Auswärtssieg macht Saisonfinale noch einmal spannend

04.06.2024

 

Durch einen überraschend klaren und nie gefährdeten 4:1 Auswärtssieg hat sich die Mannschaft von Trainer Marvin John und Stefan Blasy am vorletzten Spieltag beim TVE Nordwohlde doch noch eine kleine Möglichkeit auf den zweiten Tabellenplatz in der Kreisliga Diepholz erhalten. Bei dem Restprogramm der Teams, die noch Chancen auf den Vizemeistertitel haben, hat der TVS allerdings die mit Abstand schwerste Aufgabe am letzten Spieltag zu lösen, daher ist die Euphorie beim Stuhrer Anhang auch weiterhin eher zurückhaltend. Immerhin hat die Mannschaft das Rennen, trotz zum Teil erheblicher und selbst verschuldeter Rückschläge, bis zum letzten Spieltag offen halten können. Dadurch wird die Saison für die Stuhrer so oder so einen versöhnlichen Ausklang finden.

 

Der Verlauf der Partie in Nordwohlde ist dann auch schnell erzählt, der TVS hatte insgesamt deutlich mehr vom Spiel, als die Gastgeber, wenngleich in der ersten Halbzeit noch das gewisse Etwas fehlte. Zwar hatte man auch im ersten Durchgang mehr und bessere Möglichkeiten, als der TVE, aber noch ließen die Gäste Konsequenz vermissen. Bis auf Yannick Evers, der in der 37. Spielminute einen zu kurzen Querpass in Nordwohldes Defensive abfing, dann allein auf Tor zulief und sicher zur 1:0 Pausenführung für seine Mannschaft abschloss.

Im zweiten Durchgang war der TVS dann aber nicht mehr aufzuhalten. Neben vielen ungenutzten Möglichkeiten, sorgten Erik Thiemann mit einem erzwungenen Eigentor durch die Platzherren (49.), sowie zweimal Torben Drawert (67./90.) für den völlig verdienten Auswärtssieg, auch, wenn der erste und letzte Treffer nur durch kapitale Fehler der Heimmannschaft zustande kamen. Vor allem in der zweiten Hälfte eine richtig gute Vorstellung des TV Stuhr, der damit am kommenden Samstag sehr selbstbewusst die Reise zum schweren Auswärtsspiel beim SV Mörsen-Scharrendorf antreten kann.

 

Eine bittere Pille musste die Mannschaft am Sonntag allerdings doch schlucken, Außenverteidiger Jan Kondritz brach sich früh in der Partie bei einem Zweikampf das Handgelenk und wird für unbestimmte Zeit ausfallen. Wir wünschen Jan an dieser Stelle alles Gute und eine schnelle Genesung!