Siegesserie des TV Stuhr GESTOPPT

21.11.2022

 

Natürlich hätte die Mannschaft von Trainer Stefan Blasy und Marvin John ihren Nimbus der Unbesiegbarkeit gestern gerne behalten, ein guter Gegner und entscheidende individuelle Fehler verhinderten aber eine erfolgreiche Fortsetzung der Stuhrer Siegesserie. So verlor der TVS gegen den TuS Barenburg am Ende zu Recht mit 1:3 (0:2).

 

Bereits nach wenigen Sekunden setzten die Gäste der Stuhrer Defensive entscheidend zu und erzwangen den ersten Eckball, der ihnen auch gleich die Führung brachte. Am ersten Pfosten kam ein Gästespieler ohne erkennbaren Druck der Stuhrer Abwehr an den Ball und hatte keine Mühe, aus kurzer Entfernung abzuschliessen (1.). In der Folge war der TVS durchaus bemüht, offensive Akzente zu setzen, in letzter Instanz spielte man aber zu ungenau oder traf falsche Entscheidungen. Die besseren Szenen hatten weiterhin die Gäste, die unmittelbar vor der Halbzeitpause konsequenterweise auch noch ihren zweiten Treffer erzielen konnten (45.).

 

Im zweiten Durchgang versuchten die Gastgeber den Druck auf Barenburgs Defensive noch einmal zu erhöhen, mehr als das Bemühen und der etwas glückliche Treffer zum 1:2 durch Hanno Kern nach einem Abstimmungsfehler in der Gästeabwehr sprang für den TV Stuhr aber nicht heraus (53.). Kurz vor dem Ende der Begegnung erhielten die Gäste, die während des Spiels viel reklamierten, dann auch noch einen sehr strittigen Elfmeter (89.), der für Sieg und Niederlage aber letztlich nicht mehr entscheidend war, denn wirklich Nahe kam der TV Stuhr dem Ausgleich auch nach dem Anschlußtreffer nicht. Die für die Stuhrer Spielweise ungünstigen äußeren Bedingungen in Kombination mit einem defensiv sehr konsequent agierenden Tabellenzweiten, sowie die schwere Hypothek des frühen Rückstands sorgten somit für eine verdiente Niederlage der Platzherren.