Die U10 des TV Stuhr verteidigt ihren Titel als Kreismeister

In einem, an Dramatik, kaum zu überbietenden Endspiel um die Gesamtkreismeisterschaft, bezwang die U10 des TV Stuhr die Mannschaft des TSV Mörsen Scharrendorf mit 5:4 nach 8 Meterschießen (2:2 nach regulärer Spielzeit) und verteidigte so ihren Titel aus den beiden Vorjahren. Dabei standen die Vorzeichen für „die Stuhrer“ schlecht, denn man musste Ersatzgeschwächt in dieses Spiel gehen. Gleich vom Beginn des Spiels an zeigte sich, dass unser Gegner gewillt war, uns früh den „Zahn“ zu ziehen. Sie entfachten in den ersten 20 Minuten ein wahres Feuerwerk und gingen, bis zu diesem Zeitpunkt völlig verdient mit 2:0 in Führung. Diese hätte durchaus noch höher ausfallen können, aber mit Glück und viel Einsatz ließen unsere Jungs keinen Treffer mehr zu. Eigene Chancen waren bis Dato, Mangelware.  Einige unserer Spieler schienen so sehr beindruckt von der Leistung der „Mörsener“ zu sein, dass sie ihr eigenes spielerisches Vermögen nicht auf den Platz bringen konnten. Gegen Ende der 1. Halbzeit fingen sich dann aber zunehmend unsere Jungs und begannen endlich ihre Fähigkeiten umzusetzen. Aus einer schönen Kombination und einem tollen Distanzschuss, entstand der Anschlusstreffer. Mit diesem Rückstand ging es dann in die Pause.

 

Nach der Pause schien es, als wollten die „Mörsener“ ihren Vorsprung nur noch ins Ziel bringen. Denn sie versuchten fast nur noch durch Konter ein Tor zu erzielen. Anscheinend hatte die tolle erste Halbzeit auch ihren Tribut gefordert, denn die Spieler waren lange nicht mehr so spritzig, wie noch in der ersten Halbzeit. Mitte der 2. Halbzeit hatten unsere Jungs das Spiel dann völlig im Griff und es  bot sich den Zuschauern nur noch ein Spiel auf ein Tor, das der „Mörsener“. Ein ums andere mal rannte man gegen das Tor an, aber immer fehlte das Quäntchen Glück. Mal war es die Latte, mal ein Gegner der beim Schuss im Weg war, oder der sehr gute Torwart. Mörsen hatte zu diesem Zeitpunkt nur das Verteidigen des eigenen  Vorsprungs im Blick. Viele der mitgereisten Eltern fieberten mit unseren Jungs und feuerten sie an, aber ihre Nerven wurden bis kurz vor dem Ende des Spiels strapaziert. Vier Minuten vor dem Ende fiel der Ausgleich aus einer sehr unübersichtlichen Aktion im „Mörsener“ Strafraum. Alle mitgereisten Fans waren aus dem Häuschen und unsere Spieler waren jetzt obenauf. Es waren noch vier Minuten zu spielen, und die Jungs wollten noch vor dem Ende der regulären Spielzeit das Spiel komplett drehen. Sie erspielten sich weitere hochkarätige Chancen, aber leider blieb das Siegtor aus.

Das „8-Meterschießen“ musste die Entscheidung bringen, und hier hatten die „Mörsener“ den besseren Start, denn gleich der erste Stuhrer Schütze traf nur den Pfosten, während der erste Schuss des Gegners ins Tor ging. Aber dann drehte sich auch hier das Bild. Unser Keeper hielt den nächsten Schuss und unser Schütze traf „trocken“ ins Tor. Ausgleich, wieder Alles offen !

 

Der nachfolgende Schütze der „Mörsener“ verschoss und so lag es an dem letzten unserer Schützen, den Ball zum Sieg ins Tor zu schießen, aber leider traf er nur das Lattenkreuz. Wieder Alles offen!

 

Beim vierten Versuch schoss sowohl der „Mörsener“-Schütze, als auch unser, ins Tor. Die Entscheidung ließ immer noch auf sich warten. Diese fiel erst im fünften Durchgang, der „Mörsener“ verschoss und alle mitgereisten Fans und die Spieler brachen in Jubel aus, als unser Schütze den Ball sicher verwandelte. Die Freude bei Allen war riesengroß. Es war ein tolles Endspiel, das geprägt wurde durch eine tolle erste Halbzeit des Gegners und durch eine nie aufsteckende, kämpferische Stuhrer Mannschaft, in der zweiten Halbzeit. Eigentlich hätte dieses Spiel zwei Sieger verdient gehabt, aber so hatte das etwas glücklichere Stuhrer Team das bessere Ende auf seiner Seite. Einen besonderen Dank gilt an dieser Stelle, Yannick und Marius, die uns nach den Ausfällen ausgeholfen, und maßgeblich zum Erfolg beigetragen haben. Den Abschluss dieses nervenaufreibenden Tages bildete dann ein gemeinsames Grillen der Mannschaft und deren Eltern, bei dem das spannende Spiel nochmal „analysiert“ und gefeiert wurde.

Diese Homepage:

DFBnet - SpielPLUS

SPIELPLAN/

PLATZBELEGUNG

KW 02/2021

(11.01. - 17.01.2021)

Keine Spiele angesetzt

Zum Hygienekonzept...

Diese Homepage:

Besuche

Besucherzaehler

Seitenaufrufe

Besucherzaehler

seit August 2013