Aktuelles

TV Stuhr Fussball auf Facebook

22.11.2017
22.11.2017

Umkämpftes Spiel zu Null gewonnen

12.11.2017
12.11.2017

Wie erwartet war das Spiel gegen den TSV Bassum eine ganz schwere Aufgabe für die Mannschaft von Trainer Christian Meyer und Stephan Stindt, denn der aktuelle Tabellenplatz ist auf jeden Fall kein Gradmesser für die Qualität des Tabellenzwölften aus Bassum. Insgesamt zeigte sich der TV Stuhr einfach nur effektiver und treffsicherer, als die Gäste, die nicht aus einer verstärkten Abwehr agierten, sondern über die gesamte Spielzeit munter mitspielten und die Partie jederzeit offen hielten. Beide Mannschaften kamen zu guten Offensivaktionen, meistens wurden aber beide in letzter Konsequenz am erfolgreichen Abschluß gehindert, weil irgendein Gegenspieler doch noch seinen Fuß an den Ball bekam oder der finale Pass nicht den gewünschten Adressaten fand. Aber auch die Torhüter konnten sich heute auszeichnen. Nur eben zweimal nicht, als Riccardo Azzarello von Dimitri Steen in Szene gesetzt wurde, in den Strafraum eindrang und Bassums Keeper aus ca. vierzehn Metern keine Chance ließ (15.). Ähnlich entstand auch das 2:0 durch Azzarellos kongenialen Sturmpartner Dimitri Steen. Dieses Mal war allerdings Adrian Herrmann der Vorbereiter. Sein Zuspiel in den Strafraum nutzte Steen genauso gefühlskalt wie zuvor Azzarello. Steen platzierte den Ball flach in der linken Ecke des Bassumer Tores (43.). Vorher hatten die Gäste bei einem Stuhrer Angriff Riesenglück, als eine von einem Bassumer Abwehrspieler abgefälschte Azzarello-Flanke haarscharf am Tor vorbei nur am Außennetz landete. Möglicherweise war auch der Bassumer Keeper noch mit den Fingerspitzen am Ball. Auf der anderen Seite blieb Stuhrs Keeper Daniel Bischoff kurz nach der Halbzeit bei Bassums größter Gelegenheit in einer Eins-gegen-Eins Situation siegreich und hielt sich und seine Mannschaft schadlos. So blieb es bis zum Abpfiff beim umkämpften 2:0 für den TV Stuhr, der damit nicht nur für das Pokal-Aus Anfang August erfolgreich Revanche nehmen konnte, sondern auch dafür sorgte, daß der TSV Bassum erstmals in dieser Saison ohne eigenen Treffer blieb und man selbst zum dritten Mal zu Null spielte. Fast könnte man glauben, daß man auf Stuhrer Seite unseren Vorbericht zur heutigen Partie aufmerksam gelesen hat...

 

Zum Abschluß der Hinrunde trifft der TV Stuhr nun am kommenden Sonntag auswärts auf die SG Hoya, die heute überraschend deutlich mit 0:4 bei Aufsteiger R-W Estorf-Leeseringen verloren hat. Unterschätzen sollte man den Tabellendreizehnten aber auf keinen Fall.

Ohne Mühe zum ungefährdeten Heimsieg

12.11.2017
12.11.2017

In ihrem Heimspiel gegen den Tabellenzwölften hatte die Stuhrer Zweitvertretung heute überhaupt keine Probleme. Am Ende einer einseitigen Partie stand ein klares 6:0 (4:0) für die Mannschaft von Trainer René Hinrichs, das leicht noch deutlicher hätte ausfallen können. Die Tore für den TVS erzielten Tobias Keunecke, Ron König, zweimal Max Opitz, Björn Schote und Niklas Oberbach.

Klägliche Vorstellung zu Beginn der zweiten Halbzeit bringt U15 auf die Verliererstrasse

11.11.2017
11.11.2017

Mit 1:4 verlor die U15 von Trainer Torben Budelmann heute das Rückspiel in der C-Junioren Landesliga Hannover gegen den TuS Sudweyhe. Nach einer ersten Halbzeit, die weitesgehend ohne Vorteile für die ein oder andere Mannschaft verlief und in der sich beide Mannschaften mit offenem Visier begegneten, führten die Gäste aus Stuhr glücklich, aber nicht unverdient mit 1:0. Lennart Janke erzielte nach einem schönen Angriff per Flachschuß aus ca. 17 Metern das 1:0 für die JSG (13.). Beide Mannschaften hatten ihre Szenen, konnten gute Offensivaktionen bis auf diesen Treffer meist aber nicht sauber ausspielen, da beide Defensivreihen bis hierhin noch fast ohne gravierende Fehler und sehr aufmerksam agierten.

 

In den ersten 15 Minuten nach dem Wechsel allerdings präsentierte sich die JSG fast schon desolat und kassierte binnen dreizehn Minuten drei Gegentore, von denen die ersten beiden in dieser Spielklasse so nie und nimmer fallen dürfen. Zunächst verwandelten die Gastgeber einen Eckball direkt und flach! Alle Stuhrer Spieler, die den Treffer hätten verhindern müssen, versuchten nur halbherzig und völlig unüberzeugt, an den Ball zu kommen. Am Ende gelang es keinem und der Ball zappelte zum 1:1 im Netz (40.). Beim zweiten Treffer nur sechs Minuten später schafften es vier oder fünf Stuhrer Spieler nicht, den Torschützen, der sich mit dem Ball von der halbrechten Seite in fast zentrale Position vorarbeitete, am finalen Schuss aus ca. 17 Metern zu hindern. Alle Presschläge und Zweikämpfe wurden in dieser Situation verloren. Und zu allem Überfluß schlug der Ball flach in der Ecke ein, in der der Stuhrer Keeper stand (46.). Starke Leistung des Sudweyher Torschützen, für die der Gäste lassen sich kaum passende Worte finden. Das 3:1 für den TuS in der 48. Minute nach einem Kopfball fiel dann fast zwangsläufig, da die JSG Stuhr/Seckenhausen in dieser Phase völlig von der Rolle war, dabei dem Ball primär hinterherlief und zusah, was willenstarke Platzherren damit anstellten. Erst danach zeigte man so etwas wie eine Reaktion und kam wieder zu eigenen Angriffsaktionen. Ein weiterer Treffer gelang aber nicht, die beste Gelegenheit setzte Ben Sakulowski per Kopfball an die Latte. Den Abpraller köpfte Lennart Janke an den Pfosten, ehe Sudweyhes Keeper Raphael Hensel die Situation entschärfen und den Ball fangen konnte. Einige Augenblicke später hatte Karim Bockau eine starke Szene auf der rechten Seite, fand nach gutem Abschluß aber auch in Hensel seinen Meister. Zwei Minuten vor Ende der offiziellen Spielzeit kassierte man dann aber noch in echter Slapstick-Manier das 1:4. Nach einem Rückpass unter Druck eines Gegenspielers, bei dem ein Stuhrer Abwehrspieler und sein Keeper geschätzt nur knapp einen Meter voneinander enternt standen, schoß der Schlussmann den Abwehrspieler wieder an und der Abpraller rollte am Gästetorwart vorbei. Der angreifende Sudweyher ließ sich nicht lange bitten und schob locker ins leere Tor ein. Wenige Minuten später war dann Schluss.

 

Mit der fünften Niederlage in Folge und vor allem mit der größtenteils ausbaufähigen Performance der letzten Wochen, die teilweise auch noch mit einer fragwürdigen Einstellung einhergeht, wird die Luft für die JSG in der Landesliga immer dünner. Die Euphorie der ersten Wochen ist längst Geschichte und es wird langsam höchste Zeit, wenn überhaupt noch möglich, den Schalter wieder umzulegen und sich neu zu erfinden bzw. an den richtigen Stellschrauben zu drehen.

Trainer wanted!

Wir suchen Verantwortliche für unsere U5, U6 & U12

08.11.2017
08.11.2017

Eine Trainer- oder Junior-Coach-Lizenz ist nicht zwingend erforderlich, aber bestimmt nicht von Nachteil. Wer bei uns eine Mannschaft übernimmt und beabsichtigt, einen Lehrgang zum Trainer C-Lizenz bzw. Junior-Coach (14-18 Jahre) zu absolvieren, wird von uns unterstützt und bekommt die Kosten dafür erstattet!

Niederlage beim SC Twistringen

04.11.2017
04.11.2017

Nicht unverdient verlor der TV Stuhr heute beim SC Twistringen mit 0:2 und blieb gegen kampfstarke Gastgeber über 90 Minuten so gut wie ohne richtige Torchance. Gefährlich wurde es für die Platzherren nur im ersten Durchgang bei drei Freistößen von Kapitän Fabian Bischoff. Zwei davon parierte Twistringens Keeper Blome, einer verfehlte das Tor des SCT nur knapp. Ansonsten ließen die aus einer kompakten und vielbeinigen Defensive heraus agierenden "Blaumeisen" nichts zu. Obwohl mehr Spielanteile fehlte beim TVS die spielerische Leichtigkeit der letzten Wochen und auch läuferisch betrieb die Mannschaft von Trainer Christian Meyer und Stephan Stindt gefühlt nicht den Aufwand, den man von ihr gewohnt ist. Das lag aber sicher auch an den wirklich miserablen Platzverhältnissen, die heute vieles zu einer Art Glückspiel machten. Die beiden Gegentreffer in der 12. Spielminute nach einem Eckball und 39. Minute nach Ballgewinn im Mittelfeld und mustergültigem Umschalten spielten der Twistringer Defensiv- und Konterstrategie dann auch voll in die Karten. Die Angriffe des TV Stuhr, der trotz Schwierigkeiten immer um spielerische Linie bemüht und somit natürlich auch ein dankbares "Opfer" für Twistringens Matchplan auf morastigem Boden war, zerschellten früher oder später am massiven Twistringer Defensivverbund. Schon beim 2:0 mit einem Konter erfolgreich, boten sich den Gastgebern in der Schlussphase dann sogar noch weitere ähnlich gestrickte Möglichkeiten, die die nach der Abwehrschlacht nun kräftemäßig natürlich immer mehr nachlassenden Twistringer aber nicht mehr sauber ausspielen konnten. So blieb es am Ende beim 0:2 und der zweiten Saisonniederlage für den TV Stuhr. Solche Spiele können immer passieren und sollten die Mannschaft nicht aus der Bahn werfen. Am kommenden Sonntag empfängt man nun in Stuhr den TSV Bassum.

Niederlagenserie hält an

04.11.2017
04.11.2017

Mit 0:2 verlor die U15 der JSG Stuhr/Seckenhausen heute auch ihr viertes Spiel in Folge und kann ihre Ergebniskrise nicht beenden. Zwar zeigt die Leistungskurve der Mannschaft von Trainer Torben Budelmann, Sven Sakulowski und Siavash Amiri wieder nach oben, doch reichte es heute wieder nicht für ein Erfolgserlebnis. Alles in allem geht der Sieg der Gäste auch voll in Ordnung, denn über die gesamte Spielzeit gesehen war der Tabellenzweite deutlich spielbestimmend, wenngleich die Havelser kaum richtige Hochkaräter erspielten. Weniger Spielanteile und weniger Offensivaktionen, allerdings die klareren Möglichkeiten hatten dagegen die Platzherren, bei denen Lennart Janke und Karim Bockau zum Leidwesen ihrer Trainer in beiden Halbzeiten beste Gelegenheiten ausließen. Durch eine Verletzung des etatmäßigen Keepers Emir Yilmaz hütete überraschend Jonah Hellmers das Tor der JSG und machte seine Sache auch richtig gut. An den Gegentreffern konnte er allerdings nichts machen. So wurde Hellmers beim 0:1 erst im zweiten Versuch bezwungen, als er einen Kopfball nach einer Ecke des TSV aus kurzer Distanz zunächst noch reaktionsschnell abwehren konnte, den Nachschuss aus vier Metern dann aber passieren lassen musste. Beim zweiten Treffer erneut aus kurzer Distanz, bei dem die Stuhrer Innenverteidigung dem Havelser Torschützen den Ball quasi selbst aufgelegt hatte, konnte er dagegen gar nicht mehr eingreifen. Mit nun insgesamt sechs Niederlagen in neun Spielen ist der gute Start in die Landesligasaison längst Geschichte. Bis zur Winterpause hat die U15 I jetzt noch zwei Gelegenheiten, wieder für positive Ergebnisse zu sorgen. Die erste am kommenden Samstag im Rückspiel gegen den TuS Sudweyhe, den man bei der Landesligapremiere Ende August noch 3:1 besiegen konnte.

Aktuelle Teamfotos - Saison 2017/18

15.08.2017

 

Hier sind die ersten neuen Teamfotos für die neue Saison 2017/18. Auf den Teamseiten findet Ihr alle neuen Fotos auch als Datei zum Download. Einige Mannschaften haben für ihre unterschiedlichen Sponsoren übrigens gleich mehrere neue Teamfotos...

Aktuelle Bandenwerber auf der Sportanlage des TV Stuhr:

Diese Homepage:


DFBnet - SpielPLUS

SPIELPLAN/

PLATZBELEGUNG

20.11.-26.11.17 (KW 47)

Unser Jugendkonzept

Diese Homepage:


Besuche

Besucherzaehler

Seitenaufrufe

Besucherzaehler

seit August 2013