen Elfer sicher (86.).

 

Aufgrund der zweiten Halbzeit war der Erfolg des TV Stuhr absolut verdient. Nach dem Auswärtsdreier vor einer Woche in Bramstedt gegen AS United, konnte man also heute im Heimspiel gegen den TSV Süstedt II nachlegen und weitere drei Punkte auf der Habenseite verbuchen. Mit diesem Rückrundenstart kann man beim TV Stuhr II sicher sehr gut leben...

Auswärtssieg für den TV Stuhr II

22.03.2015 - "Doppelpacker" Mirko Müller erkämpfte sich mit seiner Mannschaft drei Punkte im Auswärtsspiel bei AS United
22.03.2015 - "Doppelpacker" Mirko Müller erkämpfte sich mit seiner Mannschaft drei Punkte im Auswärtsspiel bei AS United

Mit einem schwer erkämpften 3:1 Auswärtserfolg und drei vierdenten Punkten im Gepäck kehrte die Mannschaft von Trainer Wilfried Aderhold am Sonntag aus Bramstedt zurück. Der Sieg gegen AS United (Albringhausen-Schorlingborstel) wurde dabei erst Mitte der zweiten Hälfte perfekt gemacht. Bis dahin war es aber ein ziemlich "dornenreicher" Weg für den TVS. Die Gastgeber suchten ihre Chance vor allem in körperbetontem und zum Teil überhartem Spiel. In der ersten Halbzeit kamen die Stuhrer mit dieser Gangart und dem kleinen, äußerst unebenen Platz überhaupt nicht zurecht, obwohl man durch Mirko Müller nach Vorarbeit von Moritz Janke sogar mit 1:0 (26.) in Führung gehen konnte. United kam aber bereits 9 Minuten später per Distanzschuß zum Ausgleich. Mit diesem 1:1 ging man dann auch in die Halbzeitpause.

 

Im zweiten Durchgang nahmen die "Roten" den Kampf dann aber endlich konsequent an und kamen zu einigen guten Tormöglichkeiten. Bei den Gastgebern blieben weitere Möglichkeiten hingegen aus. Per Doppelschlag in der 71. und 73. Spielminute, erneut durch Mirko Müller, sowie durch Moritz Janke, erzielte der TV Stuhr dann schließlich die entscheidenden Treffer zum 3:1 Auswärtssieg. "Doppelpacker" Mirko Müller verwandelte einen Freistoß aus ca. 25 Metern direkt und Moritz Janke schob den Ball nach tollem Pass von Nils Hüneke durch die Schnittstelle der Abwehr sicher am Keeper von United vorbei ins Tor.

 

Bereits am kommenden Sonntag um 12.30 Uhr will man im Heimspiel gegen den TSV Süstedt nachlegen, um den vierten Tabellenplatz zu festigen.

20.03.2015 - Zur Homepage des Bezirks Hannover klick auf´s Banner!
20.03.2015 - Zur Homepage des Bezirks Hannover klick auf´s Banner!

Seit kurzer Zeit erstrahlt die Homepage des NFV Bezirks Hannover in neuem Glanz. Ab sofort lohnt sich ein Besuch der überarbeiteten Webpräsenz "unseres" Bezirks mal so richtig, wie wir meinen...

20.03.2015

Kein Einspruch gegen die Spielwertung

1. Herren


Es war sicher eine alles andere als alltägliche Situation für beide Mannschaften – und auch für das Schiedsrichter-gespann. Der Ausfall der Flutlichter bei der Nachholpartie am Dienstag, 17.03.2015 bei der Partie des TSV Bassum gegen den TV Stuhr sorgte sicher bei allen Beteiligten und Beobachtern für viel Diskussionsstoff und phasenweise auch für Ratlosigkeit.

 

Da zwei Flutlichtstrahler etwa 20 Minuten vor dem geplanten Anpfiff um 19.30 Uhr vorübergehend „ihren Dienst quittierten“ konnte das Spiel erst ca. 12 Minuten später gestartet werden. Der Schiedsrichter gab klar vor, daß er die Partie nur bei voller Beleuchtung anpfeifen würde. Der eilig herbei gerufene Elektriker konnte den Fehler im Beleuchtungssystem zunächst auch tatsächlich beheben und so begann die Partie zwar verspätet, aber mit der Leuchtkraft aller acht Flutlichtstrahler, die das Spielfeld bei Dunkelheit bespielbar machen sollen.

 

Doch erst der zunächst eintretende Totalausfall der Flutlichtanlage in der 78. Spielminute schied dann die Geister bzw. verschärfte die sportliche Auseinandersetzung an diesem Abend. Beim Stand von 1:0 und vor dem Hintergrund der Tabellensituation wollten die einen dieses Spiel natürlich auch mit noch weiter eingeschränkter Sicht zu Ende bringen und die anderen sahen sich selbstverständlich in ihrer Konzentration und Leistungsfähigkeit erheblich gestört. Die widrigen Platz- und auch die bei voller Strahlkraft der Flutlichtanlage suboptimalen Sichtverhältnisse in Bassum spielten an diesem Abend ganz offensichtlich auch eher den Gastgebern in die Karten. Und mittendrin das Schieds-richtergespann, das mit so einer Situation wohl auch noch nicht konfrontiert wurde und den Gastgebern wörtlich „30 Minuten“ Zeit gab, das Flutlicht wieder vollends zum Leuchten zu bringen. Zwar gingen mit der Zeit immer mehr Strahler wieder an, aber bis ca. vier Minuten vor dem Apfiff – mittlerweile war es schon nach 22.00 Uhr – wurde das Spiel dann mit weniger als den acht vorhandenen und vor Beginn des Spiels vom Schiedsrichter noch zwingend gefordert funktionierenden Flutlichtstrahlern fortgesetzt. Bevor das Spiel außerdem nach deutlich mehr als 30 Minuten Unterbrechung wieder angepfiffen wurde, telefonierte der Schiedsrichter sogar, um sich in dieser außerordentlichen Situation Hilfe einzuholen und Anweisung, wie er weiter verfahren sollte.

 

Am Ende steht ein Ergebnis, das auf eine Art und Weise zustande gekommen ist, die mit einem „normalen“ Spielverlauf nicht viel gemeinsam hat und ein Fußballspiel, das aufgrund der dargebotenen Leistungen an sich keinen Sieger verdient gehabt hätte, obwohl der TSV Bassum die, sagen wir mal, besseren Situationen auf seiner Seite hatte.


Wie also reagieren? Ist es bei einem 0:1 Rückstand nicht schwerer, die Kräfte nach einer so langen Spielunterbrechung in Halbdunkelheit und bei Kälte wieder zu bündeln und zur Aufholjagd zu blasen? Ist es nicht einfacher, den Ball in so einer Situation und bei den vorhandenen Platzverhältnissen, die das Spiel auch ein wenig zum Glücksspiel machen, vom eigenen Tor einfach nur fern zu halten? Wie würde der TSV Bassum bei umgekehrten Vorzeichen bei einem Flutlicht-ausfall in Stuhr reagieren?

 

Alles rein hypothetisch! Auch, ob der TSV Bassum weiter spielen und das Ergebnis akzeptieren würde. Und unser wegen sind die Stuhrer auch schlechte Verlierer. Aber was ist so ein Sieg, der in seinem Zustandekommen für nicht wenige auch absolut zurecht in Frage gestellt wird, gefühlt wirklich wert? Was ist, wenn genau diese drei Punkte am Ende der Saison über Klassenerhalt für Bassum und Abstieg einer anderen Mannschaft entscheiden? Und will man in Stuhr die eigentlich desolate Leistung an diesem Abend einfach unter den „grünen Tisch“ fallen lassen und die drei Punkte auf eben diesem grünen Tisch möglicherweise doch noch gewinnen? Nein, eine Fortsetzung dieser Begegnung wird es nicht geben, denn der TV Stuhr hat nach abschließender Beurteilung der Vorkommnisse an diesem Abend keinen Einspruch gegen die Wertung des Spiels eingelegt und akzeptiert dieses fragwürdige Endergebnis. Ein Beigeschmack bleibt aber...

TV Stuhr verliert Skandalspiel in Bassum

17.03.2015
17.03.2015

1. Herren


Erst konnte die Nachholpartie des TV Stuhr in Bassum aufgrund technischer Probleme mit dem Flutlicht nur mit 12 Minuten Verspätung angepfiffen werden (zwei Flutlichter verweigerten zunächst die Arbeit), dann, rund 12 Minuten vor dem regulären Ende, fiel das Flutlicht für mehr als 30 Minuten erst ganz und dann teilweise aus! Nach und nach schalteten sich die 8 Flutlichtmasten dann wieder ein, um zwischendurch vereinzelt auch mal wieder auszugehen. Mit kompletter Beleuchtung waren die Sichtverhältnisse in Bassum schon nicht optimal. Als die Partie dann aber nach dieser langen Auszeit wieder aufgenommen wurde, brannten zunächst zwei Flutlichter nicht mehr, einige Minuten später schaltete sich dann eine dieser beiden Lampen wieder ein und ca. 4 Minuten vor dem Abpfiff brannten dann wieder alle Flutlichter. Die Partie, die der Schiedsrichter vor der Partie auch nur mit kompletter Beleuchtung anpfeifen wollte, wurde vom Unparteiischen zwischenzeitlich also mit einem Licht bzw. zwei Lichtern weniger fortgeführt. Und zwischendurch mussten Spieler und Verantwortliche für mehr als 30 Minuten im Halbdunkel und der Kälte verharren und abwarten, ob das Spiel fortgesetzt wird, oder nicht. Nach 30 Minuten telefonierte der Schiedsrichter dann sogar mit dem Staffelleiter, um sich mit diesem zu beraten. Ob diese Verhältnisse und dieser Spielverlauf noch als regulär zu bewerten ist, werden jetzt möglicherweise andere Instanzen klären müssen. Morgen beraten die Verantwortlichen beim TV Stuhr, ob gegen die Wertung Einspruch eingelegt wird.

 

Indes ist vom eigentlichen Spiel nicht viel zu berichten. Das spielerische Niveau der Partie war auf beiden Seiten sicher nicht bezirksligatauglich, was in Teilen sicher auch den widrigen Platz- und Sichtverhältnissen anzurechnen ist. Der TSV Bassum erzielte dabei den einzigen und gewinnbringenden Treffer, wie typisch für den TV Stuhr, nur mit unfreiwilliger Unterstützung der Stuhrer Hinter-mannschaft. Derzeit scheint der TV Stuhr einfach nicht tüchtig genug zu sein, das Glück auf seine Seite zu zwingen. Geärgert hat die Gäste zudem, daß dem Treffer ein vielversprechender eigener Angriff vorausging, der durch eine Abseits-entscheidung des Schiedsrichters jäh unterbrochen wurde. Eine klare Fehlentscheidung! Der TV Stuhr kann mit einem Punkt aus den letzten drei Spielen ganz bestimmt nicht zufrieden sein und ist in den kommenden Partien jetzt wieder unter Zugzwang, den Abstand zu den hinteren Plätzen der Tabelle weiter aufrecht zu erhalten, denn der Vorsprung auf den Tabellenkeller der Liga ist in den letzten Spielen ziemlich geschmolzen.

 

Den Live-Ticker zum Nachlesen gibt´s hier unten!

17.03.2015 - Zum Ticker klick auf das Bild!
17.03.2015 - Zum Ticker klick auf das Bild!

TVStuhrFussball.de tickert heute ab 19.30 Uhr live von der Nachholpartie des 17. Spieltags TSV Bassum vs. TV Stuhr!

Unnötige Niederlage gegen Heiligenfelde

15.03.2015
15.03.2015

1. Herren


Der TV Stuhr bleibt auch im zweiten Spiel nach der Winterpause in der Bezirksliga Hannover 1 unter seinen Möglichkeiten. Nachdem man am vergangenen Wochenende nach einer 3:0 Führung in Hoya nur zu einem 3:3 Unentschieden kam, lief es heute fast umgekehrt. Nach einem 0:2 Rückstand zur Halbzeit glich man in der zweiten Halbzeit zunächst aus und war dabei die spielbestimmende Mannschaft. Leider fallen aber derzeit Elfmeter-entscheidungen nicht gerade zugunsten der Stuhrer aus. Wurde der Mannschaft von Trainergespann Christian Meyer und Stephan Stindt in Hoya in der Schlussphase ein klarer Elfmeter verwehrt, profitierten die Gäste aus Heiligenfelde heute von einer sagen wir mal diskussionswürdigen Strafstoßentscheidung gegen den TVS. Nach mehreren misslungenen Klärungsversuchen in der Stuhrer Hintermannschaft kam Heiligenfeldes Brandhoff im Strafraum des TVS an den Ball und fiel in einer Spielertraube mit entsprechender Geräuschkulisse zu Boden. Den strittigen Elfmeter verwandelte Roman Obst sicher. Die Stuhrer steckten in der Folge nicht auf und hatten mehrfach die Gelegenheit zum verdienten Ausgleich, darunter ein fulminanter Lattenkracher von Daniel Horeis. Leider blieb den Gastgebern aber ein weiterer Treffer verwehrt und am Ende nicht einmal ein Punkt für eine an sich gute Leistung und vor allem gute Moral. Allerdings muss sich der TV Stuhr heute vorwerfen lassen, sich insgesamt nicht entschlossen und in den entscheidenden Situationen clever genug verhalten zu haben.

SEITE 1 / 2

Diese Homepage:

DFBnet - SpielPLUS

PLATZBELEGUNG/

SPIELPLAN

KW 48 (26.11.-02.12.2018)

Diese Homepage:

Besuche

Besucherzaehler

Seitenaufrufe

Besucherzaehler

seit August 2013