News-Archiv 2014

SEITE 1 / 2 / 3

Und das Beste zum Schluß...

15.12.2014
15.12.2014

Ausgabe 4/2014 des TV Stuhr-Magazins ist auf dem Markt!

 

Viele Informationen rund um die Abteilungen des glorreichen TV Stuhr. Der "BINGO!" ab sofort hier als Download!

Alles Gute Fynn!

10.12.2014
10.12.2014

Leider haben sich die schlimmsten Befürchtungen bestätigt. Im Spiel am vergangenen Sonntag gegen den SC Twistringen hat sich Mittefeldspieler Fynn Rusche schwer verletzt. Bei einem Zweikampf in der Luft wurde Fynn im Gesicht getroffen und brach sich einen Gesichtsknochen gleich mehrfach. Wie lange Fynn Rusche unserer ersten Herrenmannschaft nicht zur Verfügung stehen wird, ist noch unklar. Wir wünschen unserem Spieler natürlich alles Gute und eine schnelle Genesung!

Sieg zum Abschluss des Fußballjahres 2014

07.12.2014
07.12.2014

1. Herren

 

Im letzten Pflichtspiel des Kalenderjahres 2014 setzte der TV Stuhr seine Siegesserie fort und besiegte den SC Twistringen in der Heimpartie nach zwei Horeis-Toren mit 2:0 (1:0).

 

Zu Beginn kamen aber zunächst die Blaumeisen etwas besser in die Begegnung und waren vor allem bei Eckbällen gefährlich. Nach etwa 15, 20 Minuten kämpften sich jedoch die Gastgeber deutlich sichtbar immer besser ins Spiel und wurden mit jeder Aktion gefährlicher. In der 25. Spielminute erzielte der TVS dann folglich die verdiente Führung. Nach der Balleroberung ging es ganz schnell in die Offensive, wo von der rechten Seite Timo Wetjen seinem Offensivkollegen Daniel Horeis maßgenau servierte, der Twistringens Keeper fast zentral per Direktabnahme keine Chance ließ. Ein gleichermaßen schöner, wie verdienter Treffer, denn auch in der Folge kamen die Stuhrer zu einigen guten Gelegenheiten, die leider ungenutzt blieben.

 

Auch nach der Pause waren die Gastgeber von Beginn an bemüht, für klare Verhältnisse zu sorgen. Doch in der 46. Spielminute musste man zunächst einen herben Rückschlag verdauen, als Fynn Rusche in Folge eines Zweikampfs in der Luft verletzt zu Boden ging. Mit Verdacht auf eine schwerere Gesichtsverletzung mußte Rusche ausgewechselt und anschließend ins Krankenhaus gefahren werden. Wir hoffen, dass das ganze vielleicht doch glimpflicher ausgegangen ist, als es aussah. Auf jeden Fall wünschen wir Fynn alles Gute! In der 56. Spielminute sorgte dann erneut Daniel Horeis für die vorzeitige Entscheidung, als Riccardo Azzarello entschlossen nachsetzte und sich den Ball von der Twistringer Abwehr zurückeroberte. Seinen anschließenden Querpass konnte Horeis ohne Mühe im Tor des SCT unterbringen. Zwar ergriff der SC Twistringen in der Folge etwas mehr die Initiative, zwingend wurde man allerdings nicht. Die Stuhrer Abwehr um Innenverteidiger Janik Troue und Janis Öhlerking präsentierte sich auch heute äußerst sattelfest und ließ zusammen mit den Kollegen auf den Außen Lukas Müller und Marvin Arnhold keine wirklich gefährlichen Aktionen der Gäste zu. Und offensiv kamen aber die Stuhrer selbst immer wieder zu guten Möglichkeiten. Die beste Chance die Führung zu erhöhen, hatte dabei der eingewechselte Andre Kück, der nach einer Ecke völlig freistehend aus ca. fünf Metern bei seiner Direktabnahme genau auf den Twistringer Schlußmann zielte.

 

Am Ende gewann der TV Stuhr völlig verdient mit 2:0 und geht mit dem guten Gefühl einer tollen Siegesserie aus den letzten vier Spielen in die Winterpause. Hoffentlich kann man im nächsten Jahr an diese Erfolge anknüpfen und den Lauf fortsetzen...

Neues von unseren Sponsoren

23.11.2014
23.11.2014

Da sag noch einer, ein neues Outfit könne nicht helfen, Spiele zu gewinnen. Einer unserer größten Unterstützer im Herrenbereich, die Firma SOMMER KRANVERLEIH hat der 2. Herrenmannschaft von Trainer Wilfried Aderhold und Andreas Rusche vor der Auswärtspartie am vergangenen Wochenende in Heiligenrode neue Aufwärmshirts spendiert. Da war es fast klar, daß der TVS anschließend mit einem 5:1 Erfolg die "Heimreise" antreteten konnte. Zwar war der TSV Heiligenrode der erwartet schwere Gegner, doch konnte unsere Mannschaft an die guten Leistungen in den vorausgegangenen Spielen gegen Dickel (Kreispokal) und Bruchhausen-Vilsen (Kreisklasse) anknüpfen. Bis auf den zwischenzeitlichen Ausgleich hatte der TV Stuhr die Partie dank einer sehr engagierten Leistung und unnachgiebigen Spielweise zu jederzeit im Griff. Die Tore erzielten übrigens Nils Hüneke (0:1 - 10.), Moritz Janke (1:2 - 57./1:4 - 85.) und Mirko Müller (1:3 - 68./1:5 - 88.). Somit "überwintert" man nicht nur als eines von acht verbliebenen Mannschaften im Kreispokal, sondern auch mit dem guten Gefühl eines Sieges im letzten Spiel des Kalenderjahres 2014.

29.11.2014
29.11.2014

Auch unsere U15, die in der Bezirksliga Hannover 1 auf Tore- und Punktejagd geht, hat heute dank einer engagierten Leistung von Team und Sponsor MAGVA-IMMOBILIEN aus Stuhr drei Punkte im letzten Pflichtspiel des Jahres einfahren können. Vor der Partie gegen die JSG Stadthagen/Bückeberge, die man mit 3:1 für sich entscheiden konnte, traf man sich zum Fototermin, um stolz die neuen Trikots zu präsentieren. Zugleich haben wir jetzt mit diesem Teamfoto der 2000er von allen unseren Jugendteams aktuelle Mannschaftsbilder für die Saison 2014/15.

 

An dieser Stelle sagen wir nochmals DANKE für die tolle Unterstützung durch unsere großzügigen Sponsoren!

Azzarello-Festspiele


23.11.2014
23.11.2014

1. Herren

 

Der TV Stuhr hat Aufsteiger SV Scharrel heute gleich mit einer 7:1 Packung auf die Heimreise geschickt. Am ersten Spieltag lief es noch genau anders herum, als der Neuling die Stuhrer überraschend deutlich mit 3:0 besiegen konnte. Dabei sah es auf Stuhrer Seite zunächst aber gar nicht nach so großen Revanche-Gelüsten aus. Das Pressing funktionierte nur in Ansätzen und von schnellem Kombinationsspiel war zunächst auch nicht viel zu sehen. Bis hierhin ein eher ereignisloses Spiel. Mit einem Stuhrer Doppelschlag in der 25. und 26. Spielminute durch Riccardo Azzarello und Daniel Horeis änderte sich das aber schlagartig. In der Folge kamen die Gastgeber dann zu einigen guten Gelegenheiten, z. B. durch Sebastian Netzke, der per Distanzschuss nur die Latte traf und Fynn Rusche, der quasi allein vor dem Tor vom rechten Strafraumeck äußerst knapp links am Tor vorbei schoß.

 

In der zweiten Halbzeit machte der TVS dann da weiter, wo er im ersten Durchgang aufgehört hatte. Jetzt wurde temporeich und flach durch die Scharreler Reihen kombiniert und so war die 2. Halbzeit, nicht nur wegen der noch folgenden Tore, sehr passabel. Die Gäste waren über die gesamte Spielzeit äußerst harmlos und so mussten die Stuhrer selbst noch beim zwischenzeitlichen 5:1 ordentlich mithelfen (83.). Der TV Stuhr erspielte sich hingegen eine Reihe von guten Möglichkeiten, Andre Kück (66.) und Riccardo Azzarello (71./74./87./90.) mit gleich vier weiteren Treffern sorgten dann für den auch in der Höhe verdienten 7:1 Heimerfolg.

 

Stuhrs Torjäger Riccardo Azzarello unterstrich mit seinen fünf Toren heute wieder einmal seine aktuelle Ausnahmestellung im Stuhrer Angriff und erhöhte sein Torekonto auf jetzt insgesamt 17 Saisontreffer.

Wieder dabei!

16.11.2014
16.11.2014

Nach zwei Jahren Abstinenz ist der TV Stuhr wieder mit einer U13 Mannschaft beim Traditionsturnier des TuS Varrel vertreten. Die 2002er von Trainer Oliver Hellmers, Jan-Erik Freuchen und Dirk Lord haben sich über die Einladung vom TuS sehr gefreut und warten nun gespannt auf die Gruppenauslosung. Mit Borussia Mönchengladbach, dem FC St. Pauli, Werder Bremen und Rot-Weiß Oberhausen haben bereits vier namhafte Vereine beim Pfingstturnier zugesagt. Regionale Teams kommen z. B. vom FC Huchting und dem TuS Heidkrug. Die Gastgeber schicken eine Mannschaft aus der Jugendspielgemeinschaft mit dem TSV Heiligenrode in den Wettbewerb. Wir hoffen, daß bei dieser 39. Auflage des Pfingstturniers auch wieder viele Stuhrer Zuschauer unsere Mannschaft unterstützen und für einen würdigen Rahmen sorgen werden.

Feuerwerk im Regen

16.11.2014
16.11.2014

3:0 Heimerfolg gegen Tabellenführer TSV Wetschen

 

Mit der wohl besten Saisonleistung gelang dem TV Stuhr heute gegen den TSV Wetschen das, was bisher keinem der 13 Ligakonkurrenten in der kompletten Hinrunde gelungen war: Ein Sieg gegen den unangefochtenen Spitzenreiter der Bezirksliga Hannover 1.

 

Von Beginn an sahen die Zuschauer im strömenden Regen eine Stuhrer Mannschaft, die richtig "Bock" hatte, auf den Punkt motiviert, laufbereit und äußerst griffig in den Zweikämpfen war. Dazu wußte der TVS mit einer bemerkenswert guten Raumaufteilung zu gefallen. Die Gäste vom TSV Wetschen waren ballsicher und ebenfalls über die gesamten 90 Minuten engagiert, richtig zwingend waren sie allerdings nicht. Erst ein Freistoss ca. eine Viertelstunde vor Schluß sorgte erstmals für richtige Gefahr für das Tor der Gastgeber. Keeper Kevin Keßler war hier allerdings auf dem Posten und heute nicht zu bezwingen.

 

Nach einigen guten Möglichkeiten und einem Freistoss aus ca. 17 Metern, der das Gästetor nur um Zentimeter verfehlte, sorgte Fabian Bischoff in der 34. Spielminute für das verdiente 1:0, als er einen scharf gespielten Querpass von Daniel Horeis im Tor des TSV Wetschen unterbrachte. Die insgesamt wohl schönste Angriffsaktion im ganzen Spiel, obwohl sich hier auch das 2:0 durch Torjäger Riccardo Azzarello in der 50. Spielminute nicht verstecken muss. Per Direktabnahme nach schöner Flanke von rechts hämmerte er den Ball zentral unter die Latte des Wetschener Tores. Sensationell. Für einen Wermutstropfen sorgte dann in der 77. Minute Adrian Herrmann. Ein Wetschener Spieler stieg fast an der Seitenlinie direkt vor der Stuhrer Bank mit gestreckten Beinen voraus in den Zweikampf gegen Herrmann ein. Dieser "verfing" sich in der Beinschere des Gästespielers und wollte sich nach Eindruck von Schieds- und Linienrichter zu rustikal befreien. Sein Befreiungsversuch soll schließlich wie ein Nachtreten ausgesehen haben und so zeigte der Unparteiische dem Stuhrer nach kurzer Beratung mit seinem Linienrichter dann die rote Karte. Der TSV Wetschen versuchte jetzt nochmal alles, um den Anschluß zu schaffen, aber statt 2:1 stand es wenige Minuten später sogar 3:0 für die Gastgeber. In Unterzahl konterte der TVS den TSV aus und Riccardo Azzarello erzielte sicher und abgeklärt in der 1:1 Situation gegen Wetschens Keeper den 3:0 Endstand (85.).

 

Damit hat es den TSV Wetschen am letzten Vorrundenspieltag doch noch erwischt und der TV Stuhr ist die erste Mannschaft, die dem Spitzenreiter in dieser Saison eine Niederlage beibringen konnte. Bereits am kommenden Sonntag startet mit dem Heimspiel gegen den SV Scharrel die Rückrunde. Und mit dem Aufsteiger hat man nach der Niederlage am ersten Spieltag ja noch eine Rechnung offen...

TV Stuhr II gewinnt 4:0 in Bruchhausen-Vilsen

09.11.2014 - Martin Westermann machte ein starkes Spiel und das 2:0
09.11.2014 - Martin Westermann machte ein starkes Spiel und das 2:0

Manchmal bedarf es erst eines Negativerlebnisses, um auf den richtigen Weg zu kommen. So jedenfalls scheint es bei der 2. Herrenmannschaft des TV Stuhr zu sein. Noch genau vor einer Woche mit 0:5 im Heimspiel gegen den FC Gessel-Leerssen unterlegen, gelang am Mittwoch im Kreispokal der große Coup gegen den SV Dickel aus der zwei Klassen höheren Kreisliga Diepholz und heute ein souveräner 4:0 Auswärtssieg bei der 2. Mannschaft des SV Bruchhausen-Vilsen.

 

Nach Toren von Björn Schote durch eine schöne Einzelaktion (5.), Martin Westermann nach feinem Kombinationsspiel mit Tom Weigt und Moritz Janke (29.), sowie Mirko Müller per "Abstauber" (44.) lag der TVS bereits zur Halbzeit mit 3:0 in Führung. Dabei hat die Mannschaft aus Stuhr genau da angeknüpft, wo sie am Mittwoch im Pokal aufgehört hat. Aus einer sicheren Defensive nach Balleroberung schnell in die Spitze gespielt. In den Zweikämpfen geschickt und kompromisslos. Die Roten waren den Gastgebern heute in allen Belangen überlegen und die Vilsener hätten sich über weitere Gegentreffer nicht beschweren können. Allein Deniz Belin hatte heute mehrfach die große Chance, das Ergebnis noch deutlicher hochzuschrauben. Den 4:0 Endstand erzielte schließlich in der 61. Spielminute Nils Hüneke per Foulelfmeter, nachdem Stuhrs Bester an diesem Tag, Martin Westermann, im Vilsener Strafraum gefoult wurde.

 

Obwohl heute einige Spieler verletzungs- oder krankheits-bedingt fehlten, verstärkte dazu noch Niklas Oberbach die 1. Herren bei deren 2:0 Auswärtssieg in Drakenburg. An dieser Stelle sei erwähnt, daß die Zusammenarbeit zwischen unseren Herrenmannschaften derzeit bestens funktioniert.

Ü40 seit mehr als einem Jahr ohne Niederlage

09.11.2014
09.11.2014

Seit dem 29.09.2013 (!) ist unsere Ü40 nunmehr saisonübergreifend ungeschlagen. Mehr als ein Jahr war man sogar ausnahmslos siegreich. Erst der TSV Heiligenrode konnte am 03.11.2014 als erstes Team in der 1. Kreisklasse mit dem 2:2 wieder eine Niederlage gegen den TV Stuhr verhindern. In den letzten 12 Spielen der Vorsaison und den 9 Ligaspielen in dieser Spielzeit erzielte man so zusammen 99 Tore und kassierte dabei nur 21 Gegentreffer. Auch, wenn diese beeindruckende Serie irgendwann mal zu Ende gehen wird, eine Wahnsinnsbilanz unserer Mannschaft "Über 40".

TV Stuhr II schafft den Sprung unter die letzen 8

06.11.2014
06.11.2014

Es sind genau solche Spiele und diese "Achterbahnfahrten", die Trainer um Jahre altern lassen und von denen man wahrscheinlich Jahre später seinen Enkeln erzählt. Am Sonntag beim 0:5 in der 2. Kreisklasse wohl am absoluten Tiefpunkt, nur drei Tage später nach dem gewonnenen Elfmeterschiessen im Kreispokal-Achtelfinale auf bestem Weg, den Fußballolymp zu besteigen.

 

Mit dem Anpfiff der gestrigen Partie gegen den 14. der Kreisliga Diepholz SV Dickel, zeigte der TV Stuhr II alles, was noch am Sonntag so offensichtlich fehlte. Leidenschaft, Laufbereitschaft und uneingeschränkter Wille, dieses Spiel zu gewinnen. Die Mannschaft wollte den Eindruck, den sie gegen Gessel hinterlassen hat, unbedingt wieder korrigieren. Dennoch hat es über die gesamte Spielzeit auf beiden Seiten nur zu wenig Möglichkeiten und Torannäherungen gereicht, wobei sich den Gastgebern noch die besseren Gelegenheiten boten. Jeweils zwei Chancen in jeder Halbzeit. Die Gäste waren wenn, dann bei Standards gefährlich. So spielte sich das Wesentliche zwischen den Strafräumen ab. Einen Klassenunterschied oder gar zwei Klassen Unterschied war hier nicht zu erkennen. Der eben zwei Klassen tiefere TV Stuhr II war in dieser dauerhaft spannenden Partie in allen Belangen ebenbürtig und gleichwertig, obwohl das Trainergespann Wilfried Aderhold und Andreas Rusche noch am Nachmittag zwei kurzfristige Spielerabsagen verkraften musste. Mit Philipp Chairsell und Timo Warnke aus der 3. Herrenmannschaft und Jenno Bülders aus der 1. Herren wurden diese Ausfälle aber kompensiert und das Team bestens unterstützt, wie der glückliche Ausgang schließlich gezeigt hat.

 

Die Fußballabteilung vom TV Stuhr gratuliert unserer Mannschaft zum Einzug unter die letzten 8 Teams im Kreispokal. Vielleicht geht ja noch mehr...

 

So verlief das Elfmeterschiessen:

 

SV Dickel: verschossen, TVS-Keeper Björn Sommer hält - 0:0

TV Stuhr: Björn Schote verwandelt - 1:0

 

SV Dickel: verwandelt - 1:1

TV Stuhr: Deniz Belin verwandelt - 2:1

 

SV Dickel: verschossen, über´s Tor - es bleibt beim 2:1

TV Stuhr: Tom Weigt trifft nur den Pfosten - weiterhin 2:1

 

SV Dickel: verschossen, wieder über´s Tor - immer noch 2:1

TV Stuhr: Mirko Müller trifft zum entscheidenden 3:1

 

Damit steht der TV Stuhr im Viertelfinale des Kreispokals! Das Video zum Sieg gibt´s hier:

Klick!
Klick!

Sieg im Elfmeterschiessen!

05.11.2014
05.11.2014

2. Herren im Kreispokal-Viertelfinale

 

Welch ein Abend auf der Sportanlage Pillauer Strasse! Die 2. Herrenmannschaft des TV Stuhr gewinnt im Kreispokal-Achtelfinale gegen den zwei Klassen höher spielenden SV Dickel aus der Kreisliga Diepholz mit 3:1 (0:0) nach Elfmeterschiessen. Damit eliminiert der TVS einen weiteren favorisierten Gegner in diesem Wettbewerb und rehabilitiert sich eindrucksvoll für den Auftritt im letzten Heimspiel. Das ist die Reaktion, die wir uns alle erhofft haben, mit der aber niemand rechnen durfte. Sauber, Jungs! Da zeigt sich, aus welchem Holz ihr in Wahrheit geschnitzt seid...

TV Stuhr II desolat

02.11.2014
02.11.2014

Gleich mit 0:5 (0:1) unterlag heute die 2. Herrenmannschaft des TV Stuhr den Gästen aus Gessel-Leerssen. Nachdem man auf dem Kunstrasenplatz den 0:1 Rückstand in Durchgang Eins noch als unglücklich bezeichnen konnte, da die Gesseler quasi mit ihrer ersten Chance erfolgreich waren, erlebten die zwei handvoll Zuschauer, sowie die Stuhrer Verantwortlichen in der zweiten Halbzeit eine vollkommen desolate Vorstellung der gastgebenden Mannschaft, über die in den nächsten Tagen im Mannschaftskreis sicher noch intensiv geredet werden wird. Knapp 55 Minuten spielten die Stuhrer nach einem Platzverweis für den Gästekeeper in Überzahl und kassierten in dieser Konstellation sage und schreibe vier Gegentore! Dabei war man am Ende mit "nur" fünf Gegentreffern sogar noch richtig gut bedient. Wer das Spiel gesehen hatte, mußte den Eindruck haben, als würde der TV Stuhr mit mindestens drei Spielern weniger agieren. Dem FC Gessel kann man zu dieser Vorstellung nur gratulieren, hat man doch spätestens in den zweiten 45 Minuten erkannt, daß der TV Stuhr II heute ohne Fußballseele angetreten ist und diesen Umstand gnadenlos für sich genutzt.

 

Stuhrs 1. Herren zu ideenlos

01.11.2014
01.11.2014

1:2 (0:1) gegen den TSV Mühlenfeld

 

In einer Samstagspartie der Bezirksliga Hannover 1 unterlag Gastgeber TV Stuhr dem  Landesliga-Absteiger TSV Mühlenfeld, der zuletzt sage und schreibe sechs Mal hintereinander mit einer Niederlage vom Platz gegangen war, mit 1:2 (0:1).

 

Bereits in der 10. Spielminute leitete ein Eigentor von Daniel Horeis die Niederlage ein. In der Folge agierten die Platzherren zwar deutlich spielbestimmend, klare Torchancen erspielten sich die Stuhrer jedoch nicht. Die Gäste taten, was man in ihrer Situation erwarten musste: Basisarbeit. Defensiv dicht gestaffelt, griffig in den Zweikämpfen und bei Ballgewinn einfache lange Bälle in die Spitze. Zwar kam man so nicht zu vielen aussichtsreichen Gelegenheiten, kurz vor dem Abfiff fand dann aber mal ein Ball den Empfänger,  der unmittelbar vor dem Strafraum von Keeper Daniel Bischoff regelwidrig gestoppt worden sein soll. Nachdem der Freistoss abgewehrt wurde, ergab sich eine Nachschußmöglichkeit, die der TSV Mühlenfeld schließlich zum entscheidenden 0:2 nutzen konnte (88.). Das 1:2 in der Nachspielzeit (91.) durch Riccardo Azzarello kam viel zu spät und war nicht mehr als nur Ergebniskosmetik.

 

Der TV Stuhr überlässt die Punkte erneut einem Gegner, den man eigentlich über die gesamte Spielzeit "im Griff" hatte. Allein die finale Durchschlagskraft ist derzeit die Achillesferse im Stuhrer Spiel.

In ungewohnter Zusammensetzung und mit dezimiertem Kader zu drei Auswärtspunkten

26.10.2014 - Heute als Feldspieler unterwegs - Stammkeeper Björn Sommer
26.10.2014 - Heute als Feldspieler unterwegs - Stammkeeper Björn Sommer

2. Herren gewinnt in Heiligenfelde mit 6:3

 

Am 11. Spieltag der 2. Kreisklasse Nord trat der TV Stuhr heute mit nur 13 Spielern, darunter zwei "Leihgaben" der ersten Herren, in Heiligenfelde an. So war es nicht verwunderlich, daß in vielen Bereichen zunächst die Abstimmung fehlte. Wie an diesem Wochenende fast überall auf den Fußballplätzen der Region, war heute außerdem auch der rutschige und unebene Platz in Heiligenfelde für die Akteure nicht einfach zu bespielen.

 

So gerieten die Stuhrer bereits nach 2 Minuten in Rückstand und taten sich in der Folge schwer, ein geordnetes und strukturiertes Spiel umzusetzen. Mit vielen Ungenauigkeiten im Passspiel und fehlendem Tempo gelang dem TVS zunächst nicht viel. Erst in der 21. Spielminute konnte Tom Weigt nach schulmäßigem Querpass von Moritz Janke den Ausgleich erzielen. Beim 2:1 für den TVS glänzte Moritz Janke erneut als Vorbereiter. Seine Flanke verwertete Lennart Bischoff zur Führung (37.). Nur drei Minuten später erhöhte Martin Westermann mit einer schönen Aktion zum 3:1. Die Flanke von Thorben Janssen legte er mit der Brust am Gegenspieler vorbei und schloß eiskalt ab (40.). Doch kurz vor dem Halbzeitpfiff schmolz die Zwei-Tore-Führung auf nur noch ein Tor Vorsprung zusammen. Dabei begünstigte Stuhrer Passivität den 2:3 Anschlußtreffer für den SV Heiligenfelde in der 44. Minute.

 

Kurz nach Wiederbeginn jedoch überraschten die Stuhrer die Gastgeber mit dem 4:2. Dieses Mal vollstreckte Moritz Janke selbst ein Zuspiel von Mirko Müller auf den kurzen Pfosten (48.). Nachdem man bereits zum Ende der ersten Halbzeit hin Ball und Gegner immer besser in den Griff bekommen hat, sorgten die Heiligenfelder dann per Eigentor-Flugkopfball nach erneuter Flanke von Mirko Müller in der 70. Minute sogar selbst für das 5:2. In der 82. Minute erhöhte Thorben Janssen  per Distanzschuss aus ziemlich weiter Entfernung auf 6:2. Damit war die Messe gelesen. Der SV Heiligenfelde III erzielte eine Minute vor dem Ende ebenfalls per Distanzschuß noch den Treffer zum Endstand von 6:3, der bis auf Stuhr´s Trainer aber niemanden mehr wirklich störte.

 

Der TV Stuhr II holt sich damit den dritten Sieg in Folge und rückt auf Platz 4 der Tabelle vor. Heute fehlten Trainer Wilfried Aderhold sage und schreibe zehn Feldspieler. Durch diesen erheblich dezimierten Kader musste in dieser Saison erstmalig sogar der etatmäßige Keeper Björn Sommer als Feldspieler ran.

SEITE 1 / 2 / 3

Diese Homepage:

DFBnet - SpielPLUS

PLATZBELEGUNG/

SPIELPLAN

KW 48 (26.11.-02.12.2018)

Diese Homepage:

Besuche

Besucherzaehler

Seitenaufrufe

Besucherzaehler

seit August 2013